Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

Tag-Nachtrhythmus-Problem

New member
Registriert
13.09.2019
Beiträge
12
"Danke"
0

Hallo,

Ich hab mich hier neu registriert, um euch zu fragen ob ihr auch wie ich Schlafprobleme habt und manchmal morgens manchmal mittags und manchmal sogar nachts wach seid? Also ich schlafe sehr oft 12 Stunden lang und ich kann nie wissen wann ich einschlafe und wann ich aufwache. Ist blöd wenn man irgendwo anfangen möchte arbeiten zu gehen. Kurz zu mir, ich bin seit 12 Jahren schizophren, bin fast 40 Jahre alt und bin wegen meiner Erkrankung arbeitslos. Ich wünschte ich könnte mein Schlafrhythmus erstmal in Ordnung bringen. Habt Ihr gleiche Erfahrungen gemacht wie ich und habt ihr vielleicht Tipps für mich??

Ich danke Euch!!!
 
New member
Registriert
29.08.2019
Beiträge
11
"Danke"
0

Nach meinem ersten Klinik Aufenthalt, hatte ich extreme schlafprobleme, ich bin erst gegen 6 Uhr morgens eingeschlafen, und habe bis 14 Uhr geschlafen.

Irgendwann hat sich mein Rhythmus wieder eingependelt, aber mittlerweile ist der Rhythmus bei mir auch wieder einbisschen verschoben, ich kann nachts nicht so gut einschlafen, und schlafe gegen 1 Uhr morgens ein.

Und brauche auch viel Schlaf, 8 bis 12 Stunden.

Mittlerweile bin ich auch mittags häufig müde, ich halte durch bis abends und kann trotzdem nicht gut schlafen.

Was ich dir empfehlen kann, Sport, oder irgendwie auspowern, oder Medikamente.
 
TS
M
New member
Registriert
13.09.2019
Beiträge
12
"Danke"
0

Danke dir Samsara für deine Antwort.

Ich gehe jeden zweiten Tag laufen, mein Kumpel (auch schizophren) der ist ein richtiger Sportler, fährt Fahrrad 2-3 Stunden oder läuft regelmäßig mindestens 10km am Stück und auch er hat dasselbe Problem wie ich. Also Sport hilft uns nicht. Wenn ich mal 9 Stunden schlafe bin ich sehr sehr selten ausgeschlafen. Damals wo ich nicht krank war haben mir ja 8 Stunden Schlaf völlig ausgereicht aber nach der Erkrankung nicht mehr. 12 Stunden Schlaf ist bei mir der Normalfall geworden. Nachts einschlafen immer zur selben Zeit geht bei mir schon seit fast 10 Jahren nicht. In der Klinik vor 2 Jahren da muss man ja morgens um 7 uhr aufstehen und abends so gegen 22 uhr schlafen gehen, da ging das komischerweise. Ich weiss aber dass ich mich mittags nach den Therapien etwas hingelegt und geschlafen hab.

Dass du von morgens 6 uhr bis mittags 14 uhr schläfst geht ja noch, wenn ich morgens 6 uhr einschlafe dann schlafe ich bis 18 uhr durch.

Meinst du um Nachts immer um die selbe Uhrzeit schlafen zu können sollte ich Medikamente nehmen? Verdammt ich würde ja gerne weniger schlafen so 8 Stunden nur aber ich bin dann sehr benebelt und schläfrig, ich krieg dann nichts gebacken, will immer nur schlafen.
 

Tom

Member
Registriert
21.07.2019
Beiträge
89
"Danke"
1

aber die 12 Stunden schlaefst du ja nicht durch sondern halt 8 Stunden Schlaf und 4 Stunden "Einschlafzeit" da man ja oefter aufwacht?
 
New member
Registriert
29.08.2019
Beiträge
11
"Danke"
0

Hallo McCorc

Viele Menschen die psychisch krank sind, und/oder Medikamente nehmen, haben schlafprobleme, und brauchen mehr schlaf, als gesunde Menschen.

Aber mehr Ahnung habe ich leider auch nicht, das einzige was mir noch einfällt, sind Medikamente zum einschlafen.
 
Member
Registriert
06.04.2022
Beiträge
49
"Danke"
34
Hallo McCorc, ich habe seit 10 Jahren eine paranoide Schizophrenie und habe ohne Psychotherapie mit der Zeit gelernt, mit der Krankheit umzugehen. Früher schlief auch ich 10 bis 12 Stunden, mittlerweile reichen mir auch 7 Stunden, seitdem ich Vitamine und Mineralien nehme. Zuerst nahm ich einen Vitamin B Komplex mit Depotwirkung, dann stieg ich um auf den Riegel von Seitenbacher mit allen B Vitaminen, Magnesium, Vitamin E und K und noch andere glaube ich. Jetzt nehme ich Vitamin a bis z Brausetabletten. Ich fühle mich seitdem wohler. Ich gehe davon aus, dass du soviel schläfst, weil du dich erst dann wohlfühlst.
 
Zuletzt bearbeitet:
New member
Registriert
02.01.2022
Beiträge
8
"Danke"
0
Hallo

Also. Ich habe auch einen unregelmäßigen Tag Nacht- rhytmus.

Mal wach bis in die Abendstunden. Mal Tag über müde. Mal Mittagschlaf bis 3Uhr Nachmittags. Liegt an der Negativsymptomatik der Schizophrenie, den Nebenwirkungen des Medikamentes.
Du könntest deinen Psychiater nach einen Medikament zur Schlafverbesserung fragen. Versuchen eigenständige den Rythmus zu kontrolieren.

Alles Gute
 
Banned
Registriert
21.12.2019
Beiträge
5
"Danke"
1
hi, ich habe auch Schlafstörungen,werde nachts mehrmalls wach, kann aber dann nach einiger Zeit wieder einschlafen.Ich neheme seit Jahren schon Zopiclon,damit ich einschlafen kann.Die Wirkung des schlafmittels hat aber mit der Zeit nachgelassen.
 
Member
Registriert
06.04.2022
Beiträge
49
"Danke"
34
Regelmässig Bananen essen, denn dadurch wird das Schlafhormon Melatonin gebildet.
 
Oben