❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Jeden Tag nach dem Aufstehen Depressionen

ThomasErtl1993

Well-Known Member
Registriert
27 Nov. 2021
Beiträge
477
Ich hab irgendwie nach dem Aufstehen häufig Depressionen die über viele Stunden andauern. Habt ihr das auch?
 
du sagst hier häufig was genau ist den anders gelaufen wenn du ohne Depressionen aufwachst? Ich habe das auch oft das es sehr random ist wie ich aufwache. Entweder mit depressionen oder psychotisch im wahn oder immernoch sehr müde und benommen und den tagüber wie stoned. Aber um deine frage zu beantworten ja ich habe auch Depressionen nach dem aufstehen
 
Ich habe auch Depressionen nach dem Aufstehen. Allerdings hält das bei mir den ganzen Tag. Und auch im Sommer werden meine Depressionen nicht besser. Bei mir ist es chronisch.
 
@Niggo wie lange ist das den bei dir schon so? Wie lange bist du schon krank?bei mir ist es die ersten jahre auch Dauerzustand gewesen und erst nach ca. 8 jahren besser geworden und nicht mehr permanent. Chronisch ist es aber bei der langen zeit leider auch
 
Ich hab irgendwie nach dem Aufstehen häufig Depressionen die über viele Stunden andauern. Habt ihr das auch?

'Ach, schon wieder ein neuer Tag, den man durchhalten muss. Da brauch' ich lange Zeit, um da in die Gänge zu kommen.' - So kann's sein. Vielleicht liegt's daran, seine Möglichkeiten und Kräfte nur anders organisieren zu sollen. Beispielsweise mögen manche lieber die Nachmittags- oder Abendstunden. Künstler lieben ja besonders die Zeit, wenn rundherum alles dunkel und ruhig geworden ist. Sie tauchen dann umso besser in eine Imaginations- und Inspirationswelt ein.
 
Ich bin kurz nach dem Aufstehen total durcheinander, weil ich aber durch den Wecker aus dem Tiefschlaf und Traum gerissen werde.Dauert So 10 Min bis ich klar im Kopf bin
 
@Niggo wie lange ist das den bei dir schon so? Wie lange bist du schon krank?bei mir ist es die ersten jahre auch Dauerzustand gewesen und erst nach ca. 8 jahren besser geworden und nicht mehr permanent. Chronisch ist es aber bei der langen zeit leider auch
Bei mir ist es noch länger. Ich habe seit mittlerweile 12 Jahren diesen depressionsartigen Zustand. Es ist die Negativsymptomatik des schizophrenen Residualzustandes.
 
mir fällt grade auf das man ja hier noch etwas genauer werden kann oder sollte.

Da hier ja vermutlich nach einem bestimmten Symptom der Depression gefragt wurde bzw der belastenden Stimmung und der negativen Gedanken. Weil antriebslos bin ich zb den ganzen tag aber es zieht mich nicht immer runter. Trotzdem bin ich ja eigentlich immer depressiv nur bezeichne ich das in diesem Moment nicht als depressiv.
 
Ich brauche immer lang um morgens in die Gänge zu kommen. Ziele am Tag tun mir gut. Es fällt mir aber schwer mir immer wieder neue kleine Ziele zu setzen. Geht Euch das auch so?
 
Ich bin kurz nach dem Aufstehen total durcheinander, weil ich aber durch den Wecker aus dem Tiefschlaf und Traum gerissen werde.Dauert So 10 Min bis ich klar im Kopf bin

Überleg' doch mal, ob du den Wecker denn unbedingt brauchst. So lange man keine Verpflichtungen einhalten muss, die wie das Arbeitsleben streng zeitlich geregelt sind, kann man doch auf ihn verzichten, oder nicht?
 
Ich träum aktuell wieder ein bisschen. Das ist auch schön. Aber Tiefschlaf ohne Traum ist auf Dauer traurig!
 
Zurück
Oben Unten