Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Vitamin B3 in Überdosis

blablabla

Well-Known Member
Registriert
5 Nov. 2020
Beiträge
175
Hallo,

ich behandle mich selbst seit einigen Jahren immer wieder mit Niacin (Vitamin B3). Das ist ein totales Wundermittel gegen Schizophrenie. Ich darf es zwar nicht empfehlen, aber meine Erfahrungen sind:

Es gibt Vitamin B3 in 250-300mg Kapseln, die nur 10 Euro kosten. Dann gibt es noch die Unterscheidung zwischen Flush-Free und mit Flush. Ich bevorzuge das Mittel, das keinen Flush macht. Kostet dann zwar ein paar Euro mehr, aber es lohnt sich.

Ich nehme es immer abends so ca. 19 Uhr zeitversetzt zu den Neuroleptika ein. Nach etwa einer halben Stunde stellt sich bei mir eine positive Stimmung ein, ich habe eine angenehme Müdigkeit und kann sehr gut schlafen. Am nächsten Tag hält die gute Stimmung an.

Vitamin B3 fördert die Durchblutung ins Gehirn (die meisten Schizophrenien haben eine falsche Durchblutung im Gehirn), es senkt den Stresspegel im Körper, das sich unmittelbar auf die Synapsen auswirkt. Es senkt auch den Adrenochrom-Spiegel im Blut, dadurch hat man weniger Halluzination.

Ob es gegen Wahngedanken hilft, weiß ich nicht. Man hat aber dann eine bessere Konzentration und Aufmerksamkeit und kann sich auf Alltägliches konzentrieren.

Zusätzlich nehme ich noch eine Kapsel Vitamin B12 + Folsäure.

Wenn Hautrötungen auftreten, heißt es, dass zu viel Vitamin B3 eingenommen wurde. Bei Schizophreniekranken ist das nicht so, dass Hautrötungen auftreten sollten.

Ich kann Auto fahren, alles machen, was ich konnte, die Stimmung ist einfach nur super, ich schlafe gut.

Ich nehme ca. 900 mg Vitamin B3 ein.

Bei einer sich anbahnenden Psychose nehme ich einfach eine Handvoll VItamin B3 Tabletten ein (ca. 5-8 Stück) und die Psychose klingt innerhalb von ein paar Tagen ab.

Damals wurden auch viele Schizophrenie Kranke und andere psychische Erkrankungen mit Vitaminen behandelt, was jetzt nicht so ist, weil sich die Ärzte zu sehr von der Pharmalobby beeinflussen lassen. Die Pharmalobby überzeugt ständig die Ärzte, die Neuroleptika und Antidepressiva zu verschreiben, damit sie Geld verdienen können. An einigen Kliniken geht's zwar nicht ums Geld, sondern um "Besänftigung" von psychischen Krankheiten, aber es entsteht keine Heilung.

Vitamin B3 setzt an der Ursache an, nämlich einem gestressten Körper, der sich auf die Synapsen auswirkt.

Nebenwirkungen kann man im Internet nachlesen, man hat keine wie bei Neuroleptika, aber es können körperliche Nebenwirkungen auftreten.
 
Zuletzt bearbeitet:
habe mal von dr. hoffer gelesen der seine patienten mit niacin behandelt hat. welcher neuroleptikum nimmst und wie viel? behälst du die dosis des nl während der psychose bei?
 
ok habs gerade gelesen wie viel du nimmst, aber du meintest mal fu nimmst mit flush, weil es danach die psychose heilt??
 
Nein, ich bevorzuge das Flush-Free Vitamin B3. Also ohne Flush. Man hat dann nicht das komische Gefühl, dass man irgendein Kribbeln hat, das sich im Körper breit macht. Sowohl Flush-Frei als auch mit Flush wirkt gegen Psychose, sofern sich keine Hautrötungen zeigen.
 
ok danke! freu mich, dass es dir bei deiner psychose hilft! werde mir welche bestellen...
 
Nur mal so am Rande, Vitamin B3 soll das Krebsrisiko steigern:
https://www.infranken.de/ratgeber/g...die-mit-alarmierenden-ergebnissen-art-5587012

Die Wirkung bei einer Psychose zweifle ich auch stark an, ich habe das früher auch mal ausprobiert.

@anonym43 welche Symptome hast du und inwiefern lindert es deine Symptomatik denn?
Nimmst du außer dem B3 im Akutfall noch etwas ein?

Eine Psychose tritt in Schüben auf, da kann es durchaus sein, dass bei dir der Eindruck entsteht das die Placebowirkung eines Medikaments oder von Nahrungsergänzungsmitteln hilft.
B12 kann kurzzeitig auch die Symptome minimal lindern, ist aber im Akutfall eher kritisch zu sehen, weil das dann Symptome auch begünstigen kann, obwohl es ein scheinbar nebenwirkungsfreies Vitamin sein soll und in Hammerdosierungen vermarktet wird.

B12 finde ich als Nahrungsergänzung in Tablettenform durchaus als Ergänzung gut, so etwas sollte aber nie als kompletter Ersatz für andere Medikamente dienen.

Ich denke also @anonym43 , dass vielleicht die B-Vitamine bei dir eine minimale Wirkung haben können, aber eventuell das B3 auch schädlich ist. Da du auch B12 einnimmst, könnte die nützliche Wirkung auch vom B12 kommen, also was macht dich sicher das B3 dir im Akutfall hilft? Nimmst du ansonsten wirklich nichts anderes ein und wie lange dauert es bis das B3 in Überdosis hilft?

Bitte trotzdem das erhöhte Krebsrisiko beachten.

Hier im Forum findest du ja auch meine Empfehlung mit speziellen Antidepressiva(Bupropion) welche sehr gut funktioniert und was du/ihr auch mal ausprobiert haben solltest. Dabei kann man dann trotzdem noch etwas Vitamine ergänzen. Überdosierungen von Vitaminen können trotzdem problematisch sein, also auch da maßvoll bleiben.

Hier ist die Medikamente-Empfehlung die besser lesbarere Version davon.

@Überlebender vielleicht wäre die Empfehlung von mir ja auch etwas für dich.

Bitte gebt eure Erfahrungen, wenn ihr es testet und euch Umstellen lässt hier weiter.


Wir klammern uns manchmal auch an geringe Fortschritte, was völlig normal ist und bewerten manchmal auch den Nutzen von Medikamenten / Nahrungsergänzung nützlicher als sie sind. Ich denke es ist relevant, dass man auch mit Nahrungsergänzung etwas auf die Psychose einwirkt, da der psychische Stress durch die Erkrankung ja enorm ist, kann auch der Bedarf mancher Vitamine von uns höher sein. Ich nehme zum Beispiel solche Multivitamin-Brausetabletten, die sehr günstig sind (60Cent für eine Stange), zusätzlich ergänze ich manchmal B12 was es auch in Brausetabletten gibt.
Zudem finde ich L-Tyrosin als Aminosäure nützlich, was man auch mal testen kann!
B-Vitamine und Anderes Nahrungsergänzung sehe ich als Ergänzungen, die aber im Akutfall keine verlässliche Wirkung haben, man kann das also durchaus begleitend und maßvoll testen.

Von zu hohen B3 Dosierungen würde ich aufgrund des Krebsrisikos trotzdem erstmal abwarten, da es bei dir @anonym43 scheinbar ein subjektiver Eindruck ist und es zum Teil Monate oder Jahre dauern kann, bis man klarer sagen kann wie und wie stark etwas hilft, bzw. woher diese Wirkung tatsächlich kommt.
 
Psychopharmaka lösen auch häufig Krebs aus... Da ist Vitamin B3 harmloser.

Meine Symptome waren: Halluzination, mangelnde Motivation und mangelnde Konzentration, Schwierigkeiten bei Bewältigung des Alltags, Negativsymptome.

Nun habe ich alles um ca. 70-80 % weniger, seitdem ich Vitamine regelmäßig einnehme.

Und im Internet stehen verschiedene Sachen:

https://www.bears-with-benefits.com... Vitamin,Wirkung gegen Hautkrebs haben könnte.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/64556/Vitamin-B3-Derivat-beugt-Hautkrebs-in-Studie-vor

https://www.healthandscience.eu/de/...utzellenproduktion-waehrend-der-krebstherapie
 
vielleicht kannst du nochmal gebau schreiben welche vitamine und wie viel du genau nimmst. würde mich freuen :)
 
Ich nehme hauptsächlich Vitamin B3 (Niacin) Flush-Free als 250 mg Kapseln. Davon nehme ich abends 3 Stück und werde davon ziemlich müde.

Morgens nehme ich Vitamin B12 und Folsäure in normaler Dosis (also der empfohlenen Dosis).

Steht in dem Buch "Optimale Ernährung für die Psyche" von Patrick Holford. Dort steht, dass Schizophrenie heilbar ist.

Zusätzlich dazu esse ich Fisch, der reich an Omega 3 Fettsäuren ist. Dazu gehören Makrele, Thunfisch, Lachs, Hering, ... Und eine Hand voll Nüsse, die auch reich an Omega 3 Fettsäuren sind. Früher habe ich noch zusätzlich ein Löffel Leinsamenöl genommen oder Leinsamen direkt in ein Joghurt-Müsli, das aus Apfel, Joghurt (kein gezuckerter), Nüssen und etwas Honig bestand, dazu gegeben.

Kein Zucker, keine Zigaretten, kein Kaffee. Das sind alles Aufputschmittel, die dem Körper schaden. Viel Obst und Gemüse. Einziges Problem ist, dass ich viel Fleisch esse. Das müsste ich mal reduzieren, weil es auch nicht gut für das Gehirn ist, viel Fleisch zu essen.

Ach ja: Und ganz schlimm ist weißes Brot. Man sollte das Vollkorn nehmen. Das bringt mehr Energie.

Dann wird man total leistungsfähig und gesund.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das erinnert mich an frühere Experimente, die ich mit Vitaminen und gesunder Ernährung gemacht habe. Aber das mit dem Niacin kannte ich noch nicht ,ich werde das auch nicht ausprobieren. Gesunde Ernährung mag zwar bei Manchem helfen, mir bringt das aber nur Frust statt mehr an Energie.
Das Einzige, was meine Negativsymptome leicht lindert, ist Kaffee. Und den lasse ich mir nicht ausreden. Ich bin gespannt auf Erfahrungsberichte mit dem hochdosierten Niacin.
 
hey danke ich mache seit 4 Monaten inzwischen keto und merke auch wie es mir hilft (no carb: zucker, obst, getreide, gluten reis, kartoffeln haferflocken, alkohol etc.) dafür gemüse ohne ende, fisch, fleisch, nüsse, eier usw. :) meide zudem milch- und käseprodukte habe dazu auch mal studien gelesen zu schizophrenie. danke für die buchempfehlung werde das mal checken
 
mir hilft gesunde ernährung definitiv, kein brainfog mehr, nicht andauernd hungrig ( einfache kohlenhydrate sättigen nur kurz), innerlich ausgeglichen, weniger depressiv (es ist bewiesen, dass zucker depressiv macht :eek: )
 
ich esse zum frühstück rührei und nen salat dazu mit radieschen,brokkoli und pilzen. ggf. brot, wenn mutti eins bäckt von dr.almond (internet) das ist nocarb und glutenfrei :) es gibt auch ne teigmischung für pancakes, ebenfalls nocarb und glutenfrei. teigmischung (aus mandelmehl) einfach mit zwei eier, mandelmilch ungesüßt (von rewe, edeka) und zimt verrühren, kochen, fertig! und es schmeckt mega!

dr. strunz ist wirklich sehr empfehlenswert. ihm liegen seine patienten noch am Herzen. einfach mal dr. strunz psychose im internet eingeben. dann kommen seine storys.
 
Hm. Wenn ich 5000 mg Omega 3 Fettsäuren zu mir nehmen würde, so wie es in diesem Link steht, würde ich glaube ich Übelkeit und Durchfall bekommen. Aber eine Kapsel täglich kann nicht verkehrt sein.
 
habe dadurch keine Beschwerden, ich versuche es jetzt einfach mal. allerdings ist es teuer...
 
Hut ab an alle, die Keto durchhalten. War auch mal mein Thema. Allerdings hab ich gerade nicht die Kraft.

Wünsche euch das Beste.
 
Zurück
Oben