Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Gibt es hier Angehörige?

TS
M
Member
Registriert
27.12.2022
Beiträge
45
Nachdem er ja lange komplett ohne Medikamente auskam, denke ich dass es schon etwas dauern kann bis er wieder einen stabilen Spiegel hat. Ich kenn sein Medikament aber nicht. Beim Clozapin ging es recht schnell.
Aber nimmt er denn seine Tabletten zuverlässig mit der Psychose? Ideal ist es nicht, dass du ihn so daheim hast. Gibt es niemanden auf den er hört, der dich unterstützt ihn wieder in die Klinik zu bringen?? Er hat ja mit der Kleinen nicht die nötige Ruhe, und für euch beide ist es ja auch furchtbar anstrengend so...
Er nimmt Aripriprazol jetzt schon über 2 Monate und ziemlich hoch dosiert (25mg)
Kann das wirklich so lange dauern?
Ich verzweifle von Tag zu Tag mehr ☹️
Er hört leider auf niemanden mehr. Und da er der festen Überzeugung ist, ich bin nicht ehrlich zu ihm und wäre ihm fremdgegangen, meldet er sich auf irgendwelche Portale an, um
Frauen kennenzulernen.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter ☹️
 
New member
Registriert
19.01.2023
Beiträge
8
Und die Tabletten nimmt er auch wirklich? Mir kommt das auch sehr lange vor.
Das Problem ist, dass er nicht in die Klinik muss solange er keine Gefahr für sich und andere darstellt.
Hat er keinen besten Freund dem er vertraut, und der auf ihn einwirken kann wieder in die Klinik zu gehen ? Oder ist er wenigstens ambulant bei einem Psychiater in Behandlung?

Du musst kontrollieren ob er seine Medikamente tatsächlich in der empfohlenen Dosis nimmt, und dann musst Du entweder über die Klinik oder seinen Psychiater raus kriegen ob das tatsächlich so lange dauern kann. Evtl braucht er ja ein anderes Medikament.
 
New member
Registriert
19.01.2023
Beiträge
8
Aber nachdem er ja erst ein paar Tage aus der Klinik zurück ist und komplett neu eingestellt werden muss, dauert es wahrscheinlich schon länger bis es besser wird. In der Klinik wird er die Tabletten ja genommen haben.
Mein Mann war damals als er die Krankheit bekommen hat 3 Monate in der Klinik hat er mal erzählt.
Aber nachfragen würde ich auf jeden Fall mal. Du brauchst ja auch eine Perspektive...
 

Joy

Member
Registriert
05.08.2022
Beiträge
51
Er nimmt Aripriprazol jetzt schon über 2 Monate und ziemlich hoch dosiert (25mg)
Kann das wirklich so lange dauern?
Ich verzweifle von Tag zu Tag mehr ☹️
Er hört leider auf niemanden mehr. Und da er der festen Überzeugung ist, ich bin nicht ehrlich zu ihm und wäre ihm fremdgegangen, meldet er sich auf irgendwelche Portale an, um
Frauen kennenzulernen.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter ☹️
Hallo Mavie,
bezüglich des Medikaments:

Es kann schon sein, dass man auch mit Medikamenten noch Symptome hat. Bei mir hat damals auch nach langer Suche nur ein bestimmtes Medikament geholfen.

Manchmal muss man das Medikament wechseln und es ausprobieren um herauszufinden ob es bei einem wirksam ist.
 
TS
M
Member
Registriert
27.12.2022
Beiträge
45
Hallo Mavie,
bezüglich des Medikaments:

Es kann schon sein, dass man auch mit Medikamenten noch Symptome hat. Bei mir hat damals auch nach langer Suche nur ein bestimmtes Medikament geholfen.

Manchmal muss man das Medikament wechseln und es ausprobieren um herauszufinden ob es bei einem wirksam ist.
Hallo @Joy,

danke für deine Rückmeldung.
Auch wenn das Medikament bei der ersten Psychose geholfen hat?
Das Problem ist, dass er kein anderes nehmen möchte, da er der Meinung ist, es wirkt. Aber er hat gaaaaanz heftige Stimmungsschwankungen. Also mal sucht er meine Nähe und dann ist er aus dem nichts kalt und abweisend und will sich trennen. Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll
 
TS
M
Member
Registriert
27.12.2022
Beiträge
45
Und die Tabletten nimmt er auch wirklich? Mir kommt das auch sehr lange vor.
Das Problem ist, dass er nicht in die Klinik muss solange er keine Gefahr für sich und andere darstellt.
Hat er keinen besten Freund dem er vertraut, und der auf ihn einwirken kann wieder in die Klinik zu gehen ? Oder ist er wenigstens ambulant bei einem Psychiater in Behandlung?

Du musst kontrollieren ob er seine Medikamente tatsächlich in der empfohlenen Dosis nimmt, und dann musst Du entweder über die Klinik oder seinen Psychiater raus kriegen ob das tatsächlich so lange dauern kann. Evtl braucht er ja ein anderes Medikament.
Ja er nimmt sie wirklich
Auch wenn er sagt er hat kein Bock, sehe ich es, dass er sie nimmt. Und mittlerweile auch schon 2 Monate…
Ich rufe morgen bei seinem Psychiater an und Versuch da einen Termin zu bekommen.
Ich komme gerade an meine absoluten Grenzen und auch wenn ich weiß, dass es seine Krankheit ist, fällt es mir schwer noch ruhig zu reagieren.
 
New member
Registriert
21.01.2023
Beiträge
20
auch wenn ich weiß, dass es seine Krankheit ist, fällt es mir schwer noch ruhig zu reagieren.
Das kenne ich, manchmal ist es sehr schwer ruhig und verständnisvoll zu sein. Allerdings haben solche Situationen, wo ich nicht mehr konnte, auch immer mal zur weiteren Einsicht geholfen. Nur leider noch nicht ganz.

Wie war das bei euren Liebsten?
 
TS
M
Member
Registriert
27.12.2022
Beiträge
45
Das kenne ich, manchmal ist es sehr schwer ruhig und verständnisvoll zu sein. Allerdings haben solche Situationen, wo ich nicht mehr konnte, auch immer mal zur weiteren Einsicht geholfen. Nur leider noch nicht ganz.

Wie war das bei euren Liebsten?
Manchmal denke ich es hilft und manchmal macht es aber auch alles schlimmer
Ist dein Freund gerade in einer akuten Psychose ?
 
New member
Registriert
21.01.2023
Beiträge
20
Oh man 🫤 ist es die 1. Psychose ?
Ich bin auch Angehörige. Mein Mann hat gerade seine 2. Psychose ☹️
Ich glaube ja, wir kennen uns noch nicht lange. Aber vor zwei Jahren hat er wohl schon mal Olanzapin bekommen. Vielleicht hatte er mal eine aber keiner hat es mitbekommen.

Weiß dein Mann das er eine hat?
Darf ich fragen was seine Psychose beinhaltet?
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
2.124
Er nimmt Aripriprazol jetzt schon über 2 Monate und ziemlich hoch dosiert (25mg)
Kann das wirklich so lange dauern?
Ich verzweifle von Tag zu Tag mehr ☹️
Er hört leider auf niemanden mehr. Und da er der festen Überzeugung ist, ich bin nicht ehrlich zu ihm und wäre ihm fremdgegangen, meldet er sich auf irgendwelche Portale an, um
Frauen kennenzulernen.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter ☹️
Das klingt bedrückend. Ist denn an seinen Vermutungen irgendetwas dran?
Frag ihn doch wie er darauf kommt und versuche die Situation zu klären, eventuell hat er etwas gesehen, wofür er vielleicht selbst verantwortlich ist. In der akuten Psychose können so Gedächtnislücken auftreten.
25mg Aripiprazol ist relativ viel, vielleicht auch etwas zu hoch dosiert. Mit wie viel ist er den vorher zurechtgekommen?
Es gibt auch abstrakte Nebenwirkungen, wo die Medikamente zu Symptomatik führen, etwa wenn diese überdosiert werden. Zumindest kann man mit zu hohen Dosierungen auch an den Rand getrieben werden.
5-15mg Aripiprazol reichen häufig aus.
 
TS
M
Member
Registriert
27.12.2022
Beiträge
45
Ich glaube ja, wir kennen uns noch nicht lange. Aber vor zwei Jahren hat er wohl schon mal Olanzapin bekommen. Vielleicht hatte er mal eine aber keiner hat es mitbekommen.

Weiß dein Mann das er eine hat?
Darf ich fragen was seine Psychose beinhaltet?
Warum er Olanzapin bekommen hat, weist du nicht?

Er weiß es meistens… manchmal sagt er aber wir würden ihn doch alle verarschen und er wäre gesund…
Die Psychose verläuft dieses Mal
sehr eigenartig. Zu Beginn hat er Stimmen gehört die aber mit den Medikamenten sofort weg waren. Und nun sind die Denkstörungen noch vorhanden. Also er sagt ganz sinnlose Sachen wie zB „du hast Schaum im Auto gemacht. Wieso bist du so verlogen“ und hauptsächlich scheint er Gedanken zu haben ich würde ihm fremdgehen, was schlechtes wollen oder ihn belügen und seine Tochter sei nicht von ihm…
Was beinhaltet denn die Psychose von deinem Freund? Arbeitet er denn gerade?
 
TS
M
Member
Registriert
27.12.2022
Beiträge
45
Das klingt bedrückend. Ist denn an seinen Vermutungen irgendetwas dran?
Frag ihn doch wie er darauf kommt und versuche die Situation zu klären, eventuell hat er etwas gesehen, wofür er vielleicht selbst verantwortlich ist. In der akuten Psychose können so Gedächtnislücken auftreten.
25mg Aripiprazol ist relativ viel, vielleicht auch etwas zu hoch dosiert. Mit wie viel ist er den vorher zurechtgekommen?
Es gibt auch abstrakte Nebenwirkungen, wo die Medikamente zu Symptomatik führen, etwa wenn diese überdosiert werden. Zumindest kann man mit zu hohen Dosierungen auch an den Rand getrieben werden.
5-15mg Aripiprazol reichen häufig aus.
Nein absolut nicht 🙁 wir sind seit fast 16 Jahren zusammen. Leider antwortet er mir nicht auf die Frage wie er darauf kommt. Er sagt ich soll nicht so scheinheilig tun. Ich versuche ihm dann auch immer zu erklären, dass wir ein Mädchen haben und man Mädchen nur an einem einzige. Tag im Monat zeugen kann und er sich doch an den 14.02.21 zurück erinnern soll und wie ich zeitgleich woanders hätte sein können. Aber selbst das leuchtet nicht immer ein.
Ich vermute auch, dass das Medikament entweder gar nicht wirkt oder zu hoch dosiert ist.
Bevor er die Medikamente abgesetzt hat, hatte er die Depotspritze mit 400ml alle 28 Tage also ca 14 mg/ täglich…
 
Active member
Registriert
26.09.2022
Beiträge
191
Wie kommst du darauf dass man ein Mädchen nur an einem einzigen Tag zeugen kann?
 
TS
M
Member
Registriert
27.12.2022
Beiträge
45
Wie kommst du darauf dass man ein Mädchen nur an einem einzigen Tag zeugen kann?
Eine Frau ist an ca. 3 Tagen im Monat fruchtbar, dabei sind die männlichen Chromosomen schneller: Plant man den Geschlechtsverkehr bewusst auf drei Tage vor dem Eisprung, ist die Chance grösser, dass es ein Mädchen wird, weil vor allem die X-Spermien bis zum Eisprung durchhalten. Hat man am Tag des Eisprungs Sex, ist die Chance auf einen Buben grösser, weil die Y-Spermien schneller bei der Eizelle sind.

Ob das jetzt stimmt oder nicht weiß ich nicht. Aber er sollte ja wissen, dass wir explizit darauf geschaut hatten, wann meine fruchtbaren Tage waren…
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
2.124
Eine Frau ist an ca. 3 Tagen im Monat fruchtbar, dabei sind die männlichen Chromosomen schneller: Plant man den Geschlechtsverkehr bewusst auf drei Tage vor dem Eisprung, ist die Chance grösser, dass es ein Mädchen wird, weil vor allem die X-Spermien bis zum Eisprung durchhalten. Hat man am Tag des Eisprungs Sex, ist die Chance auf einen Buben grösser, weil die Y-Spermien schneller bei der Eizelle sind.

Ob das jetzt stimmt oder nicht weiß ich nicht. Aber er sollte ja wissen, dass wir explizit darauf geschaut hatten, wann meine fruchtbaren Tage waren…
Oben schreibst du an einem einzigen Tag. Hier "bewusst auf drei Tage vor dem Eisprung, ist die Chance grösser, dass es ein Mädchen wird"
Also dann doch mehr als drei Tage fruchtbar!?
Ich hab mich auch gewundert, wie du genau auf einen Tag kommst?
Wären dann also noch 2 Tage vor dem Eisprung, wo du ein Alibi brauchst. So würde ich als Betroffener denken, um Klarheit zu bekommen, denn da zieht man jede noch so kleine Möglichkeit in Betracht.
 
TS
M
Member
Registriert
27.12.2022
Beiträge
45
Oben schreibst du an einem einzigen Tag. Hier "bewusst auf drei Tage vor dem Eisprung, ist die Chance grösser, dass es ein Mädchen wird"
Also dann doch mehr als drei Tage fruchtbar!?
Ich hab mich auch gewundert, wie du genau auf einen Tag kommst?
Wären dann also noch 2 Tage vor dem Eisprung, wo du ein Alibi brauchst. So würde ich als Betroffener denken, um Klarheit zu bekommen, denn da zieht man jede noch so kleine Möglichkeit in Betracht.
Ja tatsächlich hatte ich es falsch im
Kopf. Dachte beim Mädchen ist es an einem Tag und beim Jungen drei.
Alibi brauche ich trotzdem keins und bei „klarem“ verstanden weiß er das auch. Wir waren das ganze Wochenende zusammen. Ich bin generell keine, die fort geht und viele Freunde hat. Wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis und mit denen unternehmen wir auch immer gemeinsam Dinge… ich bin 17 gewesen als wir zusammen gekommen sind und er war mein erster richtiger Freund. Ich weiß nicht, ob es ihm deshalb schwer fällt zu glauben dass es nur ihn für mich gibt
 
New member
Registriert
21.01.2023
Beiträge
20
Er weiß es meistens… manchmal sagt er aber wir würden ihn doch alle verarschen und er wäre gesund…
Die Psychose verläuft dieses Mal
sehr eigenartig. Zu Beginn hat er Stimmen gehört die aber mit den Medikamenten sofort weg waren. Und nun sind die Denkstörungen noch vorhanden. Also er sagt ganz sinnlose Sachen wie zB „du hast Schaum im Auto gemacht. Wieso bist du so verlogen“ und hauptsächlich scheint er Gedanken zu haben ich würde ihm fremdgehen, was schlechtes wollen oder ihn belügen und seine Tochter sei nicht von ihm…
Was beinhaltet denn die Psychose von deinem Freund? Arbeitet er denn gerade?
So ähnlich ist es bei ihm auch. Bei ihm spielt auch das BND eine große Rolle. Er sagt manchmal er habe das Gefühl ich würde doch beim bnd arbeiten. Oder ich möchte ihm was schrecklich böses. Aber irgendwie scheint ihm bewusst zu sein das dies Gefühl nicht richtig, sonst würde er das ja so nicht sagen. Ist das bei deinem auch so?
Er hat halt noch Visionen z. B. hat er ne Idee um den Welthunger zu beenden. Schreibt derzeit sogar einen Businessplan. Dann glaubt er manchmal man würde ihm seine Visionen klauen und das bnd hat sein Leben zerstört. Die haben ihn auch besucht etc.
Hat er während der Psychose quasi auch Tage wo mal nichts ist?
Warum er Olanzapin bekommen hat, weist du nicht?
Er meinte weil er immer das Gefühl hatte alle wollen ihm Böses.
 
Active member
Registriert
22.11.2022
Beiträge
174
Fehlende 100%ige offene Kommunikation bezüglich des wahren Grundes seiner Paranoia würde Ich anhand der bekannten Konsequenzen als Böse abtun ja. Es geht nicht darum ob du beim BND bist sondern ob du jegliche Informationen bezüglich seiner positiv-Symptomatik hast die du ihm aus welchen Gründen auch immer (Meist pseudopädagogisch) nicht gibst. Wenn nicht , sorry aber dann kannst du absolut nichts machen, wenn doch bist du indirekt für seinen Leidensdruck verantwortlich.
 
Oben