Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Dopaminspiegel senken oder Dopaminfasten?

Member
Registriert
06.04.2022
Beiträge
97
Unsere paranoide Schizophrenie scheint irgendetwas mit Dopamin zu tun zu haben, sonst würden Neuroleptika nicht helfen. Ich habe heute 11 Stunden geschlafen und fühle mich gut, fühle mich z.B. auch geborgen seit ein paar Jahren, und diese Geborgenheit ist Halt und Orientierung auch bei einer Psychose und Freude. Ich wollte mal wissen, ob ihr während einer Psychose Dopaminfasten gemacht habt und ob das geholfen hat. Und kann man mit einer guten Ernährung den Dopaminspiegel senken? Oder gibt es Teesorten, die da helfen? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Merci.
 
Active member
Registriert
27.11.2021
Beiträge
126
keine Schokolade essen und kein Kaffee trinken. Da auch diese zu Drogen dazuzählen.
 
New member
Registriert
19.08.2022
Beiträge
16
Soziale Medien, übermäßiger Handykonsum vermeiden, sowie Konsolen. Bei Essen wird es schwierig, da es auch Dopamin ausschüttet und dass nicht unbedingt wenig, da man sein überleben gesichert hat. Wichtiger ist es auch sich nicht mit so viel negativen Stress auseinander zu setzen.
 
Registriert
18.08.2022
Beiträge
51
Gesunde Ernährung sorgt für mehr Dopamin. Sorgt dann vermutlich für mehr Positiv und weniger Negativsymptome
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
111
Das mit dem Dopamin-Fasten halt ich für Zeug das nach Alternativ-Medizin klingt.
Und wenn Alternativ-Medizin funktionieren würde, dann wär die Medizin.
 
Member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
97
Dopamin oder auch Serotonin sind Botenstoffe im Gehirn, auch gern als Glückshormone bezeichnet. Sie sind für unseren Antrieb, unsere Motivation zuständig. Nun kann man davon zu wenig oder zu viel haben. Bei Depressionen hat man zu wenig davon, also zu wenig Energie, man ist antriebslos, depressiv, möchte am liebsten sterben, weil das Leben keinen Sinn mehr macht. Auch bei Parkinson hat man zu wenig und das schränkt die Bewegungsfähigkeit ein. Man bekommt als Medikament zusätzlich Dopamin oder Serotonin, das hellt die Stimmung bei Depressionen auf und bei Parkinson kann man sich wieder mehr bewegen.

Bei Schizophrenie hat man zu viel Dopamin, es gibt eine Übereizung der Rezeptoren. D.h. man kann nicht mehr schlafen, ist aufgedreht, der Kopf voller Gedanken, man kann sich nicht mehr konzentrieren. Auch entstehen so Halluzinationen, weil die Rezeptoren übereizt sind, plötzlich werden Dinge im Außen als überwichtig wahrgenommen und das hineindeuten beginnt. Medikanmente blockieren die Rezeptoren, wo die Botenstoffe sonst anlanden würden und die Signale/Reize auslösen würden. Die Überreizungssymptome verschwinden.

Man kann Dopamin und Serotonin auch selbst herstellen. Beim Joggen/Bewegung z.B. deshalb ist es für Depressionen so wichtig sich zu bewegen.

Warum dann Dopaminfasten?

Weil auch Schokolade , fast Food die Glückshormone freisetzt, Multimedia, rumsurfen, Emails lesen, Facebook, Filme schauen ect. Es sind die sogenannten "einfachen" Vergnügungen, die uns von anspruchvolleren Tätigkeiten und Arbeiten ablenken, uns satt machen und so demotivieren. Beim Dopamin-Fasten, also dem Reizentzug der einfachen Tätigkeiten und Vergnügungen fährt das Gehirn runter und wir bekommen wieder mehr Appetit auf Aufgaben und Arbeiten die uns tiefergehend zufrieden stellen.

Das eine hat aber mit dem anderen wenig zu tun. D.h. der Dopaminüberschuss in der Schizophrenie und der in den Medien gerade aktuelle Trend zu Dopamin-Fasten , durch Entzug von Multimedia.
 
Zuletzt bearbeitet:
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
111
Na wenn das so einfach wär und das wirklich was bringen würde, dann hätte sich das in Zeiten der sozialen Medien längst unter allen Schizos rumgesprochen und alle würden es machen.
 
Member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
97
Lieber Johann, da hast Du wohl etwas misverstanden ???

Sorry, ich dachte, es sei so verständlicher geworden. Vielleicht kann es jemand noch besser erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18.08.2022
Beiträge
51
Selbst mit der Annahme, Handys würden nicht den Dopaminspiegel erhöhen

Sind sie trotzdem schädlich, denn sie sind alles andere als reizarm. Und für einen Schizophrenen ist eine Reizarme Lebensweise wichtig.
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
111
Die Strahlung von Handies ist nicht schädlich.
Viele Menschen die irgendwelche seelischen Probleme haben glauben das nur weil diese Probleme eben eine Eigen-Dynamik haben die die nicht beeinflussen können. Daher nehmen die an der Stelle eben solche äußeren Faktoren an um das Gefühl zu haben, das Ganze beeinflussen zu können.
 
Registriert
18.08.2022
Beiträge
51
Die Strahlung von Handies ist nicht schädlich.
Viele Menschen die irgendwelche seelischen Probleme haben glauben das nur weil diese Probleme eben eine Eigen-Dynamik haben die die nicht beeinflussen können. Daher nehmen die an der Stelle eben solche äußeren Faktoren an um das Gefühl zu haben, das Ganze beeinflussen zu können.
Würde vermuten, du hast da vielleicht was falsch verstanden.

Bei Dopamin-fasten geht es nicht um die Strahlung
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
111
Na das hat mit dem wie Du dich ursprünglich direkt auf die angebliche Schädlichkeit von Handy-Strahlung bezogen hast nix zu tun.
Auch ist das so wie da dargestellt nicht direkt auf Psychosen bezogen.
 
Registriert
18.08.2022
Beiträge
51
Na das hat mit dem wie Du dich ursprünglich direkt auf die angebliche Schädlichkeit von Handy-Strahlung bezogen hast nix zu tun.
Auch ist das so wie da dargestellt nicht direkt auf Psychosen bezogen.
Hat denn überhaupt irgendwer gesagt, dass Handystrahlung schädlich sei? ^^ Das mit Dopamin-fasten hat mit Handystrahlung garnichts zu tun.

Ja klar, aber eine reizarme Umgebung ist bei Schizophrenie ebenso wichtig/ heilsam
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
111
Ich glaub Du bist irgendwie psychotisch oder hast mentale Artefakte einer Psychose, dass eine Diskussion sinnlos ist.
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
111
Nochmal - ich meinte damit die Töne, die ein Handy macht. Die wechselnden Farben. Animationen usw.
Und nicht Handystrahlung
Das ist ja noch abwegiger als die Sache mit der Handy-Strahlung. Wer soll da denn drauf kommen ?
Wer damit ein Problem haben sollte, der hat mit sehr vielen Umgebungs-Reizen ein Problem, dass man das echt nicht mehr am Handy festmachen kann.
 
Oben