Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Spiritualität | Schritte zur Gesundung. Therapien und Heilverfahren: Die 5 Ebenen der Heilung.

Active member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
341
mandala-weiß.jpg



Schritte zur Gesundung. Therapien und Heilverfahren : Die 5 Ebenen der Heilung

TMS-therapy.jpg
Schizophrenie und Depression sind schwere und komplexe psychische Krankheiten. Zur Gesundung kann ein ganzheitliches Verständnis vom Menschsein helfen. Die ausschließliche Fokusierung auf die körperliche Ebene des Menschen und den entsprechenden Behandlungsmehoden der Schulmedizin mit Medikamenten und Erklärungen für Schizophrenie wie "chemisches Ungleichgewicht im Gehirn" oder "genetische Veranlagung" können nur zu Ergebnissen führen wie "Schizophrenie ist unheilbar" und "Medikamente müssen ein Leben lang genommen werden". Und das leider mit schwer belastenden Nebenwirkungen, die das Sterberisiko erhöhen und die Lebenszeit verkürzen können. Dabei gibt es weltweit 20 Millionen Menschen, die schon nach der ersten Psychose wieder komplett geheilt sind.

Heilung ist ein komplexer multifaktorieller Prozess, bei dem sich die einzelnen Faktoren synergetisch unterstützen und verstärken können. Im Folgenden wird eine ganzheitliche Sicht des Menschseins vorgestellt, um sich aus der negativer und beschränkten Weltsicht der Schulmedizin zu befreien und der Gesundung bessere Chancen zu geben. Es ist ein erster Schritt. Für ein wirkliches Verständnis braucht es jedoch nicht nur ein verändertes Denken, sondern auch die Offenheit und die persönliche Erfahrung mit der heilenden Medizin und Heilmethoden.

raf,128x128,075,f,fafafa:ca443f4786.u2.jpg
Die ganzheitliche Betrachtungsweise des Menschen mit seinen körperlichen und geistigen Ebenen ist in vielen Kulturen vertreten. Das nun erläuterte Modell folgt in Anlehnung an Dr. Klingenhardt. Wer mal Yoga gemacht hat, kennt evl. das 7 Chakra- Model aus dieser Philosophie. Eine weitere andere ganzheitliche Sicht auf den Menschen.


Die 5 Ebenen des Menschseins:

Die 1. Ebene ist der physischen Körper mit all seinen Zellen und Organen. Die 2. Ebene ist der Energiekörper, die nervliche Reizübertragung. Zur dritten Ebene, dem Mentalkörper gehören Gedanken, Gefühle, Erinnerungen und Glaubenssätze. Der Intuitive Körper (4. Ebene) ist der Bereich des Träumens, der Intuition, der Kunst und Kreativität. Die 5. Ebene ist unser Geist oder die Seele.

5-Modell.jpg


Krankheiten, wie Schizophrenie werden meist über Dissonanzen (Spannungen) auf der 3. Ebene, dem Mentalkörper ausgelöst. Dabei kann es sich z.B. um unterdrückte Emotionen aus traumatischen Erlebnissen handeln. Auch Einflüsse aus der 4. Ebene ( wie Familienkonflikte, Todesfälle, Missbrauch, körperliche Misshandlung) und der 5. Ebene (unheilsame Taten aus früheren Leben) können Schizophrenie mit verursacht und beeinflusst haben.

Die geistige Ebene ist die wahre Ursache für Krankheiten und der Ausgang von Heilungsprozessen. Es ist die Meta-Ebene. Hier entscheiden wir durch Reaktionen von Verlangen, Aversion und Unwissenheit oder durch eine Geisteshaltung aus Gleichmut, Liebe und Mitgefühl über unser Schicksal, also Krankheit und Gesundheit. Schizophrenie, psychotische Symptome und Depressionen werden von allen Ebenen beeinflusst. Eine Behandlung auf allen Ebenen ist daher hilfreich und beschleunigt den Heilungsprozess.


1. Ebene – physischer Körper
5-Ebenen-7-fließend-PNG-1.png

Unser physischer Körper ist die materielle Ebene des Menschen. Er besitzt eine anatomische Gestalt, die aus Zellen zusammengesetzt ist und durch eine Vielzahl von biochemischen Stoffwechselprozessen gesteuert wird. Alle Sinneswahrnehmungen, also das Fühlen, Hören, Sehen, Riechen und Schmecken, werden mittels bestimmter Rezeptoren („Sinnesorgane“) über die fünf Sinne erfahren. Auf dieser Ebene haben wir Empfindungen.

Medizinische Behandlung und Heilungsmethoden:
  • konventionelle Medizin, Medikamente
  • Ernährungstherapie
  • Homöopathie (Niederpotenzen)
  • Orthomolekularen Medizin ( spezielle Substanzen z.B. Nahrungsergänzungsmittel )
  • Naturheilkunde
  • Erdende körperliche Arbeit (wie Garten-, Küchen- und Reinigungsarbeiten)
  • Sport

2. Ebene – Energie Körper

Auf der 2. Ebene befindet sich der Energiekörper. Er wird vor allem durch unsere Nerven und Energieleitbahnen, den Meridianen gebildet und kann über physikalische Methoden, wie EKG und EEG gemessen werden. Die Meridiane sind Energieverbindungen zu unseren Organen, Körperfunktionen und zur Psyche. Auch unser Antrieb und unsere Energie wird dieser Ebene zugeordnet. Kommt es zu Stagnationen oder Blockaden der Energie in diesem Bereich, reagiert der Körper zuerst mit Symptomen oder leichten Beschwerden, später können Krankheiten auftreten. Diese "internen" elektromagnetischen Felder korrespondieren und interagieren mit "externen" Feldern, wie mit technischen Geräten (Elektrosmog), Wasseradern aber auch mit denen von anderen Lebewesen, wie zum Beispiel von Bäumen, Pflanzen, Tieren der Erde oder die von anderen Menschen ausgehen. Aus diesem Grund können wir uns zum Beispiel sehr gut bei einem Waldspaziergang entspannen und dabei gleichzeitig neue Energie auftanken. Es besteht also eine Wechselwirkung zwischen allen Feldern, welche in uns Veränderungen induzieren und umgekehrt.

Heilungsmethoden:
  • Akupunktur
  • Qi Gong, Tai Chi
  • Atemtherapie
  • Yoga
  • Berührung und Massage
  • Naturerlebnisse

3. Ebene – Mentaler Körper

Der Mentalkörper ist eine Struktur, in die alle Lernerfahrungen im Leben eingehen. Zu diesem Feld gehören Gedanken, Gefühle, Erinnerungen und Glaubenssätze. Hier handelt es sich um eine bewusste und unbewusste Ebene, in dem u.a. auch das Gedächtnis gespeichert ist. Diese Struktur ist weder im Gehirn noch im Körper angesiedelt und doch werden in diesem Feld "außerhalb" des Körpers alle Informationen, Gedanken, Glaubensmuster, alle Erfahrungen und alles Wissen gespeichert. Der Mental Körper enthält unsere Verhaltensmuster und Konditionierungen, die für unsere Entwicklung oder Heilung vorteilhaft sind, als auch solche, die uns in unserer Entwicklung und Heilung blockieren. Ungesunde Gewohnheitsmuster auf der 1. und 2. Ebene können auf der 3. Ebene, der Mentalebene, das destruktive Verhalten und die negativen Glaubenssätze verstärken oder z.B. durch gesunde Ernährung und Yoga mit zur Gesundung beitragen. Und umgekehrt werden von der Mental-Ebene Veränderungen auf der körperlichen Ebene ausgelöst. So gibt es bei Menschen mit Schizophrenie und Depression eine spezielle Darmflora (1) und eine geminderte Aufnahmefähigkeit für Nährstoffe (2).

Auf dieser Ebene kann es zu folgenden Störungen kommen, die auch Schizophrenie und Psychosen beeinflussen:
  • unerlöste seelische Konflikte und Traumata
  • Posttraumatisches Belastungssyndrom
  • einschränkende Glaubenssätze, die uns daran hindern unser Potenzial zu leben
  • Aktualkonflikte.
Heilungsmethoden:
  • konventionellen Psychotherapie
  • Psycho-Kinesiologie
  • Homöopathie
  • Body-Mind-Therapien
  • energetische Therapien (Handauflegen, Geistheilung, Reiki)
  • Affirmationen

4. Ebene – Intuitiver Körper

Der Intuitive Körper (4. Ebene) ist der Bereich des Träumens, der Intuition, der Kunst und Kreativität. Jenseits von Verstehen und Sprache, von Wissen, gibt es eine intuitive Ebene von Realität, die wir zwar auch wahrnehmen, aber nicht mit unserem Verstand analysieren können. Diese 4. Ebene entspricht der transpersonalen Ebene unseres Daseins. Unter transpersonal sind Erfahrungen zu verstehen, die mit veränderten Bewusstseinszuständen jenseits des gewöhnlichen „normalen“ Wachbewusstseins einhergehen, insbesondere Zustände wie Trance, Ekstase, spirituelle Erlebnisse und Grenzerfahrungen. Der Intuitive Körper beinhaltet u.a. auch unsere gesamte familiäre Vergangenheit. Hier können Gegebenheiten aus dem Leben unserer Eltern, Großeltern und selbst Urgroßeltern auf den ersten beiden Ebenen (Körper, Nervensystem) wirken und auch zu Krankheitsausbildungen führen. Auf dieser Ebene wirkt der Einfluss von Lernerfahrungen aus dem Familiensystem, von traumatischen Ereignissen und von Taten aus Vorleben.

Heilungsmethoden:
  • Kunst und Musiktherapie
  • Hypnose
  • Familienstellen/Systemtherapie
  • Psychotherapie nach Jung
  • Schamanische Techniken
  • Rituale und Symbolarbeit
  • Rückführungen (Vorleben)

5. Ebene – Geist

Die 5. Ebene beschreibt den geistigen Aspekt eines Individuums. Es ist das Feld unserer innewohnenden Weisheit und Zufriedenheit, unseres natürlichen Mitgefühls und unserer natürlichen Liebe zu uns und anderen. Da dieses Feld alles durchdringt, ist es die Ebene, die letztendlich zur Heilung führen kann, vorausgesetzt, wir kümmern uns um die Harmonisierung der anderen Ebenen. Es ist jener Teil von uns, mit Gott, der Einheit, Dhamma (oder wie auch immer man es nennen möchte) in uns und durch uns Lernerfahrungen macht und der mit uns und durch uns wächst und zur Einheit oder Gott zurückfließt. Unsere äußeren Schichten gehen über in das "Göttliche", in die Gesamtheit aller Dinge. Die innerste Struktur des Feldes ist der menschliche Körper mit all seinen physischen Eigenschaften. Über die ihn umgebenden unsichtbaren Körper sind wir mit allem verbunden. Wir fühlen die Schwingungen, die von anderen Menschen ausgehen, die Atmosphäre einer Landschaft, eines Orten oder eines Raumes. Um Erfahrungen auf der fünften Ebene machen zu können, braucht es Zeit und Raum – für das Alleinsein, die Meditation, oder für den der gläubig ist, das tiefe Gebet.

Heilungsmethoden:
  • Meditation
  • Selbstheilung
  • Gebet

Die unteren drei Ebenen gehören zum persönlichen, die vierte und fünfte Ebene zum überpersönlichen Bereich. Jede höhere Ebene hat einen organisierenden Einfluss auf die unteren Ebenen. Die unteren Ebenen versorgen die höheren Ebenen mit Energie und schaffen Rahmen und Grenzen – für ein erfülltes Leben.

Der physische Körper, der Energiekörper und der Mentalkörper sind selbstregulierende Systeme, die eng miteinander in Verbindung stehen. Die höheren Körper versorgen die unteren Körper mit Intelligenz und Steuerung. Die unteren Körper versorgen die höheren Körper mit Energie und Feedback. Die unteren Körper erleben und erleiden, machen Fehler und lernen Freude und Erfolg kennen. Das Gelernte geht als Feedback an das Mentalfeld und damit niemals verloren.

Die Ursache einer körperlichen oder seelischen Erkrankung kann auf jeder dieser 5 Ebenen liegen. Krankmachende Einflüsse auf den höheren Ebenen dringen nach „unten“ durch und werden dann erst als Erkrankung sichtbar und erfahrbar (z.B. Darmflora). Symptomatisch kann jede Erkrankung auf der 1. Ebene (z.B. Ernährung, Naturheilkunde), auf der 2. Ebene ( z.B. Akupunktur, Atemtherapie ), auf der 3. Ebene (wie Psychotherapie, Homöopathie), der 4. Ebene (Familienstellen, Rückführungen) und der 5. Ebene (Meditation, Gebet) behandelt werden. Man kann nur dann bleibend gesund werden, wenn auf der Ebene behandelt wird, auf der die wirkliche Krankheitsursache liegt.

Gesundung ist eine Entwicklung durch Reinigung von der untersten zu höheren Ebenen. Zur Heilung braucht es die Versorgung auf allen Ebenen des Seins. Menschen können von ihren chronischen Krankheiten, wie Schizophrenie oder Depression, heilen wenn Ansichten, Einstellungen, ihr Bewusstsein für die Art des Daseins auf dieser Welt sich grundlegend ändert.

Beim Sterben bleibt der physische Körper zurück – er wird abgelegt. Es scheint so, als ob es einen Prozess nach dem Tod gäbe, in dem später auch der emotionale Körper (2. Ebene) und noch später sogar der mentale Körper (3. Ebene) abgelegt wird. Der vierte und der fünfte Körper überleben. Alle früheren Kulturen kannten dieses System und beschreiben es auf unterschiedliche Weise.

Gesundung ist Resultat einer Energieerhöhung:
19884014_10209565475114016_5181284567980289411_n.jpg


Gesundung geschieht, allgemein gesprochen, durch eine Energieerhöhung auf allen 5 Ebenen.

Diese geschieht durch:

  1. Energieerhöhung durch Anstrengung, innere energetische Blockaden wie Trägheit, Egozentrik zu überwinden. An seinen "schlechten Gewohnheiten" arbeiten einen starken und belastbaren Geist entwickeln.
  2. Energieerhöhung folgt wenn Ungesundes durch Gesundes ersetzt wird: alles Ungesundes wie Alkohol, Zigaretten, Drogen, Medikamente reduzieren und ausschleichen und dafür gesunde Ernährung, Naturheilkunde, heilende Medizin, Sport usw. wählen.
  3. Energieerhöhung durch Methoden, die energetische Blockaden lösen (z.B. Massage, Akupunktur, Yoga )
  4. Energieerhöhung durch energetische Mittel (z.B. Homöopathie, Heilpflanzen).
  5. Energieerhöhung durch Bewusstsein: Einsicht (Bewusstsein) ist der halbe Weg zur Besserung. (z.B. Journeling, Achtsamkeit und Meditation) oder mit Hilfe eines anderen Menschen (z.B. Psychotherapie). Das Aufarbeiten der Ursachen, traumatische Erlebnisse, der emotionale Komplex, der mit einer psychotischen geistigen Reaktion verbunden ist, muss vom Unbewussten an die Oberfläche, und kann damit gelöst werden.
  6. Energieerhöhung durch Ersetzen von negativen Glaubenssätzen durch positive Gedanken und Affirmationen.
  7. Energieerhöhung durch Liebe und Mitgefühl für sich selbst und andere entwickeln und empfangen (z.B. harmonische Partnerschaft, energetische Therapien)
  8. Energieerhöhung durch energetisches Geben, an schwächere Menschen (z.B. Arbeit im Seniorenheim)

Die EbenenUnsere Erfahrung auf dieser EbeneBezeichnung/KonzeptWissensgebieteDiagnose/MethodeMedizinische Behandlungen und Heilungsmethoden
5. Ebene
Geist
Liebende Güte, Mitgefühl, Mitfreude, Gleichmut, Glück, Frieden, Harmonie​
Eins-Seien (mit Gott)
Geist
Seele
höheres Bewusstsein
Spiritualität
Religion
Inneres Wissen
Gewahrsein
Gewissheit
Meditation
Selbstheilung
Gebet
4. Ebene
Intuitiver Körper
  • Träume
  • Trance
  • Ekstase
  • Medialer Zustand
  • Außerkörperliche Erfahrungen
  • Fremdenergien/ Besetzungen
  • Symbole
Das UnbewussteMystik
Schamanismus
Quantenphysik
Traumarbeit
Intuition
Familienaufstellung
Kunst und Musiktherapie
Tanzen (z.B. Biodanza)
Hypnose
Familienstellen/ Systemtherapie
Psychotherapie nach Jung
Schamanische Techniken
Rituale und Symbolarbeit
Vorleben (Rückführungen)
3. Ebene
Mentaler Körper
Gedanken
Glaubenssätze
Einstellungen
Innere Haltung
Verstand
(bewusst und unbewusst)
Psychologie
Homöopathie
Psychologischer Test
  • konventionellen Psychotherapie
  • Psycho-Kinesiologie
  • Homöopathie
  • energetische Therapien (Geistheilung, Reiki)
  • Body-Mind-Therapien
  • Affirmationen
2. Ebene
Energie Körper
Gefühle
Emotionen
Nervensystem
Meridiane
Chakren
Aura
  • Physiologie
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TMC)
  • Ayurveda
  • Yoga (Theorie)
  • EEG und EKG
  • Kinesiologie
  • Chinesische Pulsmessung
  • Akupunktur
  • Qi Gong
  • Tai Chi
  • Atemtherapie
  • Yoga
  • Berührung und Massage
1. Ebene
physischer Körper
Sinneswahrnehmungen
Empfindungen
Aktion
Bewegung
Organe
Knochen
Biochemie
Anatomie
Mechanik
Chemie
Körperliche Untersuchungen
MRT
Röntgen
Laboruntersuchungen
  • knnventionelle Medizin
  • Ernährungstherapie
  • Orthomolekularen Medizin (Nahrungsergänzungsmittel)
  • Naturheilkunde
  • Homöopathie (Niederpotenzen)
  • Osteopathie
  • Erdende körperliche Arbeit
  • (Garten, Putzen, Küche)Sport

Elementare Ergänzungen zu den Therapien und Methoden:

In diesem Model werden Therapien und Heilmethoden entsprechend der einzelnen Ebenen der Heilung vorgestellt.
  • Ein bedeutendes Heilungspotential besteht, z.B. auch in einer gegenseitig gebenen, dienenden und harmonischen Partnerschaft, weil sie die Möglichkeit bietet, unterdrücke Emotionen, wie Sexualität und alte Verletzungen an die Oberfläche zu bringen, die ursächlich für Schizophrenie und Psychosen sein können. Siehe "Kernursachen und Kernlösungen Schizophrenie"
  • Auch die Arbeit in Selbsthilfegruppen, oder wie hier z.B. im Forum ist hilfreich. "Sich selbst im Anderen erkennen und verstehen lernen" und "Anderen zu helfen, heißt sich selbst zu helfen".
  • Ein weiterer elementarer Aspekt zur Heilung, ist die eigene Grundenergie. Gebe ich oder nehme ich bei anderen Menschen? Energetisch geben heißt z.B. jemanden in die Arme nehmen, trösten und wieder aufbauen können, wenn es ihm schlecht geht. Arbeiten im Seniorenheim, Krankenhaus oder Arbeit mit psychisch belasteten Menschen ist sehr hilfreich und wird meist beim Gesundungsprozeß unterschätzt. Energetisch geben um stärker zu werden ist ein elemtarer Faktor zur Gesundung. Das betrifft auch die Auswahl der Therapien und Heilmethoden. Bewusstsein ist Heilung. Es selbst zu entwicklen, wie beim Yoga oder Meditation hat einen höheren Wert, als es sich von anderen Menschen geben zu lassen, wie in der Psychotherapie. Nehmen kostet die eigene Autorität und Energie.
Um einen bewussten und aktiven Heilungsprozess bei Schizophrenie zu beginnen, kann es bedeuten auch unbekannte Wege zu gehen. Welche Methoden bei Schizophrenie nachweislich eine positive Wirkung haben, auch darüber gibt auch es Erkenntnisse. Jeder wird seine Schritte zur Gesundung jedoch intuitiv selbst gehen müssen. In der Doku "Take this broken Wings", berichten zwei Frauen über ihre Heilung durch Psychotherapie und in einem aktuellen Buch (2022) "Genug Geschluckt. Psychopharmaka erfolgreich und dauerhaft absetzten", sind viele der oben genannten und etablierten Therapien und Heilverfahren im einzelnen erläutert. Ich kann das Buch sehr empfehlen. Der Film "Das Geheimnis der Heilung" kann eine erste Hilfe sein, neue Methoden der Heilung aus wissenschaftlicher Sicht kennen zu lernen.

"Das Geheimnis der Heilung"



Zitat:
Medizin am Wendepunkt?
"Ein unsichtbares Netzwerk verbindet Körper, Geist und Seele. Es ist unberechenbar, aber es strebt nach Kohärenz, nach dem Einklang. Innere Bilder steuern es, und sie nehmen Einfluss auf Krankheit und Heilung.

Seit die Neurowissenschaften die Macht des Geistes mehr und mehr belegen, kehrt uraltes Wissen in die Heilkunst zurück: Unikliniken arbeiten mit Heilern zusammen, Mediziner lernen selbst das Handauflegen, Onkologen unterstützen ihre Patienten mit Bewusstseinsreisen zu verborgenen inneren Bildern, Psychologen verbinden Trance und Feldenkrais-Arbeit, Ärzte helfen ihren Patienten, mit traditioneller chinesischer Medizin, Schamanischen Ritualen und Hypnose tief verborgene Ursachen chronischer Erkrankungen aufzuspüren.

In bewegenden Patientengeschichten, persönlichen Erfahrungen und Begegnungen mit Wissenschaftlern, Ärzten, Therapeuten und Heilern zeigt sich ein ermutigender Wandel, der noch vor wenigen Jahren undenkbar schien.

Ein Kind kommt zur Welt, das nach medizinischem Wissen keine Chance hatte. Es überlebt, weil der Arzt dem Gefühl der Mutter vertraute. Ein gelähmter Cellist kehrt zurück auf die Konzertbühne, auch wenn das nach vier Hirnoperationen ausgeschlossen schien. Er braucht keinen Rollstuhl mehr, weil er lernte, die Kraft innerer Bilder zu nutzen.

Was hier geschah, galt noch vor wenigen Jahren als unerklärlich. Doch im Licht neuer Erkenntnisse aus Hirnforschung und Neurobiologie wird deutlich, dass Körper und Geist viel enger miteinander verwoben sind, als die meisten Mediziner bis heute vermuten: Innere Bilder nehmen Einfluss auf Krankheit und Heilung.

Die Dokumentation beschreibt dieses neue Wissen am Beispiel eindrucksvoller Patientengeschichten, und sie zeigt, wie die Mauern zwischen konventioneller Medizin und ungewöhnlichen Behandlungsmethoden zu wanken beginnen. „Das Geheimnis der Heilung“ beschreibt einen ermutigenden Umbruch, den Beginn einer Medizin, die es nicht mehr nötig hat, sich um jeden Preis abzugrenzen: sie nimmt von allen Methoden das Beste, zum Wohl ihrer Patienten."


Quellen:
https://www.ink.ag/dr.-klinghardt/d...s-seins/fuenfte-ebene-die-geistige-dimension/
https://www.naturheilpraxis-selma-alacam.de/5-ebenen-modell
https://hp-von-aswegen.de/mft-5-ebenen-bei-der-krankheitsentstehung/
 

Anhänge

  • 1668861301344.jpeg
    1668861301344.jpeg
    6,3 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:
Oben