Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Einiege Fragen zu Levodopa (aktuell neue medikation)

Member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
91
Gibt es welche die sich mit levodopa auskennen? Ich habe durch die neuroleptika ein restless-legs-symptom
entwickelt. Meine neuroleptika wurde augrund dessen schon stark reduziert. Seit dem ich das jetzt nehme,
sind nach 20-30 Minuten meine Beine so ruhig, als hätte man die mit beton zemmentiert. Jetzt ist meine Frage, ob das normal ist, oder ich davor die ganze zeit unruhige beine hatte. Kann es sein das die durch das Medikament ruhiger sind, als bei gesunden? Also das es über die Wirkung hinaus geht. Ich hoffe ihr könnt mir folgen.
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
397
Soll man eigentlich nicht bei Psychosen geben bzw. kann die Wirkung vom NL aufheben.
 
TS
S
Member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
91
Ich habe bemerkt das meine negativsymptome oder die depression(kann verwechselt werden) sich unter der ldopa medikation stark verbessert haben. Ich kann wieder klar denken wie früher. Als hätte ich wieder mein altes ich wiedererlangt. Diese antipsychotischen medikamente machen einen zu einem ganz anderen menschen. Laut hypothese erzeugt das fehlende dopamin in manchen hirbereichen die negativ symptome. Wo ich nicht nachvollziehen kann wieso nicht dopamin agonisten verschrieben werden. So was wie ritalin z.B. Ich habe lieber ein paar halluzinationen am tag, als mich jeden Tag beschissen zu fühlen. Wünsch euch was ;)
 
Oben