Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Diese neuartige Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann und auch die Positivsymptome reduziert.

Wer von euch kann arbeiten gehen?

New member
Registriert
20.11.2021
Beiträge
5
Ich weiss nicht ob ich wieder arbeiten kann, aber ich will ! Nur in meinen alten Beruf als Medientechnologe ( a.d. Drucker ) will ich wegen Überstunden und 3 Schichten nicht mehr zurück!
 
Member
Registriert
16.03.2021
Beiträge
31
Bei mir klappt es mit 8 Stunden arbeiten ganz gut. Obwohl ich dann erschöpft und müde bin. Das ist halt so bei meiner Depression. Ich kann nur noch leichte Tätigkeiten machen wie Empfang und Poststelle. In meinem Beruf kann ich gesundheitlich nicht mehr arbeiten.
 
Member
Registriert
16.03.2021
Beiträge
31
Diese Erschöpfung ist nicht zu unterschätzen. Und die Antriebslosigkeit . Wie geht ihr damit um?
 
Member
Registriert
05.04.2020
Beiträge
39
Bei mir ist es vielmehr die Antriebslosigkeit, die mir zu schaffen macht, als die Erschöpfung. Ich muss mich jeden Tag aus dem Bett quälen, um zur Arbeit zu kommen. Es ist nicht leicht. Und auch auf der Arbeit schaffe ich es nicht immer, mich zu motivieren. An manchen Tagen bin ich sehr unproduktiv.
 
New member
Registriert
20.02.2022
Beiträge
7
Ich arbeite auch zwei Tage die Woche und schreibe meine Masterarbeit, muss mir das aber irgendwie alles so einteilen, dass es nicht zu viel wird. Momentan ist es mir eher alles zu anstrengend, hoffe, es wird besser, wenn ich die Masterarbeit fertig habe.
 
New member
Registriert
06.06.2022
Beiträge
7
Ich werde im Juli unbefristet berentet. Eigentlich schrieb ich meiner Bearbeiterin, dass ich gerne etwas arbeiten möchte, wegen einer Schulterentzuendung geht es nicht. Kann nur noch auf meinem Bett sitzend arbeiten, werde wohl später ein Buch schreiben. Mal sehen, muss geduldig bleiben.
 
Member
Registriert
30.10.2021
Beiträge
65
Ich arbeite zur Zeit Teilzeit in der Verwaltung - Büroarbeit, Telefonservice.
Ich werde im Oktober versuchen Vollzeit zu arbeiten.

Alternativ habe ich überlegt als Selbstständiger zu arbeiten um mir meine Arbeitszeiten selber einteilen zu können.
Ich habe aber von Anderen gehört, das dass teilweise noch stressiger sein soll, als ein normaler angestellter Job.
 
Member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
90
Hallo Liebe Leute,

also ich arbeite aktuell auch nicht, aufgrund meiner hebephrenen Schizophrenie. Beziehe eine BU Rente und aktuell ALG 1 und bekomme fürs Nichtstun richtig viel Kohle gegenüber meinem Verdienst als Ingenieur. Habe jetzt EM Rente beantragt und hoffe, dass ich die bekomme. Dann gehe ich nur noch ehrenamtlich beim VDK arbeiten und reise mit meinem WoMo. Erst habe ich richtig abgekotzt mit der Diagnose und dann wurde mir auch noch Diabetes Typ 1 festgestellt und rezidivierende depressiven Episoden. Aber aufgrund der BU Rente und hoffentlich bald auch EM Rente, geht es mir dann finanziell echt gut und muss nicht mehr in diese Tretmühle zurück mit all dem Stress und Kostendruck und Gewinnmaximierung etc. Hat auch etwas positives so eine schwere Erkrankung.

LG Oliver
 
Oben