Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

Wer von euch hat schon einmal Ritalin bekommen/genommen?

Registriert
05.11.2020
Beiträge
52
"Danke"
10
Hallo,

ich wollte mal fragen, wer von euch während der Schule Ritalin bekommen hat.

Bei uns an der Schule waren ein paar Psychiater, die uns Ritalin verabreicht haben. Ich glaube auch, dass dadurch meine Psychose entstanden ist. Ritalin erzeugt Wahnvorstellungen, Psychose und schizophrenie-ähnliche Zustände
 
Active member
Registriert
08.05.2021
Beiträge
384
"Danke"
118
Glaube nicht, dass es am Ritalin lag. Psychotiker haben ziemlich oft ADHS. Da gibts ne Überschneidung.
 
Member
Registriert
06.05.2021
Beiträge
90
"Danke"
17
Ich hab Mal ab und zu Ritalin genommen während meinem Studium. Hab damals auch nebenbei gekifft und einmal weiß ich noch dass ich ganz abstrakte Pferde gesehen habe, sehr klein.

Hab das damals glaub ich 6 Mal oder so genommen, vllt. Bisschen häufiger. Kann natürlich sein dass es meine erste richtige Psychose unterstützt hat, ich weiß es nicht mehr.
 
TS
E
Registriert
05.11.2020
Beiträge
52
"Danke"
10
Ich glaube, dass Ritalin sehr schnell eine Psychose machen kann. Das ist zumindest meine Meinung. Vor allem, wenn man es hochdosiert einnimmt und über einen längeren Zeitraum.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.598
"Danke"
198
Ritalin ist auf jeden Fall bei Psychosen kontraindiziert.
Wo steht das!?
Es gibt Betroffene, die haben beides, also Ritalin und Neuroleptika. ADHS und Psychose, aber auch bezüglich der Negativsymptome können ADHS Medikamente helfen.

Ritalin erzeugt Wahnvorstellungen, Psychose und schizophrenie-ähnliche Zustände
Ritalin ist ja eine Art Amphetamin. Bei gesunden Menschen können Amphetamine schizophrenie-ähnliche Zustände auslösen. Eventuell hat Ritalin einen ähnlichen Effekt wie Bupropion(Elontril) bei Psychosen.
Bupropion ist ja auch eine Art Amphetamin.
Ich hatte in meiner Kindheit kein ADHS, das Bupropion hat bei mir einen beruhigenden Effekt also wirkt ähnlich wie Ritalin bei ADHS Betroffenen. Bei ADHS macht Ritalin ruhig und konzentriert, bei Gesunden hingegen wirkt Ritalin wie ein Rauschgift.
Insofern sehe ich für Kranke eher einen Nutzen bei diesen amphetaminähnlichen Wirkstoffen.

Es gibt auch noch Benzodiazepine wie Tavor welche auch bei Psychosen zum Teil eingesetzt werden. Das sind aber dann schon härtere Substanzen wo man bezüglich Abhängigkeit und so sehr aufpassen muss.

Ritalin ist auf jeden Fall bei Psychosen kontraindiziert.
Erkläre mir bitte mal, was "auf jeden Fall" bedeutet!? Für mich klingt diese Aussage nach Meinungsmache ohne wissenschaftliche Grundlage.
Kannst du quellen dazu liefern!?
Im Akutfall können viele Medikamente Psychosen begünstigen, also da können selbst einfache Antidepressiva Probleme machen. Bei der Behandlung wo man das Akute leicht in Griff bekommt, können Medikamente wie Ritalin nützlich sein, aber scheinbar hat in der Psychiatrie die Behandlung der Negativsymptome keine Priorität.
Wenn ich von kontrainduziert lese, dann gehen bei mir meistens die Fragezeichen auf. Beim Bupropion, was ich habe und mir wirklich sehr viel genützt hat, steht unter Flexikon(medizinisches Online-Lexikon) auch dass es kontrainduziert ist. In meinen Augen sind das Lobbyisten, die da bewusst Fehlinformationen weitergeben.
Flexikon ist eben auch keine seriöse Quelle, von daher interessieren mich reale Belege oder Studien, die zeigen, dass diese Substanzen wirklich kontrainduziert sind!?
Meistens verbindet man mit Amphetaminen Drogen, die zu psychose-ähnlichen Zuständen führen, was aber eben sich vor allem auf gesunde Menschen bezieht. Bei Kranken kann das also wie bei ADHSlern druchaus auch nützlich sein.
 
TS
E
Registriert
05.11.2020
Beiträge
52
"Danke"
10
Hallo Maggi,

Ritalin macht Neuroleptika wirkungslos. Ritalin verursacht einen Dopaminüberschuss und Neuroleptika blockieren die Rezeptoren.
 
New member
Registriert
03.05.2022
Beiträge
13
"Danke"
11
Vor der Psychose habe ich ein paar Mal Ritalin genommen, um besser lernen zu können. Die Phase, von dem Zeug runter zu kommen, war der Horror. Ich hatte schlimme Depressionen. Von dem Zeug rate ich dringend ab, sofern man das nicht unbedingt braucht. Gut möglich, dass die Psychose durch Ritalin getriggert wurde.
 
Oben