Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

Medikamente ausschleichen

New member
Registriert
21.11.2019
Beiträge
7
"Danke"
0

Hallo zusammen?

Ich hatte leider eine Psychose, ausgelöst durch Zuviel psychischen Stress und Mobbing.
Hatte einmal eine Halluzination und hab einmalig stimmen gehört und hatte am zwerchfell etwas gesprühte. Was ja für eine Schizophrenie typisch ist.
jetzt wurde ich auf abilify umgestellt.

Leider hab ich Schlafstörungen bekommen und innere Unruhe.
ich will den scheiß nicht mehr nehmen.
hab heute steht eine ganze nur eine viertel genommen und mir geht es bestens. Habe morgen früh einen Termin bei meiner Psychiaterin und werde das mit ihr besprechen... was sagt ihr dazu?
nehme die Tabletten jetzt seit Juni diesen Jahres. Ich denke nicht, dass ich einen Rückfall bekommen werde. Stress und mobbing muss ich in Zukunft vermeiden...!
263a.png


Ich fühle schon seit mai nichts mehr an meinem zwerchfell... ?
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.540
"Danke"
182

Hi @LisaSpandl

wegen der inneren Unruhe würde ich dir dringend Bupropion (ein spezielles Antidepressivum) zum Abilify empfehlen.

Sonnst sind häufig 5mg vom Abilify am Tag ausreichend, vielleicht kannst du da noch etwas reduzieren.

Absetzen ist schädlich damit tust du dir auf Dauer keinen Gefallen.

Hier findest du die genaue Kombination die du ansprechen könntest, da wäre einerseits das Bupropion gegen Unruhe und Citalopram gegen eventuelle Nebenwirkungen mit dabei. Abilify in minimaler Dosis und bei Gewichtsproblemen kann man auch auf längere Sicht mal Naltrexon ausprobieren.

Medikationsempfehlung Psychose

Mir ging es früher als ich nur Abilify hatte genau so wie dir. Heute hab ich diese Antidepressia und die heben die Nebenwirkungen und Negativsymptome fast komplett auf. Damit kann man auch Abilify nur Bedarfsweise später probieren einzunehmen, aber wichtig wäre erstmal das du diese ADs bekommst.
 

Tom

Member
Registriert
21.07.2019
Beiträge
89
"Danke"
1

Nichts schöneres als Haluszinationen ?

„Irgendwann wird eine Zeit kommen, wo jeder sein eigener Arzt ist“

Es ist ein Irrglaube, dass bestimmte Medikamente erst ab einen bestimmten Spiegel wirken. Genau das sagen aber die Ärzte und das passte mir irgendwie nicht ins Bild. Irgendeinen Grund muss es geben, warum man keine Geringere Dosis nehmen darf. Ich erahne nichts Gutes
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.540
"Danke"
182

Kommt drauf an. Gibt schon eine Minimumdosis die unterschiedlich ausfällt. Hab selbst viel mit Abilify etwa experimentiert. 5mg war bei mir das Minimum, 2,5mg hatte bei mir auf längere Sicht keine Wirkung. Wenn man ein Medikament nur Bedarfsweise einnimmst ist das nochmal was anderes da könnte man dann auch 5mg alle 4 Tage einnehmen und ist eventuell ausreichend gut geschützt.

Das mit den Dosierungen ist auch ein Abwägen mit den Restsymptomen. Entweder man hat mehr Nebenwirkungen oder man hat Restsymptome. Irgendwo muss man da für sich die Mitte finden.

Allein das Neuroleptikum ist aber kein Schlüssel zur Heilung, meiner Erfahrung nach sind diese Antidepressiva viel wichtiger und Widersprechen ein Stückweit dem was Betroffenen eingetrichtert wird. Also im Grunde wirkt ja das Bupropion gegen einen Dopaminmangel den es ebenso bei Psychosen gibt. Dieser Mangel wird von den Ärzten meist gar nicht behandelt oder findet oft gar keine Erwähnung. Es heißt eben immer das mit den Dopaminüberschuss und so was einseitig ist und schon bisschen Propaganda ist.
 
TS
L
New member
Registriert
21.11.2019
Beiträge
7
"Danke"
0

Glaubt ihr das man das sein Leben lang hat sowas? Oder geht das wieder weg?
mich hab schon gebetet, dass ich das nur einmalig hatte, was es ja geben soll. Wie gesagt einmal eine Halluzination einmal stimmen gehört.

Klar Stress muss ich in Zukunft vermeiden. Was bedeutet mit normalen Stress komme ich gut zurecht aber sobald es in Richtung psyche geht, wie Liebeskummer oder mobbing das geht gar nicht bei mir?
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.540
"Danke"
182

Ja, also wenn man einmal einen Rückfall hat, dann ist das glaube ich schon chronisch. Einmalige Episode kann auch sein wenn man Glück hat wobei ich das eher ausschließe. Also Einmalig wenn es dafür etwa besondere Auslöser gibt wie Medikamente oder andere heftige Umstände vielleicht.

Bin ja selbst Betroffener und kein Arzt. Ich weis nur das man normal die Medikamente auf Dauer braucht und wenn man es ohne schafft dann geht man eher von einer Fehldiagnose aus. Also Schizophrenie ist ja die chronische Form, also schizophrene Psychose und Psychose ist der Allgemeine Ausdruck worunter auch einmalige Episoden fallen.

Probleme mit Liebeskummer und Mobbing kenne ich in dem Zusammenhang auch, ist nur schwierig zu sagen was man sich einbildet und was dann tatsächlich der Fall ist. In der Psychose häufen sich ja auch solche Sachen irgendwie an. Diese verzerrte Wahrnehmung trägt dazu bei das man sich in Kleinigkeiten reinsteigert und so.
 
TS
L
New member
Registriert
21.11.2019
Beiträge
7
"Danke"
0

Das kommt bei mir nicht mehr.. davon bin ich überzeugt. Ich bin nicht schizophren. Ich war immer eine starke junge Frau.
Hab mir leider immer alles sehr zu herzen genommen und konnte nicht damit klar kommen, wenn mich jemand nicht leiden konnte... das war der Auslöser für diese scheiß psychose. Also ich bin jetzt symptomfrei seit April (auch ohne Medikamente) April bis Juni war ich ohne Symptome und ohne Medikamente. Keine Halluzinationen und keine stimmen gehört.
Dann wurde ich von meinen Eltern trotzdem eingewiesen.
 
TS
L
New member
Registriert
21.11.2019
Beiträge
7
"Danke"
0

Die scheiß Medikamente haben mich 10 Kilo gekostet (zugenommen) jetzt nehme ich Abilify und muss das alles wieder runter trainieren. Hatte davor amilsulprid...
 
Oben