Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Diese neuartige Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann und auch die Positivsymptome reduziert.

Fragen einer Familie, Neulinge

New member
Registriert
14.12.2019
Beiträge
2

hallo ihr alle. Zunächst auch wenn ich mitlerweile selbst total verrückt klinge, das tut mir sehr leid. In den letzten 4 Wochen ist unser ganzes Leben auseinander gefallen, ich selbst steh unter Beruhigungsmitteln, habe 7kg abgenommen und kann nicht schlafen. Vergebt mir auch Rechtschreibfehler.

Also mein Mann bekam vor 4 Wochen plötzlich eine Kündigung und danach eine Psyschose. Mitlerweile weiß ich das seine Mutter an Schizophrenie erkrank war. Nunja ich rief den Notarzt nachdem er nachts im T shirt und Boxershorts weglief, er glaubt sein Hirn wurde gehackt und er kann in die Zukunft sehen! Ich dachte erst er verarscht mich, ja sorry was soll man glauben wenn ein eigentlich völlig vernünftiger Mensch sowas sagt jetzt weiß ich es natürlich besser. Er kam in die Klinik, da drehte er so sehr durch das er fixiert wurde. Eine Woche durfte keiner zu ihm. Unsere Kinder 5j 10j und ich waren da schon am Ende. Dann ging es ihm besser. Er nahm seine Medikamente, war klar, wir besuchten ihn und waren sehr zuversichtlich. Plötzlich am Mittwoch nahm er seine Medikamente nicht mehr. Ein gemeinsames Gespräch mit den Ärzten eskalierte da er plötzlich behauptete er sei nicht krank und will sofort heim. Nun ist er wieder in einer Psyschose schreibt die wirrensten Dinge, erst liebt er uns, dann macht er Schluss, dann will er mich nochmal heiraten, dann schreibt er unserer Tochter böses dann wieder nicht. Dann kommen wir wie abgemacht zum Besuch da will er uns nicht sehen. Die Kids natürlich völlig fertig. Nun hat er uns heute um 5:30 geschrieben er verlässt uns und uns blockiert. Aber gleichzeitig auf Facebook Liebeserklärungen geschrieben.

Ja er ist nicht klar aber ich kann einfach nicht mehr. Unser Leben war toll nun ist alles kaputt, die Kinder sind am durchdrehen und ich will nur noch tot umfallen. Ich vermisse ihn so sehr und dann dieses Verhalten auch zu unseren Kindern. Um ehrlich zu sein ich bin kurz davor mich umzubringen das übersteigt alles je dagewesene und ich habe viel erlebt. Wie habt ihr Erfahrungen mit Angehörigen? Gibt sich das wieder oder nicht? Die Ärzte sagen immer was von Reizabschirmung, sagen die ihm vielleicht das er in Zukunft alleine sein muss weil eine Familie zu stressig ist?

Und hat hier auch einer Kinder? Was soll ich mit denen machen? Unsere Tochter heult nur noch die Lehrerin hat schon angerufen und der Kindergarten sagt unser Sohn sei plötzlich ganz komisch und agressiv. Was soll ich nur tun. Ich bin ratlos und wenn ich an Weihnachten denke .... das will ich mir gar nicht mehr vorstellen. Ich habe im Leben noch nie so viel geweint.

Ich danke euch für Tipps und Erfahrungsberichte
 
Member
Registriert
06.11.2019
Beiträge
44

Hallo @The wife,

Das tut mir wirklich sehr leid für dich. Ich kann dir als Angehöriger nicht helfen, nur als Betroffener. Ich würde im Moment erstmal aufpassen, dass eure Kinder so wenig wie möglich mitkriegen. D.h. Nicht zu Besuchen mitnehmen. Bei deinem Mann iat das Hin und Her, solange er psychotisch ist, normal. Er muss richtig auf die Medikamente eingestellt werden und diese auch nehmen. Und du musst deine Grenzen setzen. Zeig ihm, dass du zwar für ihn da bist, aber auf seine psychotischen Ideen nicht mit einspringst. Wenn es dir zuviel wird, distanziere dich. Früher oder später kommt er von alleine zur Ruhe.

LG
 
TS
T
New member
Registriert
14.12.2019
Beiträge
2

hallo bondgirl,

Nimmt er das nicht falsch auf wenn ich nicht mehr reagiere. Und unsere Tochter lässt sich auch nicht den Kontakt verbieten. Meinst du wenn er wieder klarer wird wird alles wieder normal? Wie ist es bei dir?
 
Member
Registriert
06.11.2019
Beiträge
44

Er nimmt aktuell viel falsch auf in seinem Wahn. Und es macht keinen Sinn für euch beide, wenn du daran zerbrichst. Ich würde trotzdem ehrlich gesagt den Kontakt zwischen ihm und den Kindern, so gut es gut, unterbinden. Ich denke, es handelt sich um eine Situation, die Kinder nicht unbedingt erleben müssen, es traumatisiert im schlimmsten Fall.

Kommt drauf an, ob er wieder normal wird. Er muss auch mitarbeiten, damit er wieder in sein altes Leben zurück kommt. Im schlimmsten Fall dauert es noch eine Weile. Wenn es seine erste Psychose ist, sind die Heilungschancen sehr gut. Kann gut sein, dass sich bei euch alles normalisiert. Die Rückfallgefahr besteht allerdings immer, darüber musst du dir im Klaren sein.
 
New member
Registriert
19.12.2019
Beiträge
3

Hallo @The wife

Ich bin selbst seit sehr vielen Jahren betroffener und kann mittlerweile trotzdem ein relativ normales leben führen. Die Psychose verläuft bei jedem etwas anders, und ich kann deshalb nicht sagen wie es bei deinem Mann in ein paar tagen, Wochen, Monaten. Oder gar Jahren aussieht. Ich war schon oft in Kliniken, meist nur um Medikamente umzustellen, da es mir nicht blendend ging. Habe dort viele schizophrene kennengelernt mit ganz unterschiedlichen Geschichten und Lebensläufen. Wenn dein Mann sich seiner Probleme bewusst wird und Medikamente gegen den Wahn nimmt sind die Chancen ganz gut, dass er ein geregeltes leben führen kann, so wie das viele andere betroffene die meiste Zeit auch tun.

@Blondegirl01 hat jedoch meiner Meinung nach recht, was die Kinder angeht. Solange dein Mann akut psyhotisch ist würde ich den Kontakt nicht zulassen, denn er könnte ihnen komische, Sachen sagen, Die verletzend für deine Kinder und dich sein könnten.

Viel kraft auf eurem weiteren Weg!!
 
Oben