❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Sind Menschen mit Schizophrenie gefährlich??

  • Ersteller Ersteller Antigen
  • Erstellt am Erstellt am
Also, ich habe nochmal etwas zu der Studienlage gefunden.

Viele Studien legen nahe, dass Schizophrene nicht eher zur Gewalt neigen, als der Durchschnitt der Bevölkerung. Andere Studien zeigen sehr wohl einen Effekt, dieser lässt sich aber auf die Kombination aus Schizophrenie und erhöhten Alkohol und Drogenkonsum zurückführen.
Daraus aber zu schließen eine einzelne an Schizophrenie erkrankte Person sei gefährlich ist genauso absurd, wie vor einer Person reißaus zu nehmen, die man beobachtet wie sie sich in einer Bar einen Aperol Spritz genehmigt.
Menschen mit Schizophrenie sind meistens eher ängstlich und sehr sensibel.
Als gesichert gilt, dass Menschen mit Schizophrenie häufiger Opfer von Gewalt werden.
 
Ich habe meine eigenen Erfahrungen gemacht und bin straffällig geworden. Ich hatte Menschen gehauen...ein Ausflug ins Land der Verrückten war das. Heute würde ich so etwas nie mehr machen, ich bin mir mit meinem Gefühl überein gekommen dass es schwachsinn war.
Ich habe viele schizophrene Freunde und die sind alle nicht straffällig. Ich denke mein Leichtsinn hatte überhand genommen,ich war vollkommen euphorisiert ohne Fallschirm.
 
Hi @ all,
wie bereits erwähnt ist meine Diagnose durch Drogenkonsum entstanden und häusliche Gewalt. Mein Vater wurde 2012 verurteilt. 2014 nahm er sich das Leben. Durch meinen Drogenkonsum gab es bei mir eine Beschaffungskriminalität. Aber wie gesagt ich bin seit 2000 clean.??️
 

Anhänge

  • IMG_1690.jpeg
    IMG_1690.jpeg
    706 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_1689.jpeg
    IMG_1689.jpeg
    576,9 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_2256.jpeg
    IMG_2256.jpeg
    400,7 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_1249.jpeg
    IMG_1249.jpeg
    523,3 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_5885.jpeg
    IMG_5885.jpeg
    347,3 KB · Aufrufe: 14
@Antigen es gibt mehr verurteilte Straftäter in Deutschland als es schizophrene Menschen in Deutschland gibt. Außerdem geht bei schizophrenen Menschen nur in einer Psychose Phase eine Selbstgefährdung und in absoluten Einzelfällen eine Fremdgefährdung aus. Wie lange / oft stecken diese Menschen in einer Psychose mit Gefährdungspotential durch Kontrollverlust?
So selten, dass man schizophrene Menschen nicht als gefährlicher als normale Menschen bezeichnen kann. Psychopathen zum Beispiel halte ich für eine gefährlichere Gruppe von Menschen die auch prozentual häufiger bei Straftätern als Persönlichkeitsmerkmal auftauchen.

Warum dann dieses öffentliche Bild vom gefährlichen Psychotiker? Weil sich so etwas besser in den Medien / in der Bild - Zeitung als Horror Fantasie verkaufen lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe meine eigenen Erfahrungen gemacht und bin straffällig geworden. Ich hatte Menschen gehauen...ein Ausflug ins Land der Verrückten war das. Heute würde ich so etwas nie mehr machen, ich bin mir mit meinem Gefühl überein gekommen dass es schwachsinn war.
Ich habe viele schizophrene Freunde und die sind alle nicht straffällig. Ich denke mein Leichtsinn hatte überhand genommen,ich war vollkommen euphorisiert ohne Fallschirm.
Manche erstarren bei Angst, manche fliehen, wiederrum andere greifen an. Das nennt man Evolution nach Charles Darwin 🤓. Gottseidank brachten sie mir bei das ich vom Affen abstamme 😂😂
 
Zurück
Oben Unten