Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Psychose nur wenn Stimmen befehle geben?

W

WhatThehell

Guest

Ich habe vor einiger Zeit ja ein Text geschrieben. In den ich eigendlich wissen wollte ob sowas eine Psychose ist.

Meine Therapie meinte gestern. Das es keine Psychose ist, da wenn man einen Psychose hat Befehle bekommt von der Stimme und das habe ich ja nicht.

Liegt meine Therapie da richtig? Oder hat jemand von euch eine Psychose ohne Befehle?

LG WhatTheHell
 
Member
Registriert
04.05.2020
Beiträge
65

Ich hatte eine Psychose ohne Befehle, ich machte aber schon bissl schräge Sachen und schlief nur noch wenig
 
Member
Registriert
04.05.2020
Beiträge
65

Es fing an dass ich 6 Tage nur 2-4 Stunden schlief. Dann glaubte ich dass ein Traum Wirklicgkeit werden würde und handelte danach. Zumal ich auf meinem Telefon eine Nachricht erhielt (vllt eingebildet)

Auf jeden Fall war ich die erste Woche recht fit bis es nach einer Weile umschlug und es mir Sau schlecht ging
 
Member
Registriert
04.05.2020
Beiträge
65

Beim zweiten Mal fing es gar mit einem schlechten Traum an, seit dem ich dann nur noch 2-4 Std anstatt 8 schlief. 6 Tage später dachte ich ein schlechter Traum würde Realität werden und ich flüchtete von zu Hause, mit einer Bettdecke um und Filzpantoffeln durch Wald und Schilf. Fühlte mich wie in einem Actionfilm. In einem Dorf angekommen rief ich zu Hause an. Einen halben Tag später flüchtete ich ein zweites Mal.
Worauf mich meine Eltern in die Psychiatrie fuhren.
Dort bildete ich mir auf ein paar wenige Dinge mehr ein.

Z. B. dass die Pfleger eine Art Außerirdische gute Rasse wären oder dass ein Film im Fernsehen Wahrheit werden würde, jetzt in Kürze.

Alles in allem nicht so schlimm.

Ich hatte dann Phasen wo es mir extrem schlecht ging, nahm nur so viel Medis wie unbedingt nötig. Einmal ging’s mir nachts so schlecht dass ich Medis gebraucht hätte, aber sie gaben mir nix. Ich soll sie zu den Zeiten nehmen wo sie alle nehmen. Mir ging es stundenlang sowas von dreckig.. Es war genau auf der Station die Monate zuvor abbrannte.
Direkt Stimmen hab ich nie gehört.
 
Oben