Herzlich Willkommen❤️

Registriere Dich, um Themen und Beiträge zu schreiben zu können. So ist auch eine individuelle Beratung und Selbsthilfe untereinander möglich mit weiteren zusätzlichen Funktionen und Bereichen.

Jetzt registrieren!

Diese ->medikamentöse Empfehlung hilft gegen die Negativsymptome der Psychose/Schizophrenie und fördert einen positiven Verlauf der Erkrankung. Es ist wesentlich verträglicher, da nur kleine Dosierungen von Antipsychotika eingesetzt werden und die Wirkstoffe gut aufeinander abgestimmt sind.

Erwerbsminderungsrente / Arbeit

New member
Registriert
16.08.2020
Beiträge
5
"Danke"
0

Hallo Zusammen!

Mich würde interessieren seit wann ihr Erwerbsminderungsrente (EMR) bekommt und welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt?

Habt ihr einen SB-Ausweis?

Seid ihr zurück am Arbeitsplatz, im alten Job? Neuer Job? Kein Job möglich? Schwierigkeiten bei der Arbeit?

Freue mich über einen regen Austausch. Bin neu hier.
1f606.png


Schöne Grüße
 
New member
Registriert
16.08.2020
Beiträge
13
"Danke"
0

ich bekomme Erwerbsminderungsrente seit ca 1 Jahr. Ich habe gute Erfahrungen damit. Ich habe 50℅ Behinderung. Ich bin seit 2012 krank und hatte bis 2018 gearbeitet 4 std am Tag. Seit 2018 bin ich schlimmer erkrankt und ich arbeite seitdem nicht. Ich kann im Moment nicht zum job zurück. Der Arbeitgeber wartet seit 2018 auf mich. Zum 10 jährigen Jubiläum hab ich sogar 166€ auf die Mitarbeiterkarte bekommen. Ich arbeite in nem großen Rewe Center
 
TS
New member
Registriert
16.08.2020
Beiträge
5
"Danke"
0

Danke für Deine Mitteilung. Sehr guter Arbeitgeber, oder?

Weißt Du warum sich Dein Zustand verschlechtert hat?

Schöne Grüße, S.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.271
"Danke"
34

man braucht keinen SB-Ausweis um Voll-EM-Rente zu bekommen. Bei mir sind es wohl schon über 3 Jahre. Ich mache zusätzlich einen 450€ Job auf Abruf.

Hatte etwas Probleme mit Mobbing und so was zum Teil mit meiner Art und alles zusammengehangen hat. Heute geht es mir besser von daher macht mir das nix mehr aus, habe keine so große Probleme mehr mit dem Waschen und Schweisgeruch wie vor Jahren wo auch das negativ aufgefallen ist, teilweise lag das auch an den Medikamenten ein Stückweit , Stress etc.
Aber letztendlich habe ich da die Medikamente gut abstimmen können, Negativsymptome wurden so minimiert das auch Körperpflege und alles kein Problem mehr darstellt, aber die Wut auf die Pharmahersteller bleibt die mir mein Leben gar zerstört hätten, hätte ich keinen besseren Weg durch viel Eigeninitiative gefunden.

An sich ist es eine Zumutung für jeden Betroffenen was in der Psychiatrie passiert und meiner Meinung nach ist das Absicht.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.271
"Danke"
34

Aber als Kranker darf man ja zufrieden sein wenn man EM-Rente bekommt, dafür wird einen das Recht zu Leben eben teilweise genommen. Kann man sich also drüber streiten ob Erkrankte unter solchen Umständen geschadet werden darf und das tut man eben schon.
 
New member
Registriert
16.08.2020
Beiträge
13
"Danke"
0

Ich finde auch gut das es EM Rente gibt. Zusätzlich bekomme ich noch Pflegegeld. @Admin Mobbing ist fies freue mich das es dir besser geht. Ich hoffe das es mir demnächst auch besser geht
 
Member
Registriert
04.05.2020
Beiträge
65
"Danke"
0

Durch den Schwerbehindertenausweis bekommt der Betrieb viel Geld erstattet, bis zu 70%
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.271
"Danke"
34

@Bruce Lee zum Teil ist so etwas wie Mobbing auch verständlich wenn es einen schlecht geht und man nach außen hin keinen guten Eindruck vermittelt, das ist für andere die gesund sind schwer zu handhaben wenn man in irgend einer weise auffällt oder Anders ist. Ich denke schon das ich relativ fair behandelt wurde aber mit der Erkrankung hat man gewisse Defizite die stark von der Behandlung abhängen und letztendlich braucht man auch etwas Zeit.

Also ich finde man sollte das alles weniger eng sehen wenn man in der Akutphase sich etwas schlecht behandelt fühlt, in so schlechten Zeiten ist es einfach schwierig im Allgemeinen aber gibt eben auch wieder bessere Zeiten und dann ist es schön wenn man das Negative hinter sich bringt.

Also ich möchte da auch keinen Vorwürfe machen ist einfach schwierig bei so einer Erkrankung.(ist auch schon länger her bei mir)
 
New member
Registriert
16.08.2020
Beiträge
13
"Danke"
0

du magst recht haben. Ich finde das es trotzdem Mobbing nicht entschuldigt
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.271
"Danke"
34

Die frage wäre wo Mobbing anfängt. Meist fängt das mit Sticheleien die vielleicht noch gut gemeint sind an und endet dann im gegenseitigen Hass oder das einer das Handtuch ziehen muss.
Ich denke wir Kranke sind unter bestimmten Medikamenten auch unter den Neuroleptika dem Druck den die Arbeitswelt oder das Soziale Umfeld als normal ansieht kaum gewachsen, wir verhängen in eine Art Opferrolle aber auch das hat zum Teil Ursachen in den Medikamenten das wir uns da stärker reinsteigern oder weniger Macht haben uns einen mentalen Schutz zuzulegen.
Von daher ist es wohl auch schwierig für jemand Gesundes der da dann womöglich sich für eine Seite entscheiden muss wo einerseits die Mobber ja nur spaßig sein wollen und es eventuell weniger ernst meinen und andererseits aus diesen Späßen auch mal ernst werden wenn die dann über das tollerierbare hinausgehen und den Kranken oder das Mobbingopfer schaden.
 
New member
Registriert
08.01.2020
Beiträge
25
"Danke"
0

Hallo @metaphase,

ich habe keinen SB-Ausweis und arbeite jetzt wieder wie vor der Psychose 32 Wochenstunden und es klappt ganz gut soweit. Auch wenn ich an manchen Tagen an der Negativsymptomatik und den Medikamentennebenwirkungen leide, hilft mir die Arbeit sogar, dass ich da nicht so reinkippe.

Alles Gute für Dich.

Viele Grüße

Friedo
 
TS
New member
Registriert
16.08.2020
Beiträge
5
"Danke"
0

Hallo Friedo,

das ist schön zu lesen, dass das auch möglich ist.

Danke, Dir auch alles Gute weiterhin.

Ich habe einen TZ Job und einen Minijob mit 25-30 Wochenstunden.

Schöne Grüße

S.
 
New member
Registriert
16.08.2020
Beiträge
13
"Danke"
0

Habt ihr es gut ihr könnt arbeiten. Ich würde auch gerne wieder arbeiten. Ich beneide euch, bei mir ist gar nicht dran zu denken
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.271
"Danke"
34

@Bruce Lee ,

probier das mit diesen empfohlenen Medikamenten hier, dann sollte das Arbeiten wesentlich leichter fallen, trotzdem ist das ein weiter Weg und letztendlich ist EM-Rente + Mini Job eine gute Sache, man hat dann auch mehr Zeit sich den Dingen zuzuwenden die einen in die Erkrankung getrieben haben.
 
Oben