Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

Drogenpsychose ohne Drogen?

TS
P
New member
Registriert
16.11.2021
Beiträge
11
"Danke"
11
Ich hatte mehrere akute Episoden. Nach ausgiebigen Gesprächen mit Familie und Co, und dadurch, dass ich unter den Antipsychotika ein ganz neues Lebensgefühl habe, bin ich mir sicher, dass ich schon seit Kind an, bzw Teenie krank bin. Ich hatte schon immer massiv Probleme, und all diese Probleme sind jetzt weg dank den medis.
 
Member
Registriert
01.03.2019
Beiträge
92
"Danke"
12
Ok also wenn du schon mehrere Episoden hattest, würde ich dir dringend empfehlen die Medikamente NICHT abzusetzen. Auch wenn du dich gut fühlst. Den wenn du wieder akut wirst, besteht die Gefahr dass das ganze chronisch wird. Daher mein Rat lieber die Medikamente noch n bisschen zu nehmen.

LG
 
TS
P
New member
Registriert
16.11.2021
Beiträge
11
"Danke"
11
Ja, ich schrieb doch, dass es mich nicht stört, selbst wenn ich sie lebenslang nehmen sollte, grade weil es mir gut geht.
Absetzen wollte ich doch gar nicht.
 
Oben