Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

New member
Registriert
29.08.2019
Beiträge
11

Ich habe mittlerweile kaum noch Angst wenn ich morgens auf die Arbeit fahre, früher sind ich und mein nachbar zusammen auf die Arbeit gefahren, aber er ist seit Monaten krank geschrieben.

Da habe ich mich sicherer gefühlt, aber die Angst war trotzdem da.

Ich hatte immer Angst angepöbelt zu werden, oder das mir jemand mein handy klaut.

Die Ängste sind kaum noch vorhanden, aber ab einer gewissen Uhrzeit kommen die Ängste wieder hoch, meistens wenn es dunkel wird.

Ich wollte nur mal einen kurzen Zwischenbericht verfassen, wie geht es euch?
 
Active member
Registriert
06.04.2022
Beiträge
187
Ängste lassen mit der Zeit bei mir nach. Es gibt einmal diese Angst, die ohne Grund da ist, das ist Gott, freue dich auf sie, denn du hast in der Präexistenz, als du in deinem eigentlichen Zuhause bei Gott warst als das reine Wesen, das du unter deiner Kappe bist, in dieser Angst und Heiligkeit, also in Gott, gebrodelt. Und dann gibt es Ängste, die du bewältigst, wenn du die Angst an sich, also Gott, akzeptiert hast. ?
 
Oben