Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Stadtbursche

New Member
Registriert
16 Juli 2023
Beiträge
13
Hey Leute bin neu hier ich weiß nicht was ich habe oder was sich bei mir anbahnt allerdings habe ich seit 2 wochen (1 tag nach drogenkonsum) fluktuierende farb halluzinationen, schlaflosigkeit, hin und wieder gedankenabreißen und hatte einmal kurz vor dem einschlafen wörter gehört die es gar nicht gibt und komische flashbacks, die keinen sinn ergeben, sowie für 20 min ca einmalig eine depersonalisation erlebt. Die ärzte mit denen ich sprach darunter auch Psychologen, die in einer spezialisierten Klinik tätig sind schließen eine Psychose aus. Aber was denkt ihr, könnten dies vorläufer symptome einer anbahnenden psychose oder ähnliches sein? Habe morgen nochmal einen Termin in jener klinik.

Ps. Die psychologin der klinik verschrieb mir 0,5mg Risperidon dass ich seit 2 tagen vor dem Zubettgehen für 1 woche nehmen soll.
 
safe HPPD
wahrscheinlich Derealisation und Depersonalisierung
vielleicht psychotische Anteile.

Wird schon wieder. Nur immer positiv bleiben !

Welche Drogen waren es?
Hast du höheres Misstrauen ggü. anderen Menschen?
Wie gings los mit deinen Symptomen? Kamen die direkt nach dem Drogenkonsum oder am nächsten Tag schleichend?


Klingt auf jedenfall wie ne abgeschwächte Version von dem, was ich erlebt habe ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Es waren psilocybin pilze
Symptome begonnen am nächsten Tag allerdings nur diese leichten farbhalluzinationen und diese sind seitdem mal weniger mal stärker hab aber das Gefühl insgesamt werden sie schwächer. Innerhalb der letzten 2 wochen kamen die anderen Symptome wie gedankenabreißen dazu die aber auch mal weniger mal stärker sind.
Nur die schlafprobleme sind anhaltend gleich stark, trotz zu wenig schlaf fühl ich mich dennoch sowohl körperlich als auch geistig fit was sehr komisch ist, da ich eigentlich ohne 7h Schlaf überhaupt nicht funktioniere. Außerdem ist mein Tinnitus den ich hab seitdem ich 17 bin lauter als sonst. Nein hab kein misstrauen, wahnvorstellungen oder ähnliches…
 
Hast du auch gekifft dazu?

Bei mir wars LSD - Cannabis.

Krass. Bei mir war der Tinnitus auch kurz nachdem richtig laut. Ist dann aber wieder weg gegangen. Gedankenabreißen hatte ich auch.
Kann sein, dass es jetzt etwas dauert bis es weg geht. Aber vielleicht ist es auch innerhalb von ner Woche wieder weg.

Wie viel schläfst du aktuell?
 
safe HPPD
wahrscheinlich Derealisation und Depersonalisierung
vielleicht psychotische Anteile.

Wird schon wieder. Nur immer positiv bleiben !

Welche Drogen waren es?
Hast du höheres Misstrauen ggü. anderen Menschen?
Wie gings los mit deinen Symptomen? Kamen die direkt nach dem Drogenkonsum oder am nächsten Tag schleichend?


Klingt auf jedenfall wie ne abgeschwächte Version von dem, was ich erlebt habe ^^
Hab mir grade was zu hppd durchgelesen es trifft alles exakt auf mich zu, ebenso der teil der davon spricht das betroffene Legasthenie entwickeln. Wenn ich in gedanken lese habe ich tatsächlich eine leichte Legasthenie seitdem vorfall 😅
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du auch gekifft dazu?

Bei mir wars LSD - Cannabis.

Krass. Bei mir war der Tinnitus auch kurz nachdem richtig laut. Ist dann aber wieder weg gegangen. Gedankenabreißen hatte ich auch.
Kann sein, dass es jetzt etwas dauert bis es weg geht. Aber vielleicht ist es auch innerhalb von ner Woche wieder weg.

Wie viel schläfst du aktuell?
Ja genau hab dazu auch gekifft, ich schlafe momentan maximal 4h, heute gar nicht bin trotzdem fit, mache seitdem vorfall jeden morgen sport und ernähre mich gesünder.
 
Okay.

Das Wichtigste mit Abstand ist, dass du deinen Schlaf irgendwie kriegst. Sonst kanns schlimmer werden mit den Gedankenabreißen und dem Hören von wirren Wörtern. Selbst wenn du dich wach fühlst fehlt es dem Kopf an Schlaf.
Hab die ersten Nächte 0 Stunden schlafen können. Es ist echt hart eskaliert bei mir. Aber bei mir war es auch viel mehr ne Psychose als HPPD.

Dein Organismus ist halt ziemlich rausgekickt worden. Was da genau im Kopf passiert kann dir aber kaum jemand sagen. Über HPPD weiß die Forschung z.B. so gut wie gar nichts.

Ziehst du irgendwelche Konsequenzen was Kiffen und andere Drogen angeht?
 
Ich hab wegen Kiffen gefragt, weil das der Asulöser Nr. 1 für psychische Geschichten ist. Vor allem in Kombi mit Halluzinogenen eskaliert das manchmal ^^
 
Spürst du deinen Körper beim Sport ganz normal oder ist es so, als wäre dein Nervensystem wie abgekopelt vom Körper?
 
Okay.

Das Wichtigste mit Abstand ist, dass du deinen Schlaf irgendwie kriegst. Sonst kanns schlimmer werden mit den Gedankenabreißen und dem Hören von wirren Wörtern. Selbst wenn du dich wach fühlst fehlt es dem Kopf an Schlaf.
Hab die ersten Nächte 0 Stunden schlafen können. Es ist echt hart eskaliert bei mir. Aber bei mir war es auch viel mehr ne Psychose als HPPD.

Dein Organismus ist halt ziemlich rausgekickt worden. Was da genau im Kopf passiert kann dir aber kaum jemand sagen. Über HPPD weiß die Forschung z.B. so gut wie gar nichts.

Ziehst du irgendwelche Konsequenzen was Kiffen und andere Drogen angeht?
Hab seit dem ich 18 bin fast täglich cannabis komsumiert, seitdem zwischenfall komplett aufgehört. Rauche lediglich 1-2 Zigaretten am tag aber will das auch einstellen.
 
Okay.

Das Wichtigste mit Abstand ist, dass du deinen Schlaf irgendwie kriegst. Sonst kanns schlimmer werden mit den Gedankenabreißen und dem Hören von wirren Wörtern. Selbst wenn du dich wach fühlst fehlt es dem Kopf an Schlaf.
Hab die ersten Nächte 0 Stunden schlafen können. Es ist echt hart eskaliert bei mir. Aber bei mir war es auch viel mehr ne Psychose als HPPD.

Dein Organismus ist halt ziemlich rausgekickt worden. Was da genau im Kopf passiert kann dir aber kaum jemand sagen. Über HPPD weiß die Forschung z.B. so gut wie gar nichts.

Ziehst du irgendwelche Konsequenzen was Kiffen und andere Drogen angeht?
Hast du irgendwelche tipps wie ich das mit dem Schlaf geregelt bekomme? Hab mir jzt schlaf und nerven tee auf amazon bestellt. Möchte nur auf natürliche Schlafmittel zurückgreifen.
 
Ne, hab da keine Tipps.
Ich habe lange mit dem Schlaf gekämpft und sehr viel ausprobiert. Das einzige was mir von dem nicht chemischen Zeug etwas hilft ist Melatonin-Tropfen. Aber das wird bei 4 Stunden Schlaf wahrscheinlich keinen wirklichen Unterschied machen.
Vielleicht einfach versuchen weiter zu pennen, selbst wenn man sich wach fühlt und füh ins Bett. Und wenn du nicht einschlafne kannst, dann es trotzdem zumindest versuchen.

Aber an sich schreibe ich auch nur irgendwas. Ich glaube am besten weiß das Psychiater. 0,5mg Risperidon sollten eigtl. schon ein bisschen runter fahren. Ist aber auch ne kleine Dosis was du da nimmst.
 
Das mit nicht mehr Kiffen wollen ist super!

Weil ich seh das so: Du hast da sowas wie die letzte Warnung bekommen. Die Warnung, dass dein Gehirn in eine Welt abtauchen kann, die einem das ganze Leben verbauen kann.
Und kein kurzfristiges High ist diesen langen Weg des Schmerzes wert, den man gehen muss, um zurückzukommen, wenn man komplett in diese dunkle Welt hineinfällt ^^

Das du da Veranlagungen für schlimmere Dinge hast sollte jetzt offensichtlich sein. Sonst hättest du nicht Symptome wie Gedankenabreißen, Schlafprobleme, Tinnitus lauter und dem seltenen Hören von Wörtern. Das sind nämlich keine Symptome von HPPD.


Und Kiffen ist statistisch gesehen Auslöser Nr. 1 für schlimmere Dinge.
 
Ja ich bin in den letzten 2 wochen 6 mal mit dem flugzeug geflogen haha ich denke da kommt auch viel stress zusammen. Außerdem dass ich einen Entzug nach jahrelangem Kiffen mache spielt denke ich auch eine Rolle. Das mit den wörtern ist gott sei dank weg genau so wie mit den flashbacks. Das einzige was mich ernsthaft belastet ist das schlafen.
 
Das mit nicht mehr Kiffen wollen ist super!

Weil ich seh das so: Du hast da sowas wie die letzte Warnung bekommen. Die Warnung, dass dein Gehirn in eine Welt abtauchen kann, die einem das ganze Leben verbauen kann.
Und kein kurzfristiges High ist diesen langen Weg des Schmerzes wert, den man gehen muss, um zurückzukommen, wenn man komplett in diese dunkle Welt hineinfällt ^^

Das du da Veranlagungen für schlimmere Dinge hast sollte jetzt offensichtlich sein. Sonst hättest du nicht Symptome wie Gedankenabreißen, Schlafprobleme, Tinnitus lauter und dem seltenen Hören von Wörtern. Das sind nämlich keine Symptome von HPPD.


Und Kiffen ist statistisch gesehen Auslöser Nr. 1 für schlimmere Dinge.
Sehe das genau so hab da glaube ich echt die letzte chance bekommen
 
Ja, das ist echt viel Stress ^^

Das mit dem Schlafen wird wieder. Das war bei mir auch das Symptom, das mich am längsten verfolgt hat.
 
Zurück
Oben