Willkommen im Psychose Forum ❤️

Unser Online-Forum bietet Hilfe beim Austausch über Psychose & Schizophrenie.
Betroffenen, Angehörige, Psychiatrie-Erfahrene und Experten lernen hier voneinander.
Es soll damit ermöglicht werden, schnelle, hochwertige und akkurate Unterstützung zu finden sowie die notwendigen Leistungen, die einem bei dieser teils schwer verlaufenden Erkrankung zustehen.
Hier finden Sie individuelle Beratung, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen rund um die Erkrankung, mit entsprechenden Diskussions- und Austauschmöglichkeiten.

Eines unserer Ziele ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken, da die Verarbeitung der Symptome ein zentrales Thema bei der Bewältigung der Erkrankung darstellt. Dabei können Erfahrungen anderer Betroffener mit ähnlichen Symptomen sehr helfen.


Jetzt registrieren!

Etwas ganz Besonderes ist zudem eine neuartige 🩺medikamentöse Therapieoption💊 bei Psychose, welche auch bei Negativsymptomen hochwirksam ist und den Krankheitsverlauf insgesamt deutlich verbessert.

Übelkeit, was tun?

Merlish

Active Member
Registriert
28 Juni 2019
Beiträge
75
Die Übelkeit ist leider wieder da und es kommt und geht wann es will. Sehr nervig und belastend, weil ich dann nichts machen kann.
Die Übelkeit ist zwar nicht mehr so schlimm wie vor ein paar Monaten, aber habe Angst, dass es wieder schlimmer werden kann. Dann habe ich so ne Dauerübelkeit. Nichts hat geholfen außer als wir das Rispiridon kurzzeitig erhöht haben. Es aber wieder schnell wieder da war und extrem schlimm wurde mit dem scharf Sehen.

Was hilft euch bei so einer Übelkeit?
 
Komisch, kommt drauf an woher deine Übelkeit kommt. Glaubst du es ist psychisch oder vllt eine NW des Medikamentes ? In meiner Psychose hatte ich auch Übelkeit. Dann kam raus, dass ich eine Magenschleimhautentzündung hatte, mir hat dann pantropazol geholfen.
 
Ich hatte Übelkeit mit ecitalopram. Das Medikament wurde gewechselt und die Übelkeit verschwand.
 
Komisch, kommt drauf an woher deine Übelkeit kommt. Glaubst du es ist psychisch oder vllt eine NW des Medikamentes ? In meiner Psychose hatte ich auch Übelkeit. Dann kam raus, dass ich eine Magenschleimhautentzündung hatte, mir hat dann pantropazol geholfen.
Das ist eine gute Frage. Vllt beides. Ich hatte starke Unruhe während der Psychose, Übelkeit weiß ich nicht mehr, aber ich denke nicht.
Danke. Vllt hilft mir ja das, weil Hausmittel nicht wirklich helfen..:(
 
Das ist eine gute Frage. Vllt beides. Ich hatte starke Unruhe während der Psychose, Übelkeit weiß ich nicht mehr, aber ich denke nicht.
Danke. Vllt hilft mir ja das, weil Hausmittel nicht wirklich helfen..:(
Komisch, kommt drauf an woher deine Übelkeit kommt. Glaubst du es ist psychisch oder vllt eine NW des Medikamentes ? In meiner Psychose hatte ich auch Übelkeit. Dann kam raus, dass ich eine Magenschleimhautentzündung hatte, mir hat dann pantropazol geholfen.
Hast du was anderes ausprobiert bevor du dieses pantropazol bekommen hast?
 
Nein habe direkt pantropazol bekommen.
ok schade dachte du kennst noch ein paar Tricks, die helfen. Verzweifle langsam. Ich habe auch das Gefühl, dass da nur Medikamente bei mir helfen…Ich glaube auch nicht, dass es vom Rispiridon kommt. Das muss der Stress sein, weil ich vllt Angst habe nächste Woche entlassen zu werden. Beim letzten Mal als ich entlassen wurde, hat es auch schlimm geendet, ich meine damit, dass es mir sehr schlecht ging:(
 
ok schade dachte du kennst noch ein paar Tricks, die helfen. Verzweifle langsam. Ich habe auch das Gefühl, dass da nur Medikamente bei mir helfen…Ich glaube auch nicht, dass es vom Rispiridon kommt. Das muss der Stress sein, weil ich vllt Angst habe nächste Woche entlassen zu werden. Beim letzten Mal als ich entlassen wurde, hat es auch schlimm geendet, ich meine damit, dass es mir sehr schlecht ging:(
Nein habe direkt pantropazol bekommen.
Ich frag mal danach, vllt hilft es mir auch.
 
ok schade dachte du kennst noch ein paar Tricks, die helfen. Verzweifle langsam. Ich habe auch das Gefühl, dass da nur Medikamente bei mir helfen…Ich glaube auch nicht, dass es vom Rispiridon kommt. Das muss der Stress sein, weil ich vllt Angst habe nächste Woche entlassen zu werden. Beim letzten Mal als ich entlassen wurde, hat es auch schlimm geendet, ich meine damit, dass es mir sehr schlecht ging:(
Hausmittel wie Tee haben bei mir auch nicht geholfen . Was meinst du mit schlecht ging, depressiv oder psychotisch ?
 
ich hatte heute auch Übelkeit und bei mir ist Schwedenbitter das Mittel der Wahl.
Ich hab auch manchmal Magenverstimmungen. Ein bisschen Schwedenbitter hilft sehr gut.

Man muss nur aufpassen dass man nicht zu viel davon ins Getränk gibt sonst schmeckt es zu scheusslich.

Hier gibt es welchen zu kaufen ohne Alkohol:
https://www.dm.at/original-kreuz-schwedenbitter-alkoholfrei-p9005441083491.html
 
Als ich damals Medikamente genommen hatte hatte ich ähnliche Symptome. Grundsätzlich ist es so das es ja eine Droge ist die nur blockt (kein Heilmittel). Es ist auch so als ich es damals abgesetzt hatte ging es mir grundsätzlich besser. Ein nachträglicher Test zeigte das es mit Medikament in der Umgebungswahrnehmung richtig unangenehm wurde.
 
Ich hatte früher oft Magenverstimmungen. Mir hilft dann Talcid Kautabletten. Gibt es rezeptfrei in der Apotheke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Als ich damals Medikamente genommen hatte hatte ich ähnliche Symptome. Grundsätzlich ist es so das es ja eine Droge ist die nur blockt (kein Heilmittel). Es ist auch so als ich es damals abgesetzt hatte ging es mir grundsätzlich besser. Ein nachträglicher Test zeigte das es mit Medikament in der Umgebungswahrnehmung richtig unangenehm wurde.
Ich würde sie ja auch gern absetzen, aber die sagen mir, ich bin nicht in einem guten Zustand, um die abzusetzen und das sagen sie seit 2017. Ich frag mich auch echt wie lang ich die nehmen soll.
 
Zurück
Oben Unten