Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

SlowMotion

Member
Registriert
28 Juli 2023
Beiträge
53
Hattet ihr jemals das Gefühl das eure Psychose einen Sinn hatte? Das ihr daraus auch profitieren konntet?
 
Ich regiere quasi im kleinen, weil ich die Bewegungen in der Gesellschaft, von mir ausgehend, entfache. Durch mein kleineres Getue passieren dann die Großen Sachen, die ich nur noch aus den Nachrichten erfahre. Ohne Medikamente sind sogar meine Gedanken dafür verantwortlich und lenken große Teile der Bevölkerung.
 
Ja, das hatte sie. Ich wurde dadurch gezwungen, mich selbst besser kennenzulernen und mich mit mir zu beschäftigen. Ich musste lernen, wer ich eigentlich bin neben dem Job, der sonst mein ganzes Leben ausgefüllt hat. Ich bin, so glaube ich, ein besserer Mensch geworden.
 
Hattet ihr jemals das Gefühl das eure Psychose einen Sinn hatte? Das ihr daraus auch profitieren konntet?
Auf jeden Fall hat sie Sinn gemacht.Ich hab gelernt Menschen loszulassen,also nach der Psychose, ich höre auf meine Bedürfnisse und hab mich durch die Therapie kennengelernt und gelernt mich in manchen Situationen zu verstehen und ich kann Gefühle besser zulassen.Bin viel positiver jetzt.
 
Ich regiere quasi im kleinen, weil ich die Bewegungen in der Gesellschaft, von mir ausgehend, entfache. Durch mein kleineres Getue passieren dann die Großen Sachen, die ich nur noch aus den Nachrichten erfahre. Ohne Medikamente sind sogar meine Gedanken dafür verantwortlich und lenken große Teile der Bevölkerung.
Du glaubst du lenkst die Bevölkerung?Wie soll das gehen?Also lenkst du auch mich?Ich glaube kaum
 
Ich regiere quasi im kleinen, weil ich die Bewegungen in der Gesellschaft, von mir ausgehend, entfache. Durch mein kleineres Getue passieren dann die Großen Sachen, die ich nur noch aus den Nachrichten erfahre. Ohne Medikamente sind sogar meine Gedanken dafür verantwortlich und lenken große Teile der Bevölkerung.
ich bin kein psychiater, aber das klingt nach wahnvorstellung, so etas habe ich in der psychiatrie auch gedacht
 
Du glaubst du lenkst die Bevölkerung?Wie soll das gehen?Also lenkst du auch mich?Ich glaube kaum
Nie einzelne. Bewegungen gesellschaftlich, wie der baueraufstand. Schlag auf Schlag dafür die gegen Rechts. Davor war ich Fürsprache für einen Freund bei meinem Anwalt mit Erfolg und daraus entstand das Haushaltsthema mit dem Urteil von Karlsruhe
 
Ich kann davon abgesehen eben nichts mehr machen. Ich brauche Wahnbezug um selber in Aktion zu kommen *Antrieb finde ich dadurch
*für wahr halte ich es außerdem *gefährlich ist es aber voll durch Gedanken zu steuern, deshalb zu Behandlung
 
Ich habe durch die Psychose angefangen mich mit meinen Gefühlen auseinander zu setzten und offener damit umzugehen was ich denke und empfinde und ich kann jetzt auch sagen wenn es mir nicht gut geht was ich früher nie gemacht habe, aber trotz allem währe ich lieber natürlich gesund weil mir die Krankheit viel mehr Nachteile als Vorteile gebracht hat und ich musste wie viele durch die Hölle laufen, was ein zu großer Preis ist für das wenig Erkenntnis.
 
Ich habe durch die Psychose angefangen mich mit meinen Gefühlen auseinander zu setzten und offener damit umzugehen was ich denke und empfinde und ich kann jetzt auch sagen wenn es mir nicht gut geht was ich früher nie gemacht habe, aber trotz allem währe ich lieber natürlich gesund weil mir die Krankheit viel mehr Nachteile als Vorteile gebracht hat und ich musste wie viele durch die Hölle laufen, was ein zu großer Preis ist für das wenig Erkenntnis.
Ja ich seh das wie du, ich kann auch gut auf das Erlebte verzichten auf die Medikamente, mit der Erkrankung und immer damit leben zu müssen, wieder akkut zu werden.
 
hätte ich nicht immer Diät gemacht würde ich 200 wiegen, bin gerade bei 106 und möchte auf 90 kommen.
und noch Quetiapin runter. Hoffe kann Mittwoch mit zur Visite. aber ohne Medis würde es mich nicht mehr geben. Hab enorm dazugelernt, auch durch das Wohnheim hier. Ich ändere meine Meinung oft, liegt aber am zunehmen. Auch die Fluanxol, mag irgendwie die Wirkung. wenn ich mehr Gefühle hätte, würde ich schiss bekommen. Sehr gut, dass die Libido eingeschränkt ist. Akzeptiere mich auch viel mehr als vorher. Große Psychoseausbrüche kenne ich nicht, fühle mich immer beim runtersetzen manisch. aber nach 2-4 Wochen ist wieder alles gut. Bleibe bei Fluanxol und das Quetiapin bitte bald weg wegen Histamin.
Gruß an euch
 
Also bei mir hat die Psychose meinen Job, soziales Leben und meinen Alltag zerstört. Zugenommen habe ich zum Glück nur 5 kg, wahrscheinlich weil ich keine / kaum Medikamente genommen habe.

Ich musste meinen Alltag, Hobbies und Beruf erst ändern, bis ich den Weg zurück in ein halbwegs normales Leben gefunden habe. Es sind hauptsächlich meine neuen kreativen Hobbies die mir am meisten geholfen haben.

Außerdem habe ich durch die Psychose ein feineres Gespür dafür entwickelt, welche Dinge, Personen oder Aktivitäten mir meine Energie stehlen oder mir positive Energie bringen.

In diesem Sinn hat die Psychose mein Leben zerstört und mich zu einer Veränderung gezwungen, ob dass jetzt einen Sinn hattte, muss jeder selbst entscheiden.
 
Für mich besteht der Sinn der Psychose darin, dass man einen vollkommenen Wandel der Struktur übernimmt.

Das Leben verändert sich darin, dass man gezwungen wird sein Leben zu verändern, wenn man vorher viel Stress hatte und nun nach der Psychose in ruhigeres Fahrwasser gelangt.

Gott benötigt keine wütenden Arbeiter in seinem Weinberg. Er hat für uns was anderes bestimmt.

Die gottgegebene Tatsache besteht darin, dass man durch eine Psychose geht und sein Leben umstellen muss. Es ist immer ein Bund mit dem Teufel näher zu Gott zu gelangen.

Im Grunde die wir hier schreiben sind wir doch alle intelligente Menschen. Schizophrenie ist eine interessante Krankheit. Das Leid in der Psychose vergeht, dank der Medikamente und wir haben danach den Eindruck hinter die Fassade schauen zu können. Von daher ist ein weiterer Sinn der Psychose den Weitblick für weltanschauliche Dinge zu erweitern und sein Leben ruhiger anzugehen.

Eine Psychose warnt mich immer Stress zu vermeiden.
 
Wisst ihr was...
Diese scheiss RisperdAL usw. Psychopillen Machens auch nich immer besser...
Hab Grad die nächste Ladung gekriegt...
Hab schon richtigen blaehbauch und wieder Durchfall gehabt...
Ich trink schon Tee Kaffee und alles wie n verrückter....Milch sonstwas ...
Was hilftn gegen blaehbauch meine lieben Freunde?❤️‍🩹🤧🤕
 
Werd mir dann noch n Bier aufmachen vllt.
Oder soll ich Wasser trinken wie n blöder?
Irgendwie geht mir der Mist auchnoch aufs Bäuchlein?
 
Zurück
Oben