❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Selbstzerstörung oder ein anderer weg?

GreenEys

Well-Known Member
Registriert
17 Dez. 2023
Beiträge
240
Ich bin irgendwie gedanklich ziemlich selbstzerstörerisch. Meine Gedanken kreisen komischer weiße die ganze zeit um drogen.


Ich bin drauf und dran mir LSD, Pilze und Azteken Salbei aus dem netz zu ordern und mich der Welt der Halluzinationen und geistigen Erfahrungen voll hinzugeben.


Ich habe jetzt schon mein halbes leben lang nix mehr genommen und bin irgendwie der Ansicht man lebt nur einmal warum sich dann verschließen anstatt eine Reise anzutreten die mich in andere tiefen bringt. Mich sogar wieder zu mir führt

Heilung für meine Psychose scheint nicht in der nahen Zukunft zu liegen. Ich habe sowieso schon täglich optische Halluzinationen und könnte nochmal nen tritt mehr in die Richtung machen.

So nach dem Motto das Leben genießen anstatt auf alles zu verzichten.

Ich bin auch im Gespräch mit meiner Fachärztin das ich die NLs ausschleichen will und mal ohne auskommen will.

Ich habe ja das recht auf Krankheit und entscheide selbst was ich mir noch antun will. Und diese pharma drogen die Standard mäßig jedem verschrieben werden halte ich jetzt als aussichtslos bzgl einer Heilung.

Ich will alles in meinem Leben ändern.

Ich will mich nicht rechtfertigen müssen vor allen.

Ja ich hatte einen Suizid versuch und der ist daneben gegangen, deswegen, lasst mich leben wie ich es für lebenswert halte anstatt mich wie einen Kanarienvogel in der Mine als ersten drauf gehen zu lassen. Nebenwirkungen habe ich aktuell auch sehr starke durch die NLs das ich mich vor einem spontanen herztot fürchte.
 
Willkommen im Club ....
Ich würde auch gern mal LSD ausprobieren ....
Will auch mal wieder glücklich sein 😔
 
Warum nicht erst mal die NL ausschleichen (nicht zu große Schritte) und dann könntest du immer noch irgendwann was nehmen.
 
Würde ich nicht riskieren. Erstens ist es sau gefährlich, zweitens willst du eingesperrt auf der Geschlossenen landen ? Glaube nicht das es mehr Lebensqualität ist.
 
Ich bin irgendwie gedanklich ziemlich selbstzerstörerisch. Meine Gedanken kreisen komischer weiße die ganze zeit um drogen.


Ich bin drauf und dran mir LSD, Pilze und Azteken Salbei aus dem netz zu ordern und mich der Welt der Halluzinationen und geistigen Erfahrungen voll hinzugeben.


Ich habe jetzt schon mein halbes leben lang nix mehr genommen und bin irgendwie der Ansicht man lebt nur einmal warum sich dann verschließen anstatt eine Reise anzutreten die mich in andere tiefen bringt. Mich sogar wieder zu mir führt

Heilung für meine Psychose scheint nicht in der nahen Zukunft zu liegen. Ich habe sowieso schon täglich optische Halluzinationen und könnte nochmal nen tritt mehr in die Richtung machen.

So nach dem Motto das Leben genießen anstatt auf alles zu verzichten.

Ich bin auch im Gespräch mit meiner Fachärztin das ich die NLs ausschleichen will und mal ohne auskommen will.

Ich habe ja das recht auf Krankheit und entscheide selbst was ich mir noch antun will. Und diese pharma drogen die Standard mäßig jedem verschrieben werden halte ich jetzt als aussichtslos bzgl einer Heilung.

Ich will alles in meinem Leben ändern.

Ich will mich nicht rechtfertigen müssen vor allen.

Ja ich hatte einen Suizid versuch und der ist daneben gegangen, deswegen, lasst mich leben wie ich es für lebenswert halte anstatt mich wie einen Kanarienvogel in der Mine als ersten drauf gehen zu lassen. Nebenwirkungen habe ich aktuell auch sehr starke durch die NLs das ich mich vor einem spontanen herztot fürchte.
Würde ich nicht machen...

Was soll das dir bringen?

Am Ende bringst du dich tatsächlich in deinen Drogen Wahn noch um...

Drogen sind überhaupt nicht gut!
Die täuschen dir eine heile Welt vor, obwohl das nicht so ist.. du wirst abhängig davon. Aufgrund deiner Grunderkrankung wir'st du eher nur ein Pakt mit dem Teufel damit eingehen.

Am Ende verbringst du unter Zwangs Medikation auf der Geschlossenen dein Leben.. willst du das??
 
Warum nicht erst mal die NL ausschleichen (nicht zu große Schritte) und dann könntest du immer noch irgendwann was nehmen.
Ob das was bringt extra vorher ausschleichen. Das leben ist zu kurz. Man kann sich viele dinge vor augen halten es später oder garnicht zu machen. Wozu zögern?

Würde ich nicht riskieren. Erstens ist es sau gefährlich, zweitens willst du eingesperrt auf der Geschlossenen landen ? Glaube nicht das es mehr Lebensqualität ist.
Wer sagt den das ich auf der geschlossenen lande?? Nur weil ich die Diagnose schizophrenie habe bin ich automatisch im Eimer wenn ich was probiere? Man hat mich nach den Suizid auch nicht auf die geschlossene gebracht. Man kann mit mir reden.

Ob es mehr Lebensqualität bringt weiß ich auch nicht, es ist wie russisch Roulette aber ich bin in einer Position an der ich es ausprobieren will.

Würde ich nicht machen...

Was soll das dir bringen?

Am Ende bringst du dich tatsächlich in deinen Drogen Wahn noch um...

Drogen sind überhaupt nicht gut!
Die täuschen dir eine heile Welt vor, obwohl das nicht so ist.. du wirst abhängig davon. Aufgrund deiner Grunderkrankung wir'st du eher nur ein Pakt mit dem Teufel damit eingehen.

Am Ende verbringst du unter Zwangs Medikation auf der Geschlossenen dein Leben.. willst du das??
Irgendwie verteufelt ihr psychedelika unglaublich. Unter wirk Einfluss mich selbst umbringen halte ich für sehr sehr gering ein.

„Täuschen eine heile welt vor“ da kennst du drogen wohl nicht. Die tun sowas nicht. Grade lsd und co lassen einen tiefen blick ins innerste und helfen wieder zu fühlen und eben Dinge aufzuarbeiten die einen belasten und nicht mehr los lassen wollen.

Es ist auch nicht gesagt das ich eingewiesene werde nach dem konsum.
Ich habe auch jemanden der für den fall das es wirklich Richtung zwangs medi geht das Ruder übernimmt und meinen Willen berücksichtigt.
 
Lass das! Drogen sind Mist! Vor allem jemand zu Drogen zu raten ist unverantwortlich.
 
Ich rate ja nicht zu Drogen sondern frage was einem davon abhält die zu probieren.

Naja aber auch egal. Wird sich alles noch zeigen
 
Ob das was bringt extra vorher ausschleichen. Das leben ist zu kurz. Man kann sich viele dinge vor augen halten es später oder garnicht zu machen. Wozu zögern?
Aus meiner persönlichen Erfahrung hat es mich sehr viel Zeit gekostet es zu schnell abzusetzen, weil es zu einer Achterbahnfahrt aus doch wieder nehmen und wieder absetzen geführt hat. Vielleicht klappt es sogar auf einen Schlag, aber dann brauchst du auch die Möglichkeit Ruhe zu haben und trotzdem hin und wieder noch Kontakt zu anderen zu haben. Ob arbeiten oder ähnliches da möglich ist, wage ich zu bezweifeln. Bei Brooke Siem hat es zwei Jahre mit starken Halluzinationen und Selbstmordgedanken gedauert, bis es ihr gut ging. Buch: "May Cause Side Effects". Deswegen empfehle ich ein Ausschleichen.

Ich denke ich, dass Drogen sogar sehr nützlich sein können (zum Beispiel Zauberpilze), wenn man richtig damit umgeht und nicht gestrecktes nimmt. Also nicht einschmeißen und feiern gehen oder so. Wenn man aber entspannt ist und Zeit hat und nur wenig Zauberpilz zum Beispiel nimmt, könnte es gut für einen sein, solange man nicht die Nerven verliert oder gestresst ist dabei. Damit sage ich nicht, dass jeder Pilze nehmen soll, aber, dass man es auch nicht perse verteufeln sollte. ABER man darf auch nicht vergessen, dass das Absetzen zu großem Stress führen kann, wodurch ich daran zweifle, ob es in dem Zustand gut ist soetwas zu nehmen.

Sei bitte einfach vorsichtig und mache eben, was du für richtig hälst ohne die Nerven zu verlieren.
 
Zurück
Oben Unten