Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Diese neuartige Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann und auch die Positivsymptome reduziert.

Psychose, von wegen

Member
Registriert
24.02.2017
Beiträge
31

Meine Ärzte wollen mir einreden ich hätte eine Psychose.

Dann habe ich mal Psychose übersetzen lassen und es heißt: mentis perturbatio übersetzt. https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung?q=Psychose&l=dela&in=de&lf=de

Dann lies ich Mentis übersetzen, was so viel wie schonungslos, hart, streng heißt: https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung?q=mentis&l=dela&in=de&lf=de

Alles gut. Aber wenn ihr nach perturbatio sucht und euch "Meinten Sie vielleicht: recreatio" was überhaupt nicht passt angezeigt wird, dann verarschen euch eure Ärzte! Sie nehmen Einfluss auf euer ganzes Leben. Sie machen euch kaputt, zerstören euch um euch angeblich gesund zu machen! Recreatio heißt so viel wie "die Wiederherstellung, Erholung".

Bei der zweiten Suche dieses Begriffes(Genau so geschrieben) erhielt ich das richtige Ergebnis: Verwirrung, Unordnung, Störung, Durcheinander

Wenn ich jetzt wieder danach suche bekomme ich wieder die Frage: Meinten sie vielleicht recreatio?

Meine Ärzte verändern Webinhalte, überwachen mich, beinflussen Freunde, Familie, Freundin, bekannte und isolieren euch evtl. sogar von anderen sozialen Kontakten. Sie Quälen euch und halten euch jeden Fehler vor den ihr je gemacht habt. Nicht indem sie euch darauf hinweisen, sondern indem sie Schauspieler einstellen, die in euer Leben eingreifen und euch diese Fehler vorspielen(und ihr seid dabei häufig das Opfer). Sie äußern sich nur Mehrdeutig und geben nur verstecke Hinweise auf ein Symptom, das ihrer Meinung nach vorhanden sein muss. Damit rechtfertigen sie die unendlichen Qualen die ihr erleiden müsst. Wenn ihr also jemals das Gefühl hattet, dass eure Ärzte, Familie und Freunde sich gegen euch verbündet haben um euch angeblich zu helfen, dann bleibt dran und rächt euch gegebenenfalls nach eigenem Ermessen.

 
G

gowa

Guest

hy,

du scheinst sehr viel angst zu haben. ich kenne sowas. als hätten sich alle gegen dich verschworen. bringt aber nichts dich rächen zu wollen. viele wissen nicht anders damit umzugehen. und wen ein arzt etwas sagt glauben die meisten daran und hören darauf.

wie geht es dir gerade? deine schilderung hört sich nicht gut an. es währe gut du beruhigst dich erstmal. geh vieleicht etwas spaziren, beschäftige dich mit angenehmen dingen wenn es geht. zur sehlischen stabilisierung. regelmäßig und gesund essen und trinken ist auch sehr wichtig. wen es zu schlimm ist mit der angst ist es ratsam etwas zur beruhigung einzunehmen, bevor du durchdrehst. auch viel schlafen ist angesagt. ich nehme kytta-sedativum, baldrian, passionsblume und lavendel. falls das aber nicht wirkt brauchst du was chemisches. für mich hat sich tavor zur beruhigung und trimipramin zum schlafen bewährt. müstest du dir verschreiben lassen. ich gehe in einem solchen fall zu irgend einem arzt und sage was von ängsten und schlaflosigkeit. ärzte die dich als psychotisch einstufen oder etwas darüber wissen üben schnell druck aus schädliche Neuroleptika einzunehmen, und wenn dich diese diagnose so sehr aufregt drehst du wolmöglich noch bei denen durch vor wut. währe nicht so optimal.

schlaaf ist sehr wichtig wenn man nervlich fertig ist und angst hat.

ich kenne das auch das sich menschen in meiner umgebung so verhalten das es mir schlechter geht. mann ist eben sehr empfindlich. versuche nicht alles als feindlich zu sehen, kannst du dich erinnere an positives, wohltuhendes?

ich hoffe du findest wieder etwas zur ruhe.

viele liebe grüße

gowa
 
Member
Registriert
15.02.2018
Beiträge
151
Pastafarie schrieb:
Wenn ihr also jemals das Gefühl hattet, dass eure Ärzte, Familie und Freunde sich gegen euch verbündet haben um euch angeblich zu helfen, dann bleibt dran und rächt euch gegebenenfalls nach eigenem Ermessen.
Klingt schon psychotisch. Rache ist etwas ganz gefährliches und sehr häufig liegt man mit der Psychose oder wenn man psychotisch ist im Unrecht. Da muss man wirklich aufpassen.

Klingt also schon ganz nach einer Psychose bei dir.
 
G

gowa

Guest

wobei eine psychose ja noch nicht unbedingt heißen muss das man in die klinik muss, oder gleich abgefüllt werden muss.

ich durchlebe im moment eine absetzpsychose und komm trotzdem klar. psychotische symtome können auch ohne "psychiatriche hilfe" vorbeigehen. wen man die nötige ruhe hat und nicht gestresst wird oder sich selbst stresst. das größte problem dabei ist nach meinem empfinden die angst. und rache ist wirklich kontraproduktiv.
 
Member
Registriert
15.02.2018
Beiträge
151
Pastafarie schrieb:
Dann habe ich mal Psychose übersetzen lassen und es heißt: mentis perturbatio übersetzt.
Sehr interessant !

Pastafarie schrieb:
Meine Ärzte verändern Webinhalte, überwachen mich, beinflussen Freunde, Familie, Freundin, bekannte und isolieren euch evtl. sogar von anderen sozialen Kontakten. Sie Quälen euch und halten euch jeden Fehler vor den ihr je gemacht habt. Nicht indem sie euch darauf hinweisen, sondern indem sie Schauspieler einstellen, die in euer Leben eingreifen und euch diese Fehler vorspielen(und ihr seid dabei häufig das Opfer).
Das kenne ich von mir auch und ist ein Verfolgungswahn. Manchmal glaube ich das diese Erfahrungen mit dazugehören und auch Teil der Lösung sind, indem man das dann später reflektieren kann und einem in weniger tollen Situationen auch wieder eine entspannte Sicht geben kann.

Eben ein Symptom sich Verfolgt zu fühlen. Nimmst du gerade Medikamente und welche denn?

Pastafarie schrieb:
Sie äußern sich nur Mehrdeutig und geben nur verstecke Hinweise auf ein Symptom, das ihrer Meinung nach vorhanden sein muss. Damit rechtfertigen sie die unendlichen Qualen die ihr erleiden müsst. Wenn ihr also jemals das Gefühl hattet, dass eure Ärzte, Familie und Freunde sich gegen euch verbündet haben um euch angeblich zu helfen, dann bleibt dran und rächt euch gegebenenfalls nach eigenem Ermessen.
Rache ist ein gefährliches Pflaster, das kann ja auch in Gewalt enden wenn jemand sich wirklich schlimm behandelt fühlt und Leute treffen die nix dazukönnen. Von daher auch meine Angst, gibt viele Erkrankte die erst lernen müssen mit den Symptomen umzugehen und Bewältigungsstrategien zu finden. Dir fällt das zur Zeit anscheinend auch schwer und es fehlt an Krankheitseinsicht wenn man so will..

Ich würde dir in vielen Recht geben, wobei da womöglich immer so Kleinigkeiten für die Ärzte oder in solchen Situationen sind die sich zusammen dann doch zu einen größeren Problem entwickeln können.
 
Oben