Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

Nächtliche E-Mails über dem Bett

New member
Registriert
15.06.2019
Beiträge
1
"Danke"
0

Ich bin 56 Jahre alt und sitze seit 4 Jahren im Rollstuhl. Wegen meiner Muskelschwäche kann ich nicht mehr gehen. Ich bin seit 1997 glücklich mit meinem Mann verheiratet. Weil er mein Traummann war, habe ich mich für ihn scheiden lassen. Wir sind seit 1992 ein Paar. Seit ca. 1 Jahr habe ich ein ganz furchtbares Problem. Ich wache nachts auf und sehe fast jede Nacht E-Mails in roter Schrift mit ganz vielen Herzen. Ich kann aber nicht immer alles lesen, nur manchmal ein paar Worte. Es ist auf jeden Fall immer ein anderer Text. Lesen konnte ich: Ich liebe Dich, Deine! Nach ca. 30 Sekunden wird der Text immer blasser, bis er ganz verschwindet. Ich habe den Text schon an den Zimmerwänden gesehen, auch schon einmal riesig groß an der Zimmerdecke. Mein Mann behauptet, ich hätte Halluzinationen. Seit ich im Rollstuhl sitze, habe ich Angst, verlassen zu werden. Ich bin verzweifelt. Was geht da vor sich? Betrügt er mich oder habe ich tatsächlich nächtliche Halluzinationen? Ich traue ihm nicht mehr. Darunter leidet auch der Sex. Ich habe inzwischen schon Angst, überhaupt zu schlafen. Es ist ein Teufelskreis. Er möchte erst wieder Sex, wenn ich ihm vertraue. Falls es wirklich Halluzinationen sein sollten, erwarte ich Normalität in der Ehe, also auch Sex. Dann soll er mir doch hilfreich zur Seite stehen und mich echt unterstützen. Mir kann irgendwie keiner helfen, weil es nur Aussage gegen Aussage ist und es gibt keine dritte objektive Meinung. Also, was soll ich nun glauben?
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.541
"Danke"
181

Kann schon was psychotisches sein bei dir. Ich glaube bei MS ist das auch ähnlich von der Problematik von daher kein Wundere wenn ähnliche Symptome zu tragen kommen.

Schau dir mal diese Wirkstoffkombi an, vielleicht hilft dir das ebenso. Bezüglich der Ängste und Halluzinationen sollte das dir auf alle Fälle was bringen, eventuell sogar könnte die Muskelschwäche besser werden, wenn die Ursache im Kopf ähnlich ist.

Medikationsempfehlung Psychose

von Leuten die akut Psychotisch sind nehmen die Leute eher Abstand, später versteht man das auch, von daher solltest du deinem Mann das auch weniger übel nehmen.
 

Tom

Member
Registriert
21.07.2019
Beiträge
89
"Danke"
1

Dorothea Buck würde sagen dass das eigene Unbewusste aufgebrochen ist.

In wiefern das wahr ist musst du für dich herausfinden.
 
Member
Registriert
06.11.2019
Beiträge
44
"Danke"
0

Hi!

Ich würde mir einfach Klarheit verschaffen und bei ihm nachsehen, ob es diese Mails wirklich gibt. Ist zwar nicht die feine Art, aber so hast du Gewissheit. Entweder es stimmt, du hast da so ein ‚Bauchgefühl‘? Oder du projizierst deine Angst, verlassen zu werden, auf ihn.

Lg
 
Oben