Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

mein vater benimmt sich komisch

New member
Registriert
24.09.2018
Beiträge
1
"Danke"
0

mein vater kontroliert meine mutter immer wenn auf dem bett oder pulover flecken sind sagt er das sie auf dem bett was mit einem anderen hatte und fragt woher die flecken kommen, wenn er auf der haut ein blauen fleck oder ein kratzer sieht sagt er das jemand anderes sie beim etwas intimes also se*** gebissen hat er denkt dann immer was perverses, wenn sie fenster aufmacht fragt er warum sie fenster aufgemacht hat er denkt das sie anderen männern signale gibt, wenn jemand an der wand klopft von oben oder so sagt er das alle männer wegen ihr klopfen und ihr signale geben, wenn sie auf toilette geht und bisschen länger drin bleibt fragt er jedesmal was sie solange gemacht hat oder wenn er arbeiten war fragt er ob sie baden war als er weg war und warum sie sich gebadet hat er denkt das sie zu dem zeitpunkt was mit einem andern hatte denkt er immer perverse sachen, er fragt jedesmal ob sie in der nacht aufgestanden ist wieviel mal und ob sie auf toilete war weil er dann wieder was denkt das sie jemanden anderen signale gibt, dann sagt er noch das alle schwarzen männer und alle leute in der nähe ihn folgen und beobachten was nicht stimmt dann hatte er mal ein kratzer auf der haut wusste nicht woher das herkommt und sagte das jemand ihn in der nacht eingeschläfert hat und jemand anders ihn gekratzt hat, als vor paar tagen etwas von der oberen etage auf unser balkon gefallen ist sagt er das die männer von oben ihr signale geben und mit ihr etwas intimes wollen und solche sachen was könnte das sein was er hat?

meinte mutter will sich von ihm trennen und er sagt das die kinder nicht mit ihr alleine bleiben dürfen und das es gefährlich ist weil die leute uns hier beobachten und sie alle hier reinlassen würde um mit ihr etwas intimes zu haben

immer wenn sie uns irgendwas zum trinken macht sagt er das sie da was reingemacht hat drogen und sowas was könnte er haben?

 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.595
"Danke"
197
Klingt nach einer akuten Psychose von ihm...

Ihn da jetzt damit allein zu lassen wäre schwierig für ihn. Ihr könntet euch an einen Psychiater in eurere Nähe wenden oder an den SPD Sozialpsychiatrischen Dienst, die da euch vielleicht Ratschläge geben können das er sich in Behandlung begibt, was in der Situation erstmal das Wichtigste ist.

Normal sollte das aber kein Trennungsgrund sein wenn jemand in der Familie erkrankt, oder ist das so schlimm und ist wirklich nix an seinen Gedanken dran das die Mutter irgendwie fremd geht? Würde mich nur interessieren ob da wirklich nix dran ist und als Betroffener braucht man gegebenenfalls auch einen Beweis das da nix dran ist der ja auch von jemanden Außenstehenden wie dir kommen kann, wobei er dann auch stabil genug sein sollte angenommen deine Mutter geht wirklich irgendwie fremd und er rastet dann aus. Von daher ist Therapie und Medikamente erstmal das Wichtigste und später wenn er dann zugänglicher ist kann man ihm auch die Sache wie es wirklich ist beibringen oder erklären das er sich da unnötig sorgen gemacht hat.

Das mit dem Getränk und Vergiftungsgedanken sind so Halluzinationen die man in einer Akuten Psychose hat, auch Stimmungsschwankungen können da auftreten von daher eben auch vorsichtig sein mit ihm. Vielleicht erklärt er sich ja einverstanden einen Arzt mit euch aufzusuchen wo ihr das eben mit einen Therapeuten besprecht auch das mit der Mutter etwa als Thema, so könntet ihr ihn womöglich auch dazu locken mit zum Arzt zu gehen, da er sich ja auch Informationen dazu erhofft.

Meist wird man da erstmal sendiert oder muss für eine weile in die Klinik bis man quasi diese Psychose gebrochen hat(würde ich das nennen) mit den Medikamenten die da zum Teil auch sehr stark sind.

Später kann man gut verträgliche einnehmen wo sich das dann wieder normalisieren sollte:

Persönlicher Behandlungsvorschlag

hier im Forum findest du über den Link oben eine gute Behandlungsmöglichkeit die deutlich verträglicher und auch von der Wirkung her optimal sein sollte. Also für später wenn er erstmal einen Therapieplatz und Akutbehandlung hatte, würde sich das dann anbieten es damit zu versuchen.

lg
 
Oben