❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Logic break in der Psychiatrie

Enlightened

Well-Known Member
Registriert
16 Jan. 2021
Beiträge
241
Eine Sache die schon lange her ist aber die mir gerade in Erinnerung kam. Habe mal in der Geschlossenen mit einer manischen Frau geflirtet und die Psychiaterin befürchtete dass da mehr geschieht und appellierte an mich das sein zu lassen, mit der Begründung dass die Frau nicht bei Verstand ist.

Da ist jetzt erstmal direkt ein schwerer logischer Bruch drin denn es gibt hier erstmal nur 2 Möglichkeiten:

1. Ich war bei Verstand, aber dann gehörte ich nicht in die Geschlossene oder
2. ich gehörte in die Geschlossene, aber dann war ich nicht bei Verstand

Es gibt natürlich noch eine den logischen Bruch auflösende dritte Möglichkeit: Ich war sowohl bei Verstand als auch gehörte in die Geschlossene, weil es eben keine Gehirnfehlfunktion war weswegen ich dort war: ein Suizidversuch der nie krankhaft war sondern meiner Meinung nach dem durch die wirkliche Krankheit kaputt gegangen Leben angemessen ist. Hier sind auch hier sicher einige anderer Meinung und vor allem ist die Staatsmeinung anders, aber die Meinungsfreiheit ist halt auch nur eine von den vielen Propagandalügen unseres großen Lügenapparats.

Gehe jetzt schlafen. Bin gespannt ob ich morgen dann gelöscht wurde oder ein haufen Scheiße in diesem Thread steht oder garnichts oder whatever.
 
Habe mal in der Geschlossenen mit einer manischen Frau geflirtet und die Psychiaterin befürchtete dass da mehr geschieht und appellierte an mich das sein zu lassen, mit der Begründung dass die Frau nicht bei Verstand ist.
Ihr Appell ist ja nur eine dringliche Empfehlung, an die man sich ja nicht halten muss.
 
Mir ist noch eine vierte Möglichkeit eingefallen: die Psychiaterin hat schlicht aus Gründen der Manipulation gelogen und glaubte selbst gar nicht dass ich bei Verstand war. Psychiater lügen ständig...

Hier die nach meiner Beobachtung Top-Gründe für Lügen der Psychiater (in der Reihenfolge wie sie mir einfallen):

1. Sie haben keine Ahnung und wollen das nicht zugeben
2. Sie wollen über ihre Kollegen oder andere an der Psychiatrie beteiligte nichts schlechtes sagen
3. Sie wissen wie beschissen es um dich steht, aber sie wollen oder dürfen dich mit der Wahrheit nicht demotivieren oder sowas
4. sie wollen das du tust was sie wollen (siehe oben)
 
Hier die nach meiner Beobachtung Top-Gründe für Lügen der Psychiater (in der Reihenfolge wie sie mir einfallen):

1. Sie haben keine Ahnung und wollen das nicht zugeben
2. Sie wollen über ihre Kollegen oder andere an der Psychiatrie beteiligte nichts schlechtes sagen
3. Sie wissen wie beschissen es um dich steht, aber sie wollen oder dürfen dich mit der Wahrheit nicht demotivieren oder sowas
4. sie wollen das du tust was sie wollen (siehe oben)
Mir fällt dazu bei aller Kritik ein: Sie könnten auch die Wahrheit sagen.
 
Also ich sehe da, keinen Widerspruch. Eine Person die sich gerade in einer Psychose oder einer manischen Phase befindet, hat wesentlich weniger Kontrolle über das eigene Verhalten als jemand, der sich schon seit einigen Monaten unter starken Medikamenten in der Psychiatrie befindet, also mental in einer postpsychotischen Phase steckt.
 
In welchem Verhältnis genau? Dass die durchgehend die Wahrheit sagen ist ausgeschlossen. Geht nur um die Menge der Lügen und Unwahrheiten.

Das kann wohl niemand sagen. Es ging mir nur um die Möglichkeit, dass Psychiater auch die Wahrheit sagen können. In deinem Fall wirkt das auf mich so, als ob's ein menschlich gut gemeinter, aber auch dringlicher Rat gewesen wäre, der von jemanden kommt, der weiß, was eine Manie und die Schwierigkeiten, die damit einhergehen, bedeuten.
 
@Supertrooper : 1. War das nicht der Fall und 2. ist man in einer solchen Phase bereits auf einer offenen Station.

@Variability : Auch bei einer guten Intention bleibt eine Lüge eine Lüge.
 
Zurück
Oben Unten