❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

HHC- Wer hat Erfahrungen damit gemacht?

meinkind

Member
Registriert
25 Jan. 2024
Beiträge
32
Mein Sohn hat über einen gewissen Zeitraum HHc konsumiert. Obwohl er seit 14 Tagen nichts mehr konsumiert hat, befindet er sich noch immer in einem gewissen Wahn. Hat jemand von Euch Erfahrungen damit gemacht? Hab jetzt natürlich große Sorge, dass sich alles manifestiert und womöglich chronisch wird.
 
Den Leuten fällt aber auch immer neuer Unsinn ein sich ein High zu verschaffen ? Lachgas, HHC, oh man. Letzteres ist noch wenig erforscht, also kann man keine Aussagen über Langzeitfolgen treffen. Für Psychotiker ist jedoch davon sicherlich wie von allen anderen Drogen eher abzuraten. Drücke euch die Daumen, dass es besser wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde mich an einen Psychiater wenden. Drogen können eine Psychose auslösen oder verschlimmern. Besonders dann wenn es in der Familie schon eine genetische Vorbelastung gibt. Gab es das den bei euch? Falls ja ist das Risiko einer Psychose hoch.
 
Ja, tatsächlich ist er seit fast 2 Monaten in Psychatrischer Behandlung. Bisher sind die Ärzte vorsichtig mit einer Diagnose. Was mich nur gewundert hat , nachdem ich die Info an den behandelnden Arzt mit seinem HHC Konsum weitergegeben habe, meinte dieser nur, dass sich das nicht auf die Diagnose auswirken wird. Was immer das heißen mag.
 
Mein Sohn hat über einen gewissen Zeitraum HHc konsumiert. Obwohl er seit 14 Tagen nichts mehr konsumiert hat, befindet er sich noch immer in einem gewissen Wahn. Hat jemand von Euch Erfahrungen damit gemacht? Hab jetzt natürlich große Sorge, dass sich alles manifestiert und womöglich chronisch wird.

Wie äußern sich diese Symptome? Seit wann hat er diese?

Ja, tatsächlich ist er seit fast 2 Monaten in Psychatrischer Behandlung. Bisher sind die Ärzte vorsichtig mit einer Diagnose. Was mich nur gewundert hat , nachdem ich die Info an den behandelnden Arzt mit seinem HHC Konsum weitergegeben habe, meinte dieser nur, dass sich das nicht auf die Diagnose auswirken wird. Was immer das heißen mag.

Andere Daten wie zB. die Symptomatik werden für eine Diagnose ausgewertet.
 
Zurück
Oben Unten