Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Member
Registriert
06.04.2022
Beiträge
97
Ich habe einfach nur meine Freiheit geniessen wollen. Frei von der Psychiatrie, frei von Dosiserhöhungen. Die Psychosen waren hart, doch sie wurden mit der Zeit immer schwächer. Wenn das dann irgendwann ausgeheilt oder überwunden ist, ist es ausgeheilt oder überwunden 👍
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.785
Bei mir läuft es auch relativ gut. Ich schaffe große Zeiträume ohne Neuroleptikum, aber brauche dafür relativ viel Antidepressiva. Die Absetzintervalle des Neuroleptikums werden größer, hab so maximal ein Jahr bisher(bei guter Stabilität) geschafft.
Fühle mich schon irgendwie freier, weil sich das Leben und alles verändert hat durch die Erkrankung.
 
TS
S
Member
Registriert
06.04.2022
Beiträge
97
hey, das ist ja super! 😃 ich war so happy, dass ich es aushalten konnte, jeder tag war eigentlich ein wunder, manchmal war es schlimm, wenn es akut ist, aber wie gesagt: ich konnte damit leben und ich war extrem abgehärtet irgendwann und die psychose locker. lg ❣️
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben