Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Active member
Registriert
16.01.2021
Beiträge
191
Es geht ehe nur das europäische Ausland, nur dort hin wird die EU Rente gezahlt.
Ein Bekannter ist mit seiner EU-Rente nach Thailand ausgewandet. Das EU in der EU-Rente steht nicht für Europäische Union sondern für Erwerbsunfähig (ist der alte Name dieser Rente).
 
TS
S
Registriert
08.11.2022
Beiträge
41
Ich habe eigentlich das Wort Glück im Zusammenhang mit der Em-Rente verwendet. Was es da für einen Auslöser für geistigen Brechreiz geben soll, ist mir nicht bewusst. Ich stehe hinter meiner Aussage.

Ich leide im Moment stark unter der Negativsymptomatik und habe mich in eine Klinik begeben. Ich wurde heute gekündigt. Ich habe das Glück mit der Rente nicht und darf jetzt wahrscheinlich von Amt zu Amt rennen.. deswegen meinte ich ihr habt Glück mit der Rente.
 
Member
Registriert
22.10.2021
Beiträge
32
150 Länder kann man gehen dort wird die erwerbsunfähigkeits rente gezahlt. Das war meine korrektur!
 
Active member
Registriert
16.01.2021
Beiträge
191
@Schizophrenie-patient Außerdem: Wenn du arbeiten kannst (wie du selbst sagst bist du auf Rat eines Anwalts nicht mehr zur Arbeit...), auch wenn es dir mit der Erkrankung schwerer fällt, kannst du arbeiten und hast gar keinen Anspruch auf EU-Rente.
 
TS
S
Registriert
08.11.2022
Beiträge
41
@Schizophrenie-patient Außerdem: Wenn du arbeiten kannst (wie du selbst sagst bist du auf Rat eines Anwalts nicht mehr zur Arbeit...), auch wenn es dir mit der Erkrankung schwerer fällt, kannst du arbeiten und hast gar keinen Anspruch auf EU-Rente.
Was ist mit dir? Der Anwalt hat mir nicht angeraten nicht mehr zur Arbeit zu gehen, sondern KRANK nicht mehr zur Arbeit zu gehen. Das würde in seinen Augen keinen Sinn machen.. Krank sein, Antrag auf Em-Rente stellen und dann aber noch zur Arbeit gehen. Ich bin seit Montag stationär. Reiß mal nicht ständig alles aus dem Kontakt.

Da wird man echt allergisch.
 
New member
Registriert
12.01.2023
Beiträge
6
Hab bis heute keine Erwerbsminderungsrente beantragt
Seit ca 27 Jahren leide ich unter paranoiden Schizophrenie
sowie Schizophrenie Residuum
 
Member
Registriert
18.01.2023
Beiträge
51
Ich habe eigentlich das Wort Glück im Zusammenhang mit der Em-Rente verwendet. Was es da für einen Auslöser für geistigen Brechreiz geben soll, ist mir nicht bewusst. Ich stehe hinter meiner Aussage.

Ich leide im Moment stark unter der Negativsymptomatik und habe mich in eine Klinik begeben. Ich wurde heute gekündigt. Ich habe das Glück mit der Rente nicht und darf jetzt wahrscheinlich von Amt zu Amt rennen.. deswegen meinte ich ihr habt Glück mit der Rente.
Hey, was hast du denn derzeit für Negativsymptome?
Nimmst du Medikamente ein?
 
TS
S
Registriert
08.11.2022
Beiträge
41
Hey, was hast du denn derzeit für Negativsymptome?
Nimmst du Medikamente ein?
Ja ich bekomme jetzt zusätzlich ein Antidepressivum und eine Zopiclon nachts zum Einschlafen.

Ich kann nachts nicht schlafen, morgens komme ich kaum aus den Federn, ich bin den ganzen Tag erschöpft, was den Alltag bewältigen angeht wie bsp. Haushalt schmeißen, kochen, usw. bin ich komplett auf Hilfe angewiesen, ich habe Konzentrationsstörungen und bin antriebsgemindert.
 
Member
Registriert
18.01.2023
Beiträge
51
Ja ich bekomme jetzt zusätzlich ein Antidepressivum und eine Zopiclon nachts zum Einschlafen.

Ich kann nachts nicht schlafen, morgens komme ich kaum aus den Federn, ich bin den ganzen Tag erschöpft, was den Alltag bewältigen angeht wie bsp. Haushalt schmeißen, kochen, usw. bin ich komplett auf Hilfe angewiesen, ich habe Konzentrationsstörungen und bin antriebsgemindert.
Und ein Neuroleptiker nimmst du auch noch?

Ich kenne das mit dem nicht schlafen können.. nehme aber Quetiapin (Neuroleptiker) was auch Schlaffördernd wirkt. Trotzdem habe ich das Gefühl ich schlafe nicht richtig..
Ich bin morgens immer total K.O und gerädert..das zieht sich den ganzen Tag durch..
Konzentrationsstörungen habe ich auch und Antriebsgemindert bin ich ebenfalls..
Musste aus meiner Wohnung ausziehen zurück nach Hause weil ich den Alltag alleine nicht überstanden habe..
Hast du starke Einschränkungen mit dem Gedächtnis?
Glaube das auch die Tabletten eine Rolle spielen können das man nicht weiß ob es Negativsymtome sind oder Nebenwirkungen der Medikamente..
 
TS
S
Registriert
08.11.2022
Beiträge
41
Und ein Neuroleptiker nimmst du auch noch?

Ich kenne das mit dem nicht schlafen können.. nehme aber Quetiapin (Neuroleptiker) was auch Schlaffördernd wirkt. Trotzdem habe ich das Gefühl ich schlafe nicht richtig..
Ich bin morgens immer total K.O und gerädert..das zieht sich den ganzen Tag durch..
Konzentrationsstörungen habe ich auch und Antriebsgemindert bin ich ebenfalls..
Musste aus meiner Wohnung ausziehen zurück nach Hause weil ich den Alltag alleine nicht überstanden habe..
Hast du starke Einschränkungen mit dem Gedächtnis?
Glaube das auch die Tabletten eine Rolle spielen können das man nicht weiß ob es Negativsymtome sind oder Nebenwirkungen der Medikamente..
Ein Neuroleptikum nehme ich auch noch, ja.

Bei mir rätseln sie ob es Negativsymptome oder eine Depression ist. Bist du noch beschäftigt?
 
Member
Registriert
18.01.2023
Beiträge
51
Ein Neuroleptikum nehme ich auch noch, ja.

Bei mir rätseln sie ob es Negativsymptome oder eine Depression ist. Bist du noch beschäftigt?
Nimmst du eine hohe Dosis vom
Neuroleptika?

Ich habe gefühlt alle Negativsymptome die es gibt.. :(
Nein ich arbeite nicht mehr leider kann aufgrund der Symptome nicht arbeiten.. vor allem durch mein Gedächtnis ist es unmöglich…kann mich nicht konzentrieren, bin vergesslich, kann keine neuen Inhalte mehr in meinem Gedächtnis aufnehmen.. meine Gedanken sind wie leer es ist einfach nur schlimm.. und das geht jetzt schon über 1 Jahr so seitdem ich die 2. Psychose hatte und wieder auf Neuroleptika angewiesen bin..
 
TS
S
Registriert
08.11.2022
Beiträge
41
Nimmst du eine hohe Dosis vom
Neuroleptika?

Ich habe gefühlt alle Negativsymptome die es gibt.. :(
Nein ich arbeite nicht mehr leider kann aufgrund der Symptome nicht arbeiten.. vor allem durch mein Gedächtnis ist es unmöglich…kann mich nicht konzentrieren, bin vergesslich, kann keine neuen Inhalte mehr in meinem Gedächtnis aufnehmen.. meine Gedanken sind wie leer es ist einfach nur schlimm.. und das geht jetzt schon über 1 Jahr so seitdem ich die 2. Psychose hatte und wieder auf Neuroleptika angewiesen bin..
Bist du in dem Fall bereitet?
 
Member
Registriert
18.01.2023
Beiträge
51
Bist du in dem Fall bereitet?
Bereitet? Meinst du berentet?

Ich bin von der Krankenkasse aus dem Krankengeld ausgesteuert wurden und bekomme jetzt Geld von der Bundesagentur für Arbeit.

Also berentet bin ich nicht. Bin auch erst 25 Jahre alt und hoffe noch auf Besserung, das ich irgendwann wieder arbeiten gehen kann.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
2.124
Bereitet? Meinst du berentet?

Ich bin von der Krankenkasse aus dem Krankengeld ausgesteuert wurden und bekomme jetzt Geld von der Bundesagentur für Arbeit.

Also berentet bin ich nicht. Bin auch erst 25 Jahre alt und hoffe noch auf Besserung, das ich irgendwann wieder arbeiten gehen kann.
Ich hab Rente bekommen. Teils kann Teil oder Vollerwerbsminderungsrente auch notwendig sein oder werden. Eine Psychose ist ernstzunehmen und zum Teil ist man mit Rente besser dran als sich zu quälen.
Wichtig sind die Medikamente und die Einstellung dieser, Gesundheitlich solltest du da keine Abstriche machen, nur um "beruflich zu funktionieren". Also erst kommst du dann die Arbeit.
 
Oben