Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Erfahrungen mit Olanzapin

reinair

Well-Known Member
Registriert
23 Juni 2023
Beiträge
140
Moin,

ich bekomme seit Dienstag Olanzapin 5mg Abends. Bin davon allerdings Tagsüber sehr machtschig und müde. Habt ihr da ähnliche Erfahrungen, wie schaut es bei euch aus ?
 
Hatte es mal 2 Tage genommen und mir ging garnicht gut in der Zeit und war auch total fertig aber es soll ein super antipsychotikum sein
Habe jetzt risperidon da wäre ich froh über olanzapin
 
Olanzapin 5 mg hatte ich auch mal. Ich habe es abends genommen, denn mir ist es auch so gegangen, dass ich müde davon wurde. Andere Nebenwirkungen hatte ich nicht. Später habe ich auf 2,5 mg, dann auf 2 mg reduziert.
 
Danke für eure Antworten! Ich bin hin und her gerissen. Ich habe Negativ Symptomatik, da sollen Neuroleptika ja nicht helfen... soll jetzt aber olanzapin 5mg abends nehmen und morgens erstmal 150mg Bupropion ( soll eventuell dann in 4 Wochen gesteigert werden ) weiß nicht genau ob ich meinen Körper das olanzapin antun soll wenn ich davon so müde bin
 
Hey, ich habe auch fast ein Jahr lang jeden Tag 5.7,5 mg Olanzapin genommen.

Diese Müdigkeit am Tag wird immer weniger mit der Zeit.

Das worauf du am meisten aufpassen musst ist deine Ernährung und vor allem wie viel du isst. Es gibt kein Antipsychotika, außer vielleicht Clozapin, dass statistisch gesehen dicker macht.

Hat dir das Olanzapin mit den Positivsymptomen geholfen?
 
Hey, ich habe auch fast ein Jahr lang jeden Tag 5.7,5 mg Olanzapin genommen.

Diese Müdigkeit am Tag wird immer weniger mit der Zeit.

Das worauf du am meisten aufpassen musst ist deine Ernährung und vor allem wie viel du isst. Es gibt kein Antipsychotika, außer vielleicht Clozapin, dass statistisch gesehen dicker macht.

Hat dir das Olanzapin mit den Positivsymptomen geholfen?
Moin, positiv Symptome hatte ich nur in der akut phase vor und in der Klinik, als ich entlassen wurde war der Verfolgungswahn u.s.w weg! Ich habe nur ganz viele Negativsymptome, bin extrem depressiv, spracharmut ( rede so gut wie gar nicht mehr ) , und fühle mich sehr unsicher wenn ich unterwegs bin wie zb. beim einkaufen, habe eine richtige Sozialphobie, mag ungern unter Menschen aktuell ! Selbstvertrauen ist irgendwie bei 0
Habe kein Plan wie das besser werden soll. Nächsten Monat steht im Freundeskreis eine Hochzeit an mit ca. 200 Leuten. Weiß nicht was das werden soll bzw was ich da tun werde...ist extrem belastend wenn man nicht quatschen kann!
 
Also ich habe mal 20 mg Olanzapin einnehmen müssen... Ich war extrem müde und total eingeengt mit meinen Gedanken.. habe mich wie ein Roboter gefühlt. Mein kreativer Kopf war davon ausgeblendet. Mein Hungergefühl trat vermehrt auf...
 
Also ich habe mal 20 mg Olanzapin einnehmen müssen... Ich war extrem müde und total eingeengt mit meinen Gedanken.. habe mich wie ein Roboter gefühlt. Mein kreativer Kopf war davon ausgeblendet. Mein Hungergefühl trat vermehrt auf...
Hi Sinfonie, wie lange musstest du Olanzapin nehmen?
 
es ist bei mir eigentlich eine Dauermedikation.. bin von 20 mg auf 5 mg runter reduziert worden. 20 mg ung 6 Monate danach Schritt für Schritt runter auf 5 mg. Aber man gewöhnt sich mit der Zeit an das medi. Was mich stört ist, dieser Nebel im Kopf tagsüber...
 
es ist bei mir eigentlich eine Dauermedikation.. bin von 20 mg auf 5 mg runter reduziert worden. 20 mg ung 6 Monate danach Schritt für Schritt runter auf 5 mg. Aber man gewöhnt sich mit der Zeit an das medi. Was mich stört ist, dieser Nebel im Kopf tagsüber...
Nebel im Kopf passt ziemlich gut... ich grübel viel aber auch schon unter risperidon. Meine Unsicherheit neue Menschen kennen zu lernen und mich generell mit Menschen zu unterhalten stört mich am meisten. Möchte mich endlich wieder normal unterhalten können aber habe leider eine totale Blockade was das angeht :(
 
Nebel im Kopf passt ziemlich gut... ich grübel viel aber auch schon unter risperidon. Meine Unsicherheit neue Menschen kennen zu lernen und mich generell mit Menschen zu unterhalten stört mich am meisten. Möchte mich endlich wieder normal unterhalten können aber habe leider eine totale Blockade was das angeht :(
Da bist du nicht alleine.. ☹️
 
Da bist du nicht alleine.. ☹️
Geht es dir auch so? Ich finde bei mir wird das immer schlimmer, von Tag zu Tag.

Tag 3 unter Olanzapin bei mir: Total Müde und neben der Spur. Wenn ich in die Knie gehe und aufstehe wird mir direkt schwarz vor Augen. Hört das irgendwann auf oder bleibt das so?
 
Geht es dir auch so? Ich finde bei mir wird das immer schlimmer, von Tag zu Tag.

Tag 3 unter Olanzapin bei mir: Total Müde und neben der Spur. Wenn ich in die Knie gehe und aufstehe wird mir direkt schwarz vor Augen. Hört das irgendwann auf oder bleibt das so?
Das mit dem Schwaz werden.. ist dein Kreislauf. Olanzapin senkt den Blutdruck.
Ich habe mal 10 Tabletten 20 mg auf einmal genommen. Und gehofft an einem Herzstillstand zu sterben.. steht als Nebenwirkung drauf. Da ging es mir sehr sehr schlecht 😔😔😔.
Danach lag ich 2 Tage wie im Koma im Bett und konnte nicht mehr aufstehen. Alle Gliedmaßen haben sich schwer, wie Blei angefühlt und der Weg zur Toilette.. da musste ich am Boden kriechen, sonst wäre ich umgefallen, im stehen war es mir schwarz...
 
😳 heftig, das klingt wirklich doll. Kann aber verstehen wenn man mit dieser Krankheit Suizid Gedanken bekommt... ich finde das ist kein Leben mehr, ich empfinde kaum noch Freude an irgendwas...ständig fühlt man sich unwohl, ich mag gar nicht mehr unter Menschen gehen. Meine Partnerin ist gerade auf einem Geburtstag und ich bin daheim geblieben weil ich sowieso nur dumm rum sitzen würde und nix zu sagen hätte. Es macht alles keinen Spaß mehr. Viel Sinn hat so ein Leben echt nicht mehr.
 
Zurück
Oben