Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

Differenzialdiagnose von Schizophrenie mit Negativsymptomen.

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
204
"Danke"
40
Eine Differenzialdiagnose ist eine chronische Depression. Das zu unterscheiden ist nicht immer leicht und bedarf klinische Erfahrung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.595
"Danke"
197
Bei einer Psychose wird das ja meistens als Negativsymptomatik bezeichnet. Ich glaube das man auch Negativsymptome haben kann und das mit einer chronischen Depression vergleichbar ist, nur dass wenn man die Neuroleptika dann länger weglässt diese chronische Depression in eine Psychose übergeht.

Bei mir hat die Psychose auch mit einer Depression angefangen und auch da sind die Negativsymptome eben dann relativ stark gewesen, was bei einer Psychose ja eher gegen einen guten Verlauf der Erkrankung spricht.
 
Oben