Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Dauernde Depression

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
311
Der Hauptunterschied von Depression und Negativsymptomatik ist die Länge der Symptome. Eine depressive Episode ist, wie der Name schon sagt, nur eine zeitlich begrenzte Episode. Eine Negativsymptomatik kann weit darüber hinaus andauern. Das geht wirklich in die Jahre.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.859
Vielen Dank für die Expertise @Niggo !
Mir war das immer unklar, wo man da den Unterschied macht.

Vielleicht ist man von der Grundstimmung her weniger traurig, also da finde ich sind echte Depressionen schlimmer. Ich hatte vor der Psychose Depressionen, aber könnte so gesehen ja auch Negativsymptomatik gewesen sein?
 
TS
N
Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
311
Wenn Du vor der Psychose eine Depression hattest, könnte es auch die Podromalphase gewesen sein. Die Podromalphase beginnt bis zu 5 Jahre vor dem Ausbruch der Psychose. Eine Depression ist Teil dieser Vorpostensymptome, aber nicht nur. Weitere Vorpostensymptome sind z.B. sozialer Rückzug, Gedankenkreisen, veränderte Größenwahrnemung, ein Gefühl, das etwas in der Luft liegt u.s.w.
 
Oben