Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Anhedonie, wehsensveränderung, kognitive leistungs einschränkung. Kommt das alte ich zurück?

Blue

Well-Known Member
Registriert
25 Okt. 2023
Beiträge
181
Hallo zusammen. Zu meiner Person, bin 36 jahre alt, hatte vor ca 8 Monaten eine (psychose) mit tiefer emotionaler angst, paranoia,schuldwahn,verwirrtheit, teils Verfolgungswahn.

Diese Gefühle gingen quasi fast 2 Monate, Dan kahm eine tiefe Depression mit Vereinsamungs, Angst zustände, mega Antriebslos Schlafstörungen . Das ging quasi 4 Monate.

Danach kahm der emotionale stop Bumm, ich fühl garnichts mehr, fühle keine Wut, Trauer etc. Einfach nichts, bin vom wehsensverändert, und habe kognitive leistungs einschränkung.

Hat das einer von euch auch mal durchgemacht? Oder macht es gerade durch?.

An den Medikamenten kann es nicht liegen weil ich von akut bis zu Depression nichts bekommen habe. Also der Wahn ist von alleine abgeklungen, so wie auch die tiefe Depression.

Fühl mich jetzt wie ein andere Mensch ohne Gefühle etc. Nur in meinen Träumen fühle ich so wie ich immer wahr mit Allen Emotionen.

Bin dankbar über antworten!!
 
In einem anderen Post hast du mal etwas von Mirtazapin und Quetiapin geschrieben. Das Quetiapin wirkt aber durchaus dämpfend. Nimmst du das nicht mehr? Hast du das einfach abgesetzt?
 
In einem anderen Post hast du mal etwas von Mirtazapin und Quetiapin geschrieben. Das Quetiapin wirkt aber durchaus dämpfend. Nimmst du das nicht mehr? Hast du das einfach abgesetzt?
Das ist richtig, habe nach 5 Monaten erst medis bekommen. Am Anfang quetiapin 50mg und mirtazapin 22.5mg für 2 Monate, danach olanzapin 5mg seit 2wochen ca.

Aber es hat nichts geholfen, bzw alles unverändert. Der Arzt meint ich leide an depersonalisation und das Olanzapin würde gut tuen damit ich wieder zu mir selber finde. Aber ich spühre nichts davon. Auch keine sedierung etc.
Leide aktuell sehr an der Gefühlslosigkeit weil es schon fast 7monate so geht. Wen ich schlafe und träume bin ich in den Träumen der alte, also sehr Leidenschaftlich Gefühl voll warm herzig. Daher weiss ich das ich nicht fühle, ziemlich komisch alles
 
Ja, ein Großteil oder fast alle meine Emotionen sind verschwunden. Ich musste mich daran gewöhnen und tu jetzt einfach mein bestes den Alltag so angenehm wie möglich zu gestalten.
 
Das ist richtig, habe nach 5 Monaten erst medis bekommen. Am Anfang quetiapin 50mg und mirtazapin 22.5mg für 2 Monate, danach olanzapin 5mg seit 2wochen ca.

Aber es hat nichts geholfen, bzw alles unverändert.
Vielleicht ist die Dosis auch etwas zu niedrig? Es kann aber auch bis zu 4 Wochen dauern, bis ein Neuroleptikum wirkt.
 
Im inet steht mit nl lebt man auch 20j kürzer..
..ich will den Dreck ni länger fressen
 
Ja, ein Großteil oder fast alle meine Emotionen sind verschwunden. Ich musste mich daran gewöhnen und tu jetzt einfach mein bestes den Alltag so angenehm wie möglich zu gestalten.
Bzw was ist bei dir akut passiert und wie lange diese Gefühllosigkeit schon anhält?
 
Nach meiner ersten Psychose war ich auch 6 Monate ohne Emotionen. Die kamen dann aber almählich zurück. Zur Zeit siehts ganz gut aus jetzt und ich bin ein Stück weit wieder auf Normalniveau. Ich hatte meine erste Psychose im Februar 2022. Seitdem hat es lange gedauert. Würde mich jetzt erst wieder als stabil bezeichnen. Hatte noch lange mit der Schwingungsfähigkeit zu kämpfen(dass ich angemessen auf emotionale Erlebnisse reagiere). Das war auch noch lange nach meiner ersten Psychose so. Dass ich wieder ganz alle Emotionen ohne Einschränkungen empfinde ist tatsächlich erst seit 15.12.2023 wieder möglich. Ich mache da grade eine rasante Entwicklung durch. Bin schon gespannt was der Psychiater Mitte Januar dazu meint.
 
Nach meiner ersten Psychose war ich auch 6 Monate ohne Emotionen. Die kamen dann aber almählich zurück. Zur Zeit siehts ganz gut aus jetzt und ich bin ein Stück weit wieder auf Normalniveau. Ich hatte meine erste Psychose im Februar 2022. Seitdem hat es lange gedauert. Würde mich jetzt erst wieder als stabil bezeichnen. Hatte noch lange mit der Schwingungsfähigkeit zu kämpfen(dass ich angemessen auf emotionale Erlebnisse reagiere). Das war auch noch lange nach meiner ersten Psychose so. Dass ich wieder ganz alle Emotionen ohne Einschränkungen empfinde ist tatsächlich erst seit 15.12.2023 wieder möglich. Ich mache da grade eine rasante Entwicklung durch. Bin schon gespannt was der Psychiater Mitte Januar dazu meint.
Danke für deine Antwort. Also hat es ca 2 jahre gedauert nach deiner psychose? Richtig?.
Was hat dir geholfen deine Emotionen wieder zu finden?
 
Nach meiner ersten Psychose war ich auch 6 Monate ohne Emotionen. Die kamen dann aber almählich zurück. Zur Zeit siehts ganz gut aus jetzt und ich bin ein Stück weit wieder auf Normalniveau. Ich hatte meine erste Psychose im Februar 2022. Seitdem hat es lange gedauert. Würde mich jetzt erst wieder als stabil bezeichnen. Hatte noch lange mit der Schwingungsfähigkeit zu kämpfen(dass ich angemessen auf emotionale Erlebnisse reagiere). Das war auch noch lange nach meiner ersten Psychose so. Dass ich wieder ganz alle Emotionen ohne Einschränkungen empfinde ist tatsächlich erst seit 15.12.2023 wieder möglich. Ich mache da grade eine rasante Entwicklung durch. Bin schon gespannt was der Psychiater Mitte Januar dazu meint.
Du sagst 15. 12. 23 wie genau fühlt sich das an, hast du von heute auf morgen gemerkt ok alles wieder da?
 
Danke für deine Antwort. Also hat es ca 2 jahre gedauert nach deiner psychose? Richtig?.
Was hat dir geholfen deine Emotionen wieder zu finden?
Es hat fast 2 Jahre gedauert ja. Was mir geholfen hat war ein Tipp von einer Therapeutin trotzdem alles zu machen was ich früher gemacht hab. Also trotzdem mit Freunden treffen und trotzdem pc spielen und "dran bleiben" mit der Zeit hatte ich dann wieder Empfindungen bei den Sachen. Würde aber sagen dass es das nicht brschleunigt hat. Denke das wäre auch von alleine wiedergekommen. So hab ich es aber direkt bemerkt. Wenn ich mich abgeschottet hätte und gar nichts mehr gemacht hätte dann wär mir vielleicht gar nicht ohne weiteres aufgefallen dass ich wieder richtige Empfindungen habe. Bis zuletzt hatte ich, dass ich keine Wut oder Trauer empfinden konnte. Aber jetzt auch wieder Trauer. Wütend geworden bin ich aber zuletzt noch nicht .. bin auch kein Mensch der leicht wütend wird. Meine Therapeutin meinte mal zu mir es wäre ungewöhnlich, dass ich nicht wütend bin, dass ich jetzt diese Erkrankung habe. Naja ich nehme die Sachen wie sie kommen. Bin da ein Stück weit mit einem dicken Fell gesegnet. Denke ich habs einfach akzeptiert. Hatte ja auch 2 Jahre bis jetzt um mich damit auseinander zu setzen. Und in den ersten Monaten nach meiner Psychose konnte ich gar nicht klar denken. Meine Gedanken waren wie abgestorben. Das kam erst kürzlich, Anfang Oktober, wieder.
 
Du sagst 15. 12. 23 wie genau fühlt sich das an, hast du von heute auf morgen gemerkt ok alles wieder da?
Dass es wieder so weit möglich beim alten Zustand ist kam dann wie von heute auf morgen ja. Ich bin aufgewacht und habe mich total anders gefühlt. Alles war wieder voll da. Ich hoffe es hält weiterhin an. Bin aber zuversichtlich.
 
Dass es wieder so weit möglich beim alten Zustand ist kam dann wie von heute auf morgen ja. Ich bin aufgewacht und habe mich total anders gefühlt. Alles war wieder voll da. Ich hoffe es hält weiterhin an. Bin aber zuversichtlich.
Nimmst du den noch medis? Wen ja welche?
 
Erst mal viel lieben dank. Mega das du dich meldest. Ist schön zu sehen das es dir gut geht, trotz medis. Also brauchte dein Gehirn Zeit um Gefühle wieder zu zulassen. Wie lange ging den deine akut Phase und wahr sie drogeninduziert?
 
Der Auslöser war chronischer Schlafmangel. Hab keine Drogen genommen. Die Akutphase ging von Oktober 2021 bis Februar 2022(ab da war ich in der Klinik und bekam Medikamente). War binnen 4 Tagen aus der Psychose raus. Hatte dann Ende September 2022 noch eine Absetzpsychose die 2 Wochen ging.
 
Der Auslöser war chronischer Schlafmangel. Hab keine Drogen genommen. Die Akutphase ging von Oktober 2021 bis Februar 2022(ab da war ich in der Klinik und bekam Medikamente). War binnen 4 Tagen aus der Psychose raus. Hatte dann Ende September 2022 noch eine Absetzpsychose die 2 Wochen ging.
Ah ok. Hattest du auch wehsensveranderung und kognitive Einschränkungen im denkt und merken? Und kahm das auch wieder?
 
Ah ok. Hattest du auch wehsensveranderung und kognitive Einschränkungen im denkt und merken? Und kahm das auch wieder?
Ja, komplett. Ich war richtig wesensverändert und konnte mich nicht konzentrieren und konnte gar nicht klar denken. Das geht erst wieder richtig seit letzten Freitag.
 
Ah schön das alles wieder gekommen ist. Was hast du den für eine Diagnose?
 
Zurück
Oben