Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Absetzpsychose trotz Abilify 10mg?

Pflegefall

Well-Known Member
Registriert
12 Apr. 2022
Beiträge
251
Hallo,

ich mache gerade eine Medikamentenumstellung von Ziprasidon 40mg zu Abilify 10mg. Derzeit nehme ich beide Medikamente gleichzeitig. Meine Ärztin wollte nun gegen meinen Willen Abilify auf 15mg aufdosieren, ihr Argument: Dadurch haben Sie einen besseren Schutz gegen eine Absetzpsychose von Ziprasidon.

Ich frage mich, ob an dieser Argumentation etwas dran ist? Wie wahrscheinlich ist es, dass ich trotz Abilify 10mg eine Absetzpsychose erleide? Hat einer hier Studien o.Ä. griffbereit? Ich nehme außerdem noch Lithium im Bereich der Rezidivprophylaxe.

Vielen Dank und viele Grüße
Pflegefall
 
Zuletzt bearbeitet:
Ziprasidon ist eh schwächer als Aripiprazol. Ich bin zwar kein Arzt, aber ich glaube diese Überlappung könnte man sich sparen.
Das dauert schon nach dem Absetzen eines Neuroleptikums ein paar Tage, bis die Psychose langsam zurückkommt.
 
Ich bin derzeit extrem reizempfindlich und im Fachtermini "vulnerabel". Das Gespräch mit meiner Ärztin hat mich komplett aus der Bahn geworfen. Ist das normal bei nem Medikamentenwechsel?
 
Zurück
Oben