Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Abilify von 10mg auf 7,5mg reduzieren

New member
Registriert
22.10.2021
Beiträge
8
Hallo,

ich nehme zurzeit 10mg fluoxetin morgens und amisulprid 100mg und abilify 10mg (eigentlich) abends. Seit zwei Tagen nehme ich Abilify 7,5mg. Da wo ich letztes Jahr behandelt wurde (im Ausland) gaben mir die Psychater die Diagnose Schwere Depression und Psychose und ich wurde wie gesagt auf die obengenannten Medikamente eingestellt. Eigentlich sollte ich 2012 als ich eine Cannabis-induzierte Psychose bekommen habe Amisulprid nehmen, die nahm ich aber nicht ein. Irgendwann im Jahr 2017 bekam ich Abilify von einer Psychaterin in Deutschland verschrieben. Die nahm ich immer nur so drei wochen ein. Nun nehme ich die Medikamente Fluoxetin, Amisulprid und Abilify über ein Jahr und vier Monate ein. Ich hatte auch 10 EKT´s.

Angefangen hatte ich mit Fluoxetin 60mg, Abilify 30mg, Amisulprid 400mg. Vor nem halben jahr wurde mit mein Psychater in Deutschland reduziert.
Nun möchte ich schaffen Abilify auf 5mg zu reduzieren ohne ärztliche absprache da diese meiner meinung nach kompetent sind.

Durch Abilify hab ich so ne krasse nebenwirkung die mich übelst depressiv macht und runter zieht. Das seit Monaten. das kann ich nicht mehr ertragen und möchte nun langsam weg von dem Medikament. Gegen Amisulprid hab ich nichts, es hat mir gegen meine Psychotischen Gedanken geholfen und meine Wahrnehmung verbessert.

Hat jemand erfahrung mit absetzen von Abilify? ich möchte erstmal ein paar wochen auf 7,5mg bleiben, muss ich mit entzugserscheinungen rechnen, wenn ja welche? ich hoffe ihr könnt mir auf dem weg helfen.

Liebe grüße

PS: Diagnose hier in Deutschland ist Paranoide Schizophrenie.
 
Oben