❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Wie wirkt bei euch Reagila (Cariprazin) ?

Darolo85

New Member
Registriert
23 Juni 2020
Beiträge
5

Nehme seit 3,5 Wochen 3 mg Reagila am Tag und merke noch nicht viel von der Wirkung . Wie lange dauert es eurer Erfahrung nach , bis das Medikament voll wirkt ?

Gruß Darolo
 
Hallo,

Reagila (R) wirkt erst nach mehreren Wochen "voll", bis dahin baut sich der Medikamentenspiegel aus Cariprazin und Didesmethylcariprazin erst mal auf, weil die Metaboliten Desmethylcariprazin (weniger) und insbesondere Didesmethylcariprazin eine sehr lange elimination half-life ("Halbwertszeit"/Abbau) haben.

Ich habe von der sehr starken Dopamin D3-Bindung (welche stärker ist als die von natürlichem/"purem" Dopamin) auch nicht viel gemerkt. Nehme z. Zt. 2 mg/Tag Cariprazin ein. Ist ganz gut verträglich, keine "chemische Zwangsjacke".
 
@Idealist
Was ist der Unterschied zum Aripriprazol aus deiner Sicht?
Aripriprazol kann ja sehr schnell wirken, trotz der hohen Halbwertzeit. Cariprazin soll ja auch ein Wirkstoff der dritten Generation sein.
 
Nehme jetzt seit einigen Wochen täglich 4,5 mg Cariprazin. Werde umgestellt von Risperidon. Bisher fühle ich mich genauso wie unter dem Risperidon. Kann aber auch daran liegen dass das Risperidon noch immer rausgeschlichen wird. Habe eine grosse Hoffnung in Bezug auf die angepriesene Wirkung auf die Negativsymptomatik.

@idealist
Ist denn mit 2mg/Tag eine gute Schutzwirkung gegeben?
 
Zurück
Oben Unten