Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

Wie findet ihr zur inneren Ruhe zurück? Stressabbau

Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.598
"Danke"
198
Habt ihr gewissen Methoden auch ohne Medikamente wieder innerlich ausgeglichener zu werden, wenn ja wie sehen diese aus?

Bei mir hilft manchmal auch einfach etwas unter Leute zu gehen und vielleicht ein Bier mit Freunden zu trinken um mal auf andere Gedanken zu kommen.

Bei mir ist es ja mehr so wahnhaft, also wenn man sich in Themen oder Dinge einfach zu sehr reinstresst.
Zudem habe ich meist dann psychosomatische Schmerzen im Brustbereich wenn ich stress habe und alleine bin, was diese Unruhe oder inneren Ängste noch begünstigt.

Kennt ihr so etwas und wie geht ihr damit um und wie baut ihr Stress ab?
 
Member
Registriert
01.03.2019
Beiträge
92
"Danke"
12
Ich kann Sport auch nur empfehlen. Insbesondere das Joggen, da braucht man nicht viel für und kann direkt loslegen.
 
Member
Registriert
14.01.2021
Beiträge
84
"Danke"
31
Meditation hat mir in Zeiten starker innerer Unruhe sehr geholfen. Ich kann da die App 7Mind nur empfehlen, da gibt es zu jedem erdenklichen Thema Kurse und auch "SOS" Meditationen, die mir in Akutphasen geholfen haben. Was mir sonst noch hilft sind Mandala-Malbücher für Erwachsene. Ich höre dazu gerne Musik, Entspannungsmusik oder Lofi Hip Hop oder Podcasts. Selbsthilfebücher lesen, egal zu welchem Thema, beruhigt mich auch immer sehr. Ein heißes Bad nehmen oder eine Duftkerze anzünden kann auch helfen zu entspannen. Was ich gegen Schmerzen oder Anspannung in der Brust empfehlen kann ist ein heißes Körnerkissen aufzulegen. Anti-Stress Tee oder Lavendelblüten-Tee kann ich auch empfehlen - habe irgendwo mal gelesen, dass eine Kanne davon ungefähr so stark beruhigend wirken soll wie eine Tavor. Klingt alles sehr esoterisch, hilft aber wirklich.
Wenn das alles nichts bringt, nehme ich Baldrian oder Neurexan, ich habe dazu extra meinen Psychiater befragt und die Info bekommen, dass beides auch unter Einnahme von Neuroleptika und Antidepressiva unbedenklich ist.
 
TS
Maggi
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.598
"Danke"
198
Hab jetzt schon mal 8 Minuten sport gemacht auf meinem Crosstrainer.
Tut jetzt schon gut, werd noch eine kalte Dusche nehmen und morgen dann versuchen mich zu steigern.

Danke für die Motivation und vielen guten Tipps schonmal :)
 
Member
Registriert
01.03.2019
Beiträge
92
"Danke"
12
Versuch das durchzuziehen und am Anfang nicht gleich das Ziel zu haben n Marathon zu laufen. Das wird nicht funktionieren, sowas braucht Zeit und die Motivation wäre schnell wieder dahin. Deswegen: Langsam anfangen, vielleicht 2-3 mal die Woche und dann steigern...
 
Active member
Registriert
02.07.2021
Beiträge
100
"Danke"
30
Das wärs jetzt noch, wenn der alleinige Administrator dieses Forums über Weihnachten ausfällt, weil er sich ins Wahnhafte oder Psychosomatische reinstresst.

Ich gehe täglich unter Leute und mache ansonsten Entspannungsübungen bis ich so tiefenentspannt bin, dass ich wegpenne. Schlaf ist die beste Medizin, kann auch ein power-napp sein.
 
TS
Maggi
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.598
"Danke"
198
Schlafen tue ich so schon sehr viel und mir hilft das auch sehr. Unter die Leute gehen wäre nützlich, weil ich merke das psychosomatische meist nur wenn ich allein abhänge.

Ansonnsten geht es hier im Forum ja meistens sehr nett zu, also ich glaub solange keine Trolle einmaschieren das ich mir auch eine etwas längere Auszeit genehmigen könnte.
Ist aber alles halb wo wild.
 
TS
Maggi
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.598
"Danke"
198
Ist heftig, aber das ist eben eine Konsequenz daraus, wenn man kein Neuroleptikum einnimmt.

Ich glaube eine Mischung der Empfehlungen hier hilft bestimmt.

Das mit der Unruhe liegt eben mit daran das ich kein Neuroleptikum habe, jetzt schon ein Jahr ohne und von daher auch zwischendurch dieser lange Schlaf. Zum Glück bin ich zuhause und muss nix arbeiten, so kann ich mir das auch leisten mal zwischendurch lange zu schlafen.
 
Oben