Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Wie es bei mir begann und wie ich es erlebt habe. Teil 1 Die Sekte

TS
Lebensmut
Member
Registriert
17.01.2022
Beiträge
46
Hallo Leute, danke sehr lieb für Euer "gefällt mir". Aber irgendein Kommentar wäre lieb. Fällt es euch schwer die Story zu glauben? Glaubt ihr das war bloss ein Schub? Mir ist das in einem anderen Forum passiert, obwohl es Alltag ist in Deutschland dass Menschen von Sekten, z.b. Scientology oder Zeugen Jehovas oder radikale Muslime irgendwie belästigt oder sogar verfolgt werden, dass man mir unterstellte das wären alles nur Produktionen meines Gehirns während eines Schubs gewesen. Wie ist Euer Eindruck. Fällt es euch schwer das zu glauben oder könnt ihr euch vorstellen dass ich die Wahrheit sage? Ich habe keinen Zweifel was ich erlebt habe aber andere anscheinend. @ThomasErtl1993 @Kuehnibert
 
Active member
Registriert
08.05.2021
Beiträge
543
Du sagst bestimmt die Wahrheit. Die Frage ist nur, ob deine subjektive Wahrheit auch der objektiven Realität entspricht. Ich habe deinen Beitrag interessiert gelesen, aber habe kein Urteil darüber gefällt, ob ich dem nun glauben soll oder nicht. Bin da ziemlich neutral.

Wie geht die Geschichte denn weiter?
 
Member
Registriert
06.06.2021
Beiträge
78
meiner Meinung nach bekommt man oft, das was man erwartet. es braucht viel kraft sich auf unerwartetes und neues einzulassen.
ich denke du hattest psychotische schübe. Menschen sehen wenn jmd. schwächen hat und nutzen diese aus. dann ist bei dir aus meiner Sicht alles zusammen gekommen. ich würde dir empfehlen dich einer Ärztin (m/w/d) oder einer Psychologin anzuvertrauen, der du vertraust.
ihr könntet regelmäßig Realitäts-Checks machen ohne das es gewertet wird. mich erinnert deine Geschichte an meine erste psychose. nur das ich andere dinge gesehen habe. aber auch hochsensibel war und viel wahrgenommen und aktiv war.
so ist meine subjektive sicht auf deine Geschichte.

edit: und ich glaube dir das du so vieles richtig wahrgenommen hast. nur deine Interpretation könnte falsch sein. und die Menschen auf die du begegnet bist könnten verrückt sein. vielleicht existiert das alles so. aber die welt ist groß und hinter dem berg sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. wie in einer toxischen Beziehung denkst du vieles was vielleicht nicht stimmt. aber du brauchst auf jeden fall hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:
TS
Lebensmut
Member
Registriert
17.01.2022
Beiträge
46
@Twentyniner danke DIr ich weiß genau was passiert ist. Natürlich hatte ich auch Angst und Paranoia und in DIESEM Sinne eine Wahrnehmungsverzerrung. Jedoch eine ECHTE Wahrnehmungsverzerrung hatte ich nicht. Deine Zeilen lesen sich zweideutig.... ala irgendwie hab ichs erlebt aber vielleicht auch doch nicht? Ich wollte nur wissen wie es bei Euch rüberkommt, ob ihr auch in diesem Standartdenken verhaftet seit dass ich ja schizophren bin und daher muss ich einen Schub gehabt haben. FInde das ein sehr enges Denken. Ich brauche keine Hilfe und keine Realitätschecks, danke Dir :) (Ausserdem ist das schon viele Jahre her).

@Kuehnibert ich erzählte miener Familie davon, die glaubten mir nicht und überredeten mich in die Klinik zu fahren weil mit mir was nicht stimmen würde..... ich hatte zu dem Zeitpunkt glaube ich auch schon meine erste Psychose oder so. Aber so richtig erkrankt war ich noch nicht ich funktionierte noch. Wurde dann in der Klinik misshandelt. Nach dieser Erfahrung brach meine Erkrankung eigentlich erst richtig aus. Hinzu kommt eine damals schwierige Mutterbeziehung. Naja. Also den Klinikbericht aufzuschreiben fällt mir momentan noch schwer. Das war alles ein riesengroßes Trauma aber ich schreibe es bald auf und setze es hier rein. Keine Sorge :)
 
Member
Registriert
15.01.2022
Beiträge
46
Ich war bei den Zeugen Jehovas von Kindheit an. Die verpassen sich selbst eine Gehirnwäsche und sind dann noch stolz drauf. Das allerbeste ist, die verstecken sich hinter ihren Kindern. Wenn du dort aufwächst, hast du schon verloren.

Das ging so lange bis ich mit 24 gesagt habe, ich GLAUBE bin der Erzengel Michael, meine Engel sind mit mir und alles Wasser ist das Wasser des Lebens, man muss nur genug davon trinken.

Dann hat mich meine Mutter unter einem Vorwand zu meinem Hausarzt gebracht, der hat mich dann mit Polizei Zwangseinweisen lassen. Ich bin aber zuerst ein wenig spazieren gegangen als ich mitbekommen habe, dass ich eingewiesen werden sollte. Dann wurde ich mit Hubschrauber und Co. gesucht.

Ich habe jetzt mal nachgeforscht, man kann 20 Liter am Tag trinken.

Die Menschen auf diesen Planeten sind alle komplett durchgeknallt. Und niemand ist frei, außer du hast wahre Macht und Geld.
 
Member
Registriert
15.01.2022
Beiträge
46
Aber irgendein Kommentar wäre lieb
Tut mir leid, ich musste putzen, und meine Frau leidet unter anderem an gebrochenen Herzen. Dann muss sie sich noch anhören, dass sie unser, kürzlich verstorbenes, geliebtes Tier zu sehr vermenschlicht hätte.

Kannst du mir mal erklären, was etwas zu sehr Vermenschlichen bedeuten soll? Und was daran schlimm sein soll?
 
TS
Lebensmut
Member
Registriert
17.01.2022
Beiträge
46
@Erzengel kein Stress lass Dir Zeit. Ich will ja niemanden zwingen sich diese Story anzutun so ist das auch wieder nicht. Das tut mir wie bereits gesagt leid dass Deine Familie Dich hat einweisen lassen. Bleib stark!
 
TS
Lebensmut
Member
Registriert
17.01.2022
Beiträge
46
@Erzengel ich vermenschliche auch meinen Hund weil mein Hund auch tatsächlich Menschliche Züge hat. Z.b. Emotionen, sie seufzt wie ein Mensch, stöhnt wie ein Mensch, freut sich wie ein Kind usw.... und sie versteht so viel. Ich finde das nicht schlimm, Tiere haben auch eine Seele! Man sollte sie nur ab und zu auch mal entspannen lassen und Tier sein lassen, echtes Tier sein lassen, weil sie nunmal gefangen sind in einem tierischen Körper.
 
Oben