Willkommen im Psychose Forum ❤️

Unser Online-Forum bietet Hilfe beim Austausch über Psychose & Schizophrenie.
Betroffenen, Angehörige, Psychiatrie-Erfahrene und Experten lernen hier voneinander.
Es soll damit ermöglicht werden, schnelle, hochwertige und akkurate Unterstützung zu finden sowie die notwendigen Leistungen, die einem bei dieser teils schwer verlaufenden Erkrankung zustehen.
Hier finden Sie individuelle Beratung, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen rund um die Erkrankung, mit entsprechenden Diskussions- und Austauschmöglichkeiten.

Eines unserer Ziele ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken, da die Verarbeitung der Symptome ein zentrales Thema bei der Bewältigung der Erkrankung darstellt. Dabei können Erfahrungen anderer Betroffener mit ähnlichen Symptomen sehr helfen.


Jetzt registrieren!

Etwas ganz Besonderes ist zudem eine neuartige 🩺medikamentöse Therapieoption💊 bei Psychose, welche auch bei Negativsymptomen hochwirksam ist und den Krankheitsverlauf insgesamt deutlich verbessert.

Welche Tabletten

Lala

Active Member
Registriert
23 Jan. 2021
Beiträge
64

Nehmt ihr in welchen Dosierungen? Habt ihr Nebenwirkungen wie Nervosität oder Bewegungsdrang, Gewichtszunahme etc?
 

Nehme 3 mg Reagila und 300 mg Elontril.

Hab bisher keine Nebenwirkungen.

Bei Risperidon davor hatte ich 6-7 kg zugenommen und bisher leider auch nicht wieder abgenommen. Und du ?
 

Hallo,

ich nehme 5mg Olanzapin täglich zum Schlafengehen.

Die Nebenwirkungen sind schwer fest zu machen. Es kann sich auch um Symptome der Psychose handeln.

Was ich aber als Nebenwirkungen der Medikamente empfinde ist:

- geringere Libido

- leicht verringerter Affekt

- das Hirn arbeitet langsamer

- manchmal ist es als wäre das Hirn in Watte eingepackt

- die Gedanken drehen sich ständig ums Thema Nahrungsaufnahme

- Gewichtszunahme von ca. 0,5kg pro Monat

- Mein ADHS ist komplett verschwunden

Alles Nebenwirkungen, die allerdings tragbar sind, wenn ich das so mit anderen vergleiche.
 

5 mg abilify habe Sitzunruhe, Nervosität und nachmittags werde ich müde. Hatte überlegt nach eine Umstellung zu fragen, nur nach was...
 

Hmm abilify ist eig schon ein recht gutes Medikament und 5 mg ist echt nicht viel.

Ich weiß nicht ob du Reagila verträgst wenn du abilify nicht verträgst. Die sind sich ähnlich.
 

Ich würde an deiner Stelle auch die Nebenwirkungen von Abilify akzeptieren. Wie lange nimmst du das Medikament schon?

Hab von einem gelesen, der von Olanzapin auf Abilify umgestiegen ist. Der hatte nur leicht psychotische Symptome und ist wieder voll psychotisch geworden durch den Wechsel. Auch ein Wechsel zurück auf Olanzapin hat ihn nicht mehr zum Ausgangszustand zurückgebracht.

Solche Geschichten lassen mich dann doch lieber die Nebenwirkungen hinnehmen.

Auch glaube ich, das Abilify so ziemlich das Antipsychotikum ist, welches mit am wenigsten Müde macht. Olanzapin wirkt z.B. viel sedierender als Abilify.

Grüße
 

Stimme da @Kuehnibert zu!

also ich hab schon 2 mal umgestellt und bisher keine Probleme gehabt, aber ist wohl jeder anders(:
 

@Fitfly was hat denn Reagila für Nebenwirkungen?

Danke für eure Antworten!!
 

Nein bin leider aktuell aufgrund der starken negativsymptome arbeitsunfähig...und du ?
 

Wann hattest du deine erste/letzte Psychose ?

Und denkst du wirst wieder arbeitsfähig ?
 

Okiii:)) Ich drücke dir die Daumen ?? wie gehts dir denn mittlerweile ??
 

Achso bei mir September letztes Jahr ?

Ich hoffe dass ich wieder arbeitsfähig werde, wissen tue ich nicht ob es wieder gut wird....
 
Zurück
Oben Unten