Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Unterschied Paranoide Schizophrenie und Hebephrenie

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
290
Paranoide Schizophrenie – Symptome

Patienten mit paranoider Schizophrenie haben Wahnvorstellungen verschiedenster Art und stellen sich Dinge vor, die mit der Realität nichts zu tun haben. Sie fühlen sich verfolgt, überwacht und kontrolliert. Andere hegen Verschwörungstheorien, glauben, schwer krank oder für höhere Aufgaben berufen zu sein.

Die meisten erleben zudem bei Schizophrenie Halluzinationen, vorwiegend akustische. So kann ein Mensch mit Schizophrenie Stimmen hören, obwohl in Wirklichkeit niemand mit ihm spricht. Die Stimmen im Kopf beschreiben manchmal sämtliche Handlungen, die sie gerade unternehmen, oder geben ihnen Anweisungen und Befehle. Manche führen Gespräche mit sich selbst und murmeln Unverständliches vor sich hin. Zwischen dem Wahn und einer Halluzination bei einer Schizophrenie gibt es übrigens einen entscheidenden Unterschied: Bei Wahnvorstellungen ist das Denken gestört, bei einer Halluzination funktioniert die Wahrnehmung nicht richtig.

Zudem erleben Menschen mit Schizophrenie sich selbst und ihre Umwelt als fremd – die Grenzen zwischen dem Ich und dem Umfeld verschwimmen. „Ich-Störung“ sagen Fachärzte dazu. So gelingt vielen keine Unterscheidung mehr zwischen „eigen“ und „fremd“. Viele sind zudem überzeugt, andere könnten ihre Gedanken lesen, diese beeinflussen oder sie ihnen wegnehmen. Sie fühlen sich von außen manipuliert, ferngesteuert oder hypnotisiert.

Im Gegensatz zu anderen Schizophrenie-Formen sind bei der paranoiden Schizophrenie die Stimmung, Gefühle, Sprache, Bewegungen oder der Antrieb kaum beeinträchtigt.

Hebephrene Schizophrenie – Anzeichen

Die hebephrene Schizophrenie zieht in erster Linie den Affekt – den emotionalen Ausdruck -, den Antrieb und das formale Denken in Mitleidenschaft. Diese Symptome sind typisch:

Auffälliges Gefühlsleben: Die Stimmung ist starr, kaum veränderlich und die Gefühle sind verflacht. Dann wieder lachen und kichern Betroffene in Situationen, die eigentlich ernst ist.Formal gestörtes Denken: Patienten sind gedanklich fahrig, bleiben nicht bei der Sache und springen von einem Thema zum nächsten.Unangemessenes Verhalten, das nicht zur Situation passt: Menschen mit Schizophrenie vollführen manchmal Bewegungen, die auf andere bizarr, verschnörkelt und unverständlich wirken. Manche artikulieren sich auch übertrieben, wählen seltsame, unpassende, unverständliche Wörter oder drücken sich gestelzt aus.Die Möglichkeit zur Selbstkritik und Selbstreflexion ist vermindert.Die soziale Kompetenz kommt abhanden, was sich wiederum in fehlenden Freundschaften niederschlägt. Betroffene sind nicht in der Lage, enge soziale Kontakte zu knüpfen.

Meist fehlt ihnen die Einsicht, tatsächlich krank zu sein.

Quelle: Focus-Online
 
Member
Registriert
12.02.2022
Beiträge
32
Ich hatte auch beides zusammen, paranoias und schwer affektlos, lachen in unpassenden situationen, eigene wörter erfinden usw, antrieb stark reduziert.

Es gibt wohl auch mischformen davon
 
TS
N
Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
290
Das amerikanische Diagnosesystem z.B. kennt keine Unterscheidung mehr zwischen den einzelnen Formen der Schizophrenie. Diese Mischformen sind also nicht selten. Die Europäer halten es aber immernoch mit den Formen paranoid, hebephren und kataton. Es gibt aber auch beim Europäischen System die Diagnose undifferenziert. Von daher halte ich nichts davon, die verschiedenen Ausprägungen ganz abzuschaffen wie die Amerikaner das machen.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.785
Bei mir ist es auch so eine Mischform. An sich würde ich die Kriterien einer Hebephrenie auch erfüllen.
Meiner Meinung nach hängt das alles sehr von den Medikamenten und Krankheitsphase ab wo man ist, also das ändert sich im Verlauf der Erkrankung finde ich.
Ich fände eine Unterscheidung in Stimmenhörer und Schizophrenie ohne Stimmen auch sinnvoll. Gibt es da von der Diagnose her Unterschiede @Niggo ?
 
TS
N
Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
290
70 bis 80 % mit der Diagnose Paranoide Schizophrenie hören Stimmen. Ohne Stimmen ist also eher selten.
 
Oben