❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Unterschied chronische Schizophrenie und Schizophreni

hyper

Active Member
Registriert
22 Nov. 2022
Beiträge
62
Hallo miteinander :)

Kann mir jemand erklären was eine chronische Schizophrenie genau ist? Mir wurde schon mal gesagt, dass meine Krankheit chronisch ist und auch in Berichten wird immer differenziert zwischen ''chronische Schizophrenie'' und einfach ''Schizophrenie'' W0 ist der Unterschied??

Also wenn ich das so höre würde ich denken eine chronische S. ist wie ein Dauerzustand, indem man sozusagen nonstopp in einer Psychose ist, sobald man nicht unter Medikamenten steht. Dk..???

Danke
 
Schizophrenie = schizophrene Psychose.
Schizophrenie ist die chronische Verlaufsform einer Psychose.
Psychose ist der Überbegriff, wobei F20ig Diagnosen also auch paranoide Psychose eine Form von Schizophrenie ist:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schizophrenie
Klassifikation nach ICD-10
F20.0paranoide Schizophrenie
F20.1hebephrene Schizophrenie
F20.2katatone Schizophrenie
F20.3undifferenzierte Schizophrenie
F20.4Postschizophrene Depression
F20.5Schizophrenes Residuum
F20.6Schizophrenia simplex

In dem Fall kann man auch F20 paranoide Psychose schreiben.
Zu Psychose zählen auch andere F2X.X Diagnosen und das sind eben auch welche, die keine chronische Verlaufsform haben. Psychose ist also der Überbegriff für alles, was mit psychotischen Symptomen zu tun hat. Schizophrenie ist die chronische Verlaufsform, also eine Unterform (F20) davon.
 
@Maggi kann man in dem Fall sagen, wer mehrere Psychosen hatte, bei dem ist es chronische S. und bei nur einer Psychose ist es noch nicht Schizophrenie?

Danke für die Auflistung:)
 
Eigentlich schon, aber häufig sagt man eben "Psychose" zu einer "Schizophrenie", weil Schizophrenie vom Wort her häufig negativ belegt ist und diese Gespaltenheit, die das Wort ausdrückt, auch häufig missverstanden wird. Bei einer Psychose hat man ja keine multiple Persönlichkeit / gespaltene Persönlichkeit, sondern eher die Wahrnehmung ist verändert würde ich sagen .
Bei einer multiplen Persönlichkeitsstörung ist das wie wenn man einen Schalter umlegt, wo die eine Persönlichkeit von der Anderen nichts weis. Hab als ich jung war schonmal mit jemanden, der so etwas hat gesprochen und so etwas wird eben manchmal mit Schizophrenie verwechselt, weshalb man zum moderneren Begriff Psychose neigt und meistens verwendet.

Psychose kann also alles sein, ob chronisch(Schizophrenie) oder eben, wie du schreibst, wenn es noch keinen Rückfall gab, dann sagt man dazu auch Psychose.
Normal werden F20ig Diagnosen auch anders bezeichnet, also "paranoide Psychose = paranoide Schizophrenie", Schizophrenie wird also nur selten verwendet.
Das müsste auch gehen:
F20.0paranoide Psychose (=paranoide Schizophrenie)
F20.1hebephrene Psychose (=Hebephrenie =hebephrene Schizophrenie)
F20.2katatone Psychose (=Katatonie = katatone Schizophrenie)
F20.3undifferenzierte Psychose
F20.4Postpsychotische Depression
F20.5Schizophrenes Residuum
F20.6Schizophrenia simplex

Meiner meinung nach ist nur noch selten von Schizophrenie die rede, aber vielleicht täusche ich mich auch. An sich könnte man also Psychose und Schizophrenie gleichsetzen wobei Psychose eben auch der Oberbegriff für alle F2X Diagnosen ist.

https://www.icd-code.de/icd/code/F20-F29.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Psychose

zudem muss man dabei bedenken, dass es auch noch den amerikanischen DSM Diagnosekatalog gibt und hier der ICD(international) meist verwendet wird.
 
wobei Psychose eben auch der Oberbegriff für alle F2X Diagnosen ist.
"Psychose" kann auch einfach die bipolare Depression oder Störung bezeichnen. Nicht nur z. B. die F20's (Schizophrenien und wahnhaften Störungen).
Im ICD-11 kommen u. a. das Schizophrene Residuum raus und es gibt nur noch Schlüssel für Verlaufsformen. Halte ich für einen Fortschritt, aber jetzt weiß auch schon jeder, was damit gemeint ist, etwa F20.5 chronisch progredienter Verlauf mit ausgeprägterer Negativsymptomatik (meine derzeitige Diagnose, weil das ICD-11 noch nicht anwendbar ist).
 
Zurück
Oben Unten