❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Stimmen erfolgreich für eine zeit abschalten...

Dennis

Active Member
Registriert
5 Dez. 2022
Beiträge
114
Ich habe letztens gelesen ,das wenn man Musik hört die einen nicht beeinflusst oder beeinflusst hatt hört und rechter Hand und rechten Fuß in takt mitbewegt und zum takt atmet und wenn man will im kopf mitsingt dass dann die Stimmen weggehen.....



Und tada bei mir hatt es wirklich was geholfen man muss nur nicht sofort damit aufhören sondern die Übung so lang machen bis die Stimmen weg sind, es ist echt krass wie gesagt bei mir hatt es echt was gebracht ..
 
Sie kommen wieder. Ist also nur ein Trugschluss.
 
Ich habe letztens gelesen ,das wenn man Musik hört die einen nicht beeinflusst oder beeinflusst hatt hört und rechter Hand und rechten Fuß in takt mitbewegt und zum takt atmet und wenn man will im kopf mitsingt dass dann die Stimmen weggehen.....

Ist ja erstaunlich!:) Kannst du noch sagen, wo du das gelesen hast?


Sie kommen wieder. Ist also nur ein Trugschluss.

Mit einem einzigen Mal gewiss nicht dauerhaft. Die Frage ist, ob mit genüg Übung die Stimmen ganz fortbleiben. Vielleicht hat man einfach nur zu wenig Musik in sich und die Übung hilft?
 
Ich höre auch Stimmen, schon über 10 Jahre, andauernd, persistent.
Wenn ich Kopfhörer benutze und sehr laut Musik höre, ist auch tatsächlich Ruhe...
doch wenn ich sie wieder abnehme sind die Stimmen sehr schlecht gelaunt und überzeugend echt.
Schlecht gelaunt, kommen zynische Urteile über mich, sagen immer meinen Vornamen so auf, als wäre ich ein kleines Kind was noch merken muss nicht der Mittelpunkt der Welt zu sein. Am Anfang der Krankheit habe ich eine Ärztin im Aufnahmegespräch der Psychiatrie gefragt, ob sie diese Stimmen die ich höre, auch hören kann ? mich wollten die Stimmen ständig überzeugen real zu sein.
 
Ist ja erstaunlich!:) Kannst du noch sagen, wo du das gelesen hast?




Mit einem einzigen Mal gewiss nicht dauerhaft. Die Frage ist, ob mit genüg Übung die Stimmen ganz fortbleiben. Vielleicht hat man einfach nur zu wenig Musik in sich und die Übung hilft?
Ich hab ein Auszug aus ein Buch bekommen ich post auch noch denn Auszug da steht alles drin und nicht so vereinfacht
 


Boh sorry ich hab keine ahnung wie man hier ein foto postet kann mir das jemand vielleicht kurz erklären das wär sehr nett...
 
@Variability hier ich habs geschafft lies dir gern alles durch das ist sehr viel ausführlicher als meine version
 

Anhänge

  • 20240312_142145.jpg
    20240312_142145.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 46
  • 20240312_142158.jpg
    20240312_142158.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 49
  • 20240312_142220.jpg
    20240312_142220.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 39
  • 20240312_142229.jpg
    20240312_142229.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 46
@Variability hier ich habs geschafft lies dir gern alles durch das ist sehr viel ausführlicher als meine version

Vielen Dank für die Mühe, lieber Dennis! Schön, dass es ja doch noch geklappt hat! Hab's gleich gelesen. Die Idee ist kurzgefasst ja, (Lieblings-) Musik als Sofortmaßnahme zu hören und mit dem rechten Fuß und der rechten Hand im Takt mitzutippen. Die Stimmen gäben eine Stimmungslage wieder, der mit Musik entgegengewirkt werden könne. Wer weiß, auf was der Autor ja noch an Möglichkeiten kommen wird. Oder vielleicht kann man es ja selber weiter ausbauen? Jedenfalls ist es ja die Stimmungslage, die die Stimmen unbewusst erzeugt, und an der kann ja was getan werden kann. - Man bringe Musik ins Leben, bis es zu Musik wird.
 
wenn ihr mit stimmen akustisch klare stimmen meint dann ist das natürlich sehr übel und schwer weg zu kriegen. ich selbst habe mehr ständige gedanken in denen jemand zu mir spricht, weg kriege ich das mit fokkusierung und ja wie vorgeschlagen mit musik.
 
Bei mir ist es auch so, dass die Stimmen mich ständig überzeugen wollen, dass sie echt sind. Diese Stimmen haben sich mir als Seelengeister vorgestellt. Habe lange darüber nachgedacht. Habe es mir dann so vorgestellt, dass Menschen sich im Gehirn weiterentwickeln und deswegen über Telepathie kommunizieren können. Sind echt krasse Stimmen. Wissen irgendwie alles über meine Vergangenheit und urteilen ständig über mein Leben. Alles ziemlich negativ. Ziemlich belastend und nervig. Vor allem sind die Stimmen so real als würden die quasi neben mir stehen. Möchte niemanden belasten. Es tut mir aber irgendwie gut darüber zu erzählen, weil ich in diesem Forum erfahren habe, dass einige die selben Erlebnisse haben wie ich. Also Menschen die das irgendwie nachvollziehen können was ich durchmache.
 
Mir sagten die Stimmen, dass sie verstorbene Seelen sind, dass das Leben nach dem Tod weitergeht und so lange sie (körperlos) als Schattenkörper nicht ins Licht gehen, als erdgebundene Seelen bleiben und sich an einen Menschen anhaften können.
Da sie bei uns sehr lange bleiben, haben sie eine Aufgabe an uns zu erfüllen. Diese Aufgabe ist nicht immer angenehm aber im Endeffekt sind sie da, um uns aufzuklären und uns weiterzuhelfen.
 
Mir sagten die Stimmen, dass sie verstorbene Seelen sind, dass das Leben nach dem Tod weitergeht und so lange sie (körperlos) als Schattenkörper nicht ins Licht gehen, als erdgebundene Seelen bleiben und sich an einen Menschen anhaften können.
Da sie bei uns sehr lange bleiben, haben sie eine Aufgabe an uns zu erfüllen. Diese Aufgabe ist nicht immer angenehm aber im Endeffekt sind sie da, um uns aufzuklären und uns weiterzuhelfen.
Was haben sie dir gesagt, wer ihnen die Aufgabe gab den Menschen irgendwie zu unterstützen oder zu bestrafen? Mir haben diese Stimmen gesagt, dass sie Menschen bestrafen und auch loben. Sie bestimmen halt selbst was sie tun. Durch diese Stimmen wurde ich gläubig und nahm ich auch an, dass sie die Seelen der Verstorbenen sind. Ich werde oft fast ständig von denen bestraft und niedergemacht was für ein schlechter Mensch ich bin. Diese Stimmen sagen mir, dass ich mich aus Deutschland verpissen soll usw. Das beängstigende ist, dass diese Stimmen alles aus meinem Leben wissen und mich ständig verurteilen. Ich habe oft darüber nachgedacht und dachte mir, dass diese Stimmen einfach andere Menschen sind die im Gehirn weiterentwickelt sind und man deswegen über Telepathie kommunizieren kann.
 
Sie sprachen oft darüber, dass sie die Obrigkeit erst fragen müssen, wenn irgendwas außergewöhnliches anfiel.

Sie wissen auch alles über mich und das war für mich anfangs sehr merkwürdig.

Im Laufe der Jahre haben sie mir aber vor geschlossenem Auge einmal gezeigt, dass eine Art Bildschirm für jeden Menschen abläuft und die Obrigkeiten alles über einen wissen von Geburt an und darüber hinaus.

Sie sind sehr clever die Jenseitigen, dürfen aber nur einschreiten als Stimmen, wenn Gott es erlaubt. Das ist bei jedem individuell verschieden.

Du hast irgendwas verbockt in einem früheren Leben, was du jetzt abbüßen mußt über die Stimmen.
 
@Angelus

Ich kann gut nachvollziehen wie es dir geht und finde es gut und richtig dass du dich hier im Forum mitteilst.
Ich habe zum ersten Mal Stimmen über die Ohren in meiner Psychose gehört, zudem hatte ich das Gefühl dass ringsum meine Wohnung Lautsprecher vor den Fenstern hängen über die mit mir gesprochen wird. Das war auch alles sehr real und hat mich wahnsinnig gemacht. Zu der Zeit war ich davon überzeugt telepathisch Begabt zu sein. Heute, knapp ein Jahr später weiß ich dass es an der Psychose gelegen hat was ich dachte zu hören und glaubte mit meinem Geist, sprich Telepathie, anstellen zu können.
Mittlerweile habe ich diese Stimmen nur noch im Kopf, die laufen parallel zu meinen Gedanken was nicht weniger anstrengend ist, allerdings sind es andere stimmen als in der Psychose. In der psychotischen Phase waren die Stimmen fordernd, tendenziell böse und definitiv nicht daran interessiert mir zu helfen.
Die heutigen sind teils sarkastisch, verständig und nachsichtig auf ihre spezielle Art manchmal freundlich und zugewandt jedoch auch nicht zu Unterschätzen. Sie wissen auch alles über mich bis ins kleinste Detail, was auch irgendwie logisch ist denn sie entspringen ja meinem Kopf sprich Bewusstsein. Was ich weiß, wusste und erlebt habe wissen auch sie. Mir hat geholfen diese Rest(Stimmen)- Symptome zu akzeptieren mich mit ihnen zu arrangieren sowie ihnen auch mal Einhalt zu gebieten. Was mal besser und mal schlechter klappt.
Wie ist es denn gerade bei dir, hattest oder hast du eine Psychose, bekommst du Medikamente gg die Stimmen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sie sprachen oft darüber, dass sie die Obrigkeit erst fragen müssen, wenn irgendwas außergewöhnliches anfiel.

Sie wissen auch alles über mich und das war für mich anfangs sehr merkwürdig.

Im Laufe der Jahre haben sie mir aber vor geschlossenem Auge einmal gezeigt, dass eine Art Bildschirm für jeden Menschen abläuft und die Obrigkeiten alles über einen wissen von Geburt an und darüber hinaus.

Sie sind sehr clever die Jenseitigen, dürfen aber nur einschreiten als Stimmen, wenn Gott es erlaubt. Das ist bei jedem individuell verschieden.

Du hast irgendwas verbockt in einem früheren Leben, was du jetzt abbüßen mußt über die Stimmen.
Und wenn man keine Stimmen hört nach der Psychose was soll das bedeuten? Sorry ich bin sehr skeptisch, was das anbelangt. Was ist mit den ganzen Mördern die müßten dann ja auch alle Stimmen hören. Ich gehe eher davon aus, dass die Stimmen ein Rest Halluzinationen sind, die einfach nach der Psychose nicht abgeklungen sind=Negativsymptome,die ja bekanntlich bei jeden unterschiedlich sind.

Von einer höheren Macht zu sprechen, die es verursacht,macht den Menschen doch noch mehr Angst. Es mag dein Empfinden sein bzw dein persönliches Erleben mit den Negativsymptomen,da ist jeder unterschiedlich. Das menschliche Gehirn kann so manches suggerieren, was nicht der Realität entspricht.

Ich hoffe, du nimmst das jetzt nicht zu persönlich, das ist nur meine persönliche Meinung zu Stimmen.

Als ich in der Psychose war waren meine Stimmen sehr lieb und ich hab nie wieder von ihnen gehört.

Der Mensch sucht immer nach einer Erklärung, was im ersten Moment nicht zu begreifen scheint, darum bastelt sich unser Hirn seine eigene ,Wahrheit
 
Und wenn man keine Stimmen hört nach der Psychose was soll das bedeuten? Sorry ich bin sehr skeptisch, was das anbelangt. Was ist mit den ganzen Mördern die müßten dann ja auch alle Stimmen hören. Ich gehe eher davon aus, dass die Stimmen ein Rest Halluzinationen sind, die einfach nach der Psychose nicht abgeklungen sind=Negativsymptome,die ja bekanntlich bei jeden unterschiedlich sind.

Von einer höheren Macht zu sprechen, die es verursacht,macht den Menschen doch noch mehr Angst. Es mag dein Empfinden sein bzw dein persönliches Erleben mit den Negativsymptomen,da ist jeder unterschiedlich. Das menschliche Gehirn kann so manches suggerieren, was nicht der Realität entspricht.

Ich hoffe, du nimmst das jetzt nicht zu persönlich, das ist nur meine persönliche Meinung zu Stimmen.

Als ich in der Psychose war waren meine Stimmen sehr lieb und ich hab nie wieder von ihnen gehört.

Der Mensch sucht immer nach einer Erklärung, was im ersten Moment nicht zu begreifen scheint, darum bastelt sich unser Hirn seine eigene ,Wahrheit
Hast du eine Ahnung von meinen Stimmen. Die haben mir einen ganzen Ordner diktiert im Laufe meiner Stimmenhörerzeit.

Mein Gehirn hat sich das keineswegs zusammen gebastelt.

Ich bin mit einer höheren Macht zeitweise so stark verbunden, was mir überhaupt keine Angst macht, da es sich um gute und weise Stimmen handelt und die mir viel Weisheit vermittelt haben.

Die Quälgeister die sich seit 3 Jahren eingeschlichen haben sind viel schlimmer. Die machen mir Angst.

Meine Stimmen waren gut ? und haben mich niemals zum Suizid aufgefordert.

Anfangs war ich natürlich in der Klinik und wurde psychotisch, weil das alles so neu für mich war. Aber mittlerweile, wenn ich mir den Ordner so durchlese, war das eine interessante Zeit damals mit den Stimmen.

Es gibt halt mehr zwischen Himmel und Erde, was sich ein Normalsterblicher nicht vorstellen kann.
 
Hast du eine Ahnung von meinen Stimmen. Die haben mir einen ganzen Ordner diktiert im Laufe meiner Stimmenhörerzeit.

Mein Gehirn hat sich das keineswegs zusammen gebastelt.

Ich bin mit einer höheren Macht zeitweise so stark verbunden, was mir überhaupt keine Angst macht, da es sich um gute und weise Stimmen handelt und die mir viel Weisheit vermittelt haben.

Die Quälgeister die sich seit 3 Jahren eingeschlichen haben sind viel schlimmer. Die machen mir Angst.

Meine Stimmen waren gut ? und haben mich niemals zum Suizid aufgefordert.

Anfangs war ich natürlich in der Klinik und wurde psychotisch, weil das alles so neu für mich war. Aber mittlerweile, wenn ich mir den Ordner so durchlese, war das eine interessante Zeit damals mit den Stimmen.

Es gibt halt mehr zwischen Himmel und Erde, was sich ein Normalsterblicher nicht vorstellen kann.
Das was du beschreibst hatte ich auch vor der Psychose,gehörte aber schon zum Wahn.

Dann frag ich mich jedoch, warum schizophrene Menschen Stimmen hören, wenn sie bestraft werden und der Rest der Bevölkerung nicht, denn die können ja nicht alle ein Bilderbuch Leben im vorherigen Leben geführt haben.

Ich möchte damit einfach sagen,dass es keine gesicherten Beweise für deine These gibt.
Ich spreche jetzt ,das angebliche Büßen an, was du behauptest.

Das haben DIR die Stimmen gesagt, aber sollte dann nicht jeder der Stimmen hat, die selbe Information haben?

Die meisten, die Stimmen hören, berichten, dass sie beschimpft werden oder die Stimmen fordern sie auf schlimme Dinge zu tun. Warum sollte Gott oder seine Helfer/Engel jemanden dazu drängen etwas schlimmes zu tun. Oder hat der Teufel hier schon die Hand drauf.

Warum warst du auserkoren die Informationen die deine Ordner füllen, zu erhalten und andere nicht und warum schickt man dir dann Geister,die dich quälen? Weil du Büßen musst? Eigentlich sollten Geister die Barriere die Tavor aufbaut überqueren können.


Wie gesagt, ich hab nur viele Fragen und möchte dich nicht angreifen ?
 
Das was du beschreibst hatte ich auch vor der Psychose,gehörte aber schon zum Wahn.

Dann frag ich mich jedoch, warum schizophrene Menschen Stimmen hören, wenn sie bestraft werden und der Rest der Bevölkerung nicht, denn die können ja nicht alle ein Bilderbuch Leben im vorherigen Leben geführt haben.

Ich möchte damit einfach sagen,dass es keine gesicherten Beweise für deine These gibt.
Ich spreche jetzt ,das angebliche Büßen an, was du behauptest.

Das haben DIR die Stimmen gesagt, aber sollte dann nicht jeder der Stimmen hat, die selbe Information haben?

Die meisten, die Stimmen hören, berichten, dass sie beschimpft werden oder die Stimmen fordern sie auf schlimme Dinge zu tun. Warum sollte Gott oder seine Helfer/Engel jemanden dazu drängen etwas schlimmes zu tun. Oder hat der Teufel hier schon die Hand drauf.

Warum warst du auserkoren die Informationen die deine Ordner füllen, zu erhalten und andere nicht und warum schickt man dir dann Geister,die dich quälen? Weil du Büßen musst? Eigentlich sollten Geister die Barriere die Tavor aufbaut überqueren können.


Wie gesagt, ich hab nur viele Fragen und möchte dich nicht angreifen ?
Ja du hast recht. Das was ich schreibe hört sich ziemlich schizophren an.

Meine Stimmen behaupten, dass Menschen die Stimmen hören, in einem früheren Leben eine Missetat begangen haben und dies im jetzigen Leben abbüßen müssen. Die einen waren Mörder, andere wie ich sollen angeblich meine Kinder, es waren 5, im 18. JAHRHUNDERT misshandelt haben, woran ich mich an nichts erinnern kann.
So kriegt jeder seine eigene individuelle Strafe.

Wenn es ein Wahn wäre, wäre es ja schön. Aber leider soll es bei mir karmabedingt sein.

Leider habe ich keine Beweise. Konnte die Antworten meiner Stimmen auf meinem damaligen Kassettenrekorder nicht aufnehmen. Nur die Ordner soll ich als Beweis aufheben.

Das mit den Quälgeistern habe ich recherchiert. In 2 Büchern steht, dass 2 Frauen, die nach jahrelangem Stimmenhören plötzlich Geister hinzubekommen haben, wie bei mir. Ich denke das Abbüßen soll im Alter noch quälender werden. Aber heute geht es mir gut. Gestern war es schlimm. Die Tavor hilft mir die Todesangst zu überwinden, wenn die Geister kommen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Fragen beantworten.
 
Ja du hast recht. Das was ich schreibe hört sich ziemlich schizophren an.

Meine Stimmen behaupten, dass Menschen die Stimmen hören, in einem früheren Leben eine Missetat begangen haben und dies im jetzigen Leben abbüßen müssen. Die einen waren Mörder, andere wie ich sollen angeblich meine Kinder, es waren 5, im 18. JAHRHUNDERT misshandelt haben, woran ich mich an nichts erinnern kann.
So kriegt jeder seine eigene individuelle Strafe.

Wenn es ein Wahn wäre, wäre es ja schön. Aber leider soll es bei mir karmabedingt sein.

Leider habe ich keine Beweise. Konnte die Antworten meiner Stimmen auf meinem damaligen Kassettenrekorder nicht aufnehmen. Nur die Ordner soll ich als Beweis aufheben.

Das mit den Quälgeistern habe ich recherchiert. In 2 Büchern steht, dass 2 Frauen, die nach jahrelangem Stimmenhören plötzlich Geister hinzubekommen haben, wie bei mir. Ich denke das Abbüßen soll im Alter noch quälender werden. Aber heute geht es mir gut. Gestern war es schlimm. Die Tavor hilft mir die Todesangst zu überwinden, wenn die Geister kommen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Fragen beantworten.
Dank dir Mutzi
 
Zurück
Oben Unten