❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Sollte ich mich auf clozapin umstellen lassen?

Subrim

Active Member
Registriert
12 März 2022
Beiträge
95
Hallo, ich bin am überlegen mich aufgrund von ehrheblichen schlafstörungen auf clozapin umstellen lassen.
Ich habe das schon ein mal bekommen. Und bei der gabe konnte ich das erste mal richtig gut schlafen. Vorallem war ich fitt und ausgeschlafen am nächsten Tag. Ich bin halt am überlegen ob man das quetiapin und haloperidol durch das clozapin ersetzen könnte.
Zunehmend hab ich etwas sorgen um die nebenwirkungen. Ich will nicht noch mehr an gewicht zu nehmen und ebenfalls hab ich nicht so lust auf die blutabnahmen. Grundsätzlich ist das medikament aufgrund seiner nebenwirkungen gefährlich. Meint ihr wenn die äquivalent dosis würde ohne diese nebenwirkung einhergehen ? Sprich das ich vielleicht nur 25-50 mg einnehme und die nebenwirkungen dann sehr gering sind?

Ansonsten wüsse ich jetzt nicht welche medikamente in frage kommen könnten.
Ich hab niederpotente neuroleptika, benzodiazepine und zopiclon versucht. Alles hat mich nicht wirklich durchschlafen lassen.
Und benzodiazepine kommen bei mir nicht in frage, da sie nur einiege wochen wirken und abhängig machen.
 
Warum Clozapin? Hattest du schon Aripiprazol?
Aripiprazol ist vergleichsweise verträglich und hat eine Akutwirkung wie Haldol.
 
Ich habe 7 medikamente ausprobiert. Ich muss sagen dass, das beste quetiapin war. Der rest war alles für den eimer.
Aripiprazol hatte ich auch. Auch nach deiner medikamenteempfehlung. Dies hat leider bei mir nicht geklappt.
Das quetiapin wirkt nicht mehr schlaffördernt, scheinbar gewöhnung?

Kennt sich den jemand aus welche mitteln man zum schlafen haben kann? Außer jetzt z-drugs und benzodiazepine?
 
Baldrian, Es gibt auch Doxylamin (Schlaf-Tabs Ratiopharm). Beides macht keine richtige Abhängigkeit.
 
Zurück
Oben Unten