Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

SERIE 30 (5): Pflanzliche Wirkstoffe und Heilpflanzen bei Psychosen und Schizophrenie: Nr. 5 - BRAHMI

Active member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
340
mandala-hellgrün.jpg


SERIE 30 (5): Pflanzliche Wirkstoffe und Heilpflanzen bei Psychosen und Schizophrenie:
Nr. 5 - BRAHMI


Da über 60% in der Umfrage zu Symptomen (Danke fürs Mitmachen) über kognitive Symptome wie Schwierigkeiten mit Konzentration und Gedächnis berichtet haben, folgt mit Brahmi eine Heilpflanze die auch Gedächniskraut genannt wird. Bei der Recherche zu Brahmi habe ich auch eine aktuelle internationale Forschungsarbeit von 2021 entdeckt, in der Wissenschaftler aus arabischen Ländern, Indien und Osteuropa mit gearbeitet haben.

Titel: Pflanzliche Arzneimittel und natürliche bioaktive Produkte als potenzielle Therapeutika: Ein Überblick über die Perspektiven von Pro-Cognitives und Brain Boostern".

In diesen Ländern erfahren Heilpflanzen noch ihren gebührenden Wert und sind noch nicht von der Pharma und Politik unterdrückt und verboten worden um einer chronifizierenden Medikamenten-Medizin Platz zu machen, die kognitive und negative Symptome sogar verstärken können. (s. Artikel BIG PHARMA(2)).

In der Arbeit sind 40 Heilpflanzen genannt und einige interessante Kräutermischungen, die es auch in Deutschland zu einem günstigen Preis gibt. Zum Thema "Heilpflanzen bei kognitive Symptomen" gibt es daher einen extra Artikel. Nun zu Brahmi...

1. ALLGEMEIN
Brahmi-plant-with-flower.jpg
Brahmi ist die indische Bezeichnung für das Kleine Fettblatt ( Bacopa monnieri ). Die Verwendung von Bacopa monnieri kann auf 800 v. Chr. in Indien zurückdatiert werden ( Rathee et al., 2008 ). Im Ayurveda wird sie zur Stärkung des Gehirns und der Nerven verwendet. Auch in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird die Pflanze sehr geschätzt.
Brahmi hat einen positiven Einfluss auf die Aufmerksamkeit, die Lernfähigkeiten und das Gedächtnis. ( 1 ) (2). Aus diesem Grund wird Brahmi auch Gedächtniskraut genannt. Im modernen Indien wird es als Stärkungsmittel für Schulkinder verwendet, um ihre geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern. Es hat auch eine positive Wirkung bei Hyperaktivität (ADHS). (5b)

Brahmi hat eine lange Geschichte der Verwendung bei der Behandlung verschiedener Beschwerden, einschließlich Epilepsie, Geisteskrankheiten, Beruhigungsmittel, Schlaganfall, Angstzustände usw. ( Srivastava et al., 2019).

Die antipsychotische Wirkung beruht hauptsächlich auf der Verbesserung der kognitiven Symptome, wie Konzentration und Gedächtnis. In vorklinischen Untersuchungen zur Schizophrenie, wurde auch eine Wirkung auf positive Symptome nachgewiesen. (4)

Eine weitere wichtige Eigenschaft ist Vorbeugung vor Psychosen durch den Schutz der Hirn-Blutschranke. Eine Forschungsarbeit von 2021 konnte nachweisen, das diese bei Schizophrenie-Patienten stärker durchlässig ist, was Psychosen mit verursachen kann, da es mit diesem Defekt leichter zu Entzündungen im Gehirn kommt. (13) (14) (15).

Die neuroprotektiven Eigenschaften von Brahmi auf die Zerstörung des neuronalen Status im Gehirn und die anschließende Regeneration sind gut dokumentiert. Die Pflanze wirkt sich bei täglicher Einnahme über mehrere Monate positiv auf die Nerven und das Gehirn aus. Brahmi regt die Reparatur beschädigter Nervenzellen an und fördern die Übertragung von Nervenimpulsen. (5) (15) .

Brahmi hilft zudem bei Depression, Angst und Stress. (3) (4) (5)

Es lindert die Nebenwirkungen von AP in dem es der Gehirnschrumpfung entgegenwirkt, Krebs und Leberschäden vorbeugt. (4).

brahmi-1024x683.jpg?x17461

2. PFLANZE
bacopa-monnieri-herb-bacopa-is-a-medicinal-herb-used-in-ayurveda-also-known-as-brahmi-a.jpg?s=170x170&k=20&c=RtH_QrbJn-9s9Ird5h24jqGCDBzOiw7zn4PJUS3MCsA= Das Kleine Fettblatt ist eine unbehaarte, mehrjährige krautige Pflanze. Der meist drüsenlose Stängel dieser Sumpfpflanze wächst aufrecht oder meist kriechend. Bacopa monnieri (L.) Pennel / Brahmi (auch bekannt als Wasser-Ysop) ist ein mehrjähriges, nicht aromatisches Kraut, das bis zu 30 cm hoch wird. Das Kraut ist frostzart, hat längliche, saftige, dicke Blätter in abwechselnder Anordnung, die essbar sind. Die kleinen, weißen Blüten haben 4–5 Blütenblätter.
3. REGION
Das Kleine Fettblatt ist eine der am weitesten verbreiteten Arten der Gattung der Fettblätter (Bacopa). Es kommt im tropischen und südlichen Afrika, im tropischen Asien, in China, in Australien, und in den südlichen Vereinigten Staaten, in Mittel- und in Südamerika vor. Es ist oft im Schlamm am Rande von stehendem Wasser zu finden, toleriert auch Brackwasser und ist auch in Meeresnähe zu finden.
4. WISSENSCHAFTLICHE STUDIEN
In einer Meta-Analyse zu kognitiver Leistungsfähigkeit, wie Konzentration und Gedächtnis wurden 12 Studien mit 437 Probanden ausgewertet. Sie zeigte eine verbesserte Kognition, insbesondere gesteigerte Aufmerksamkeitsgeschwindigkeit. (1)

Eine andere plazebo-kontrollierte Studie des Neuropsychology Laboratory der University of Victoria (Kanada) zeigte für Brahmi eine deutliche Verbesserung in der Verarbeitung von visuellen Reizen, der Auffassungs- und Lernfähigkeit und dem Erinnerungsvermögen. Auch konnte die Studie damit aufzeigen, dass sowohl das Kurzzeit- als auch das Langzeitgedächtnis positiv beeinflusst wurde. (2)

In der Ayurvedischen Medizin wird Brahmi vati wird (eine Mischung mit Brahmi) bei Angststörungen am häufigsten angewandt. In einer plazebo-kontrollierten Studie von 2022 zu Generalisierter Angststörung (GAD) wurde Brahmi vati 56 Teilnehmer 500 mg dreimal täglich mit Wasser für 6 Wochen gegeben. Brahmi trägt zur Beruhigung und Entspannung der Gehirnzellen bei und stellt sie bei Erwachsenen in einen normalen Funktionszustand zurück. (3)

In einigen vorklinische Studien zu Schizophrenie zeigte Brahmi eine Wirkung bei kognitiven Defiziten, Ängsten und Depression. Brahmi besitzt auch antiepileptische Eigenschaften, wie durch die Verringerung des Dopaminspiegels von dopaminergen Neuronen in der frontalen Kortexregion des Rattenhirns belegt wird ( Jash und Chowdary, 2014 ). Diese Beobachtungen legen nahe, dass Brahmi die Eigenschaft besitzen könnte, die positiven Symptome der Schizophrenie zu lindern. (5)

Ayurvedische Kräuter, mit Brahmi, wurden in einer 20 monatigen Nichtunterlegenheitsstudie bei 200 Patienten mit 10 mg Olanzapin verglichen. Es wurden keine statistisch signifikanten Unterschiede zwischen beiden Gruppen gefunden, die die Verbesserung positiver und negativer Symptome und die allgemeine Psychopathologie zeigten. Die ayurvedische Gruppe hatte weniger Gewichtszunahme ( Mundewadi et al., 2008 )

5. WIRKUNGSWEISE
Bacopa monnieri weist neuroprotektive, antioxidative und leberschützende Eigenschaften auf ( Rastogi et al., 2012). Grund dafür sind die enthaltenen Saponine Bacosid A und Bacosid B, die für eine Verbesserung der Nervenübertragung im Gehirn verantwortlich sind. Eine bessere Übertragung zwischen den Nerven bedeutet bessere kognitive Fähigkeiten und geistiges Wohlbefinden.

6. ANTIPSYCHOTISCHE WIRKUNG
Die antipsychotische Wirkung von Brahmi ist hauptsächlich die Linderung der kogitiven Symptome. Zu dem hilft es bei allgemeinen Symptomen wie Angst, Stress und Depression [5 ]. Brahmi kann Ihre Stimmung heben und den Cortisolspiegel (ein Stresshormon) minimieren.
7. LINDERUNG DER NEBENWIRKUNGEN VON ANTIPSYCHOTIKA
1. Gehirnschrumpfung und Verschlechterung von negativen und kognitiven Symptomen
AP führen zu Gehirnschrumpfung und damit zu kognitiven Störungen (8). Zudem blockieren sie Dopaminrezeptoren, was zu einer Verschlechterung von kognitiven und negativen Symptomen führt. Brahmi verbessert die Übertragung von Nervenimpulsen und fördern die Reparatur beschädigter Nervenzellen. Aus diesem Grund verbessert es die Aufmerksamkeit, die Konzentration, die Lernfähigkeit und das Gedächtnis. (4)(5)

2. Krebs
90% der Antipsychotika gelten als stark krebseregend (9). In Reagenzglasstudien töten Bacoside in Brahmi Hirntumorzellen ab und hemmen das Wachstum von Brust- und Dickdarmkrebszellen. Forscher sind zu dem Schluss gekommen, dass Antioxidantien und Verbindungen wie Bakoside für die krebshemmenden Eigenschaften von Brahmi verantwortlich sind. (5)

3. Leber- und Nierenschäden
AP werden über die Leber und Nieren abgebaut, belasten diese und können zu Schäden führen. (11) (12). Brahm weist leberstärkende Eigenschaften auf (5).
8. EFFEKTSTÄRKE
Es gab keine direkten Humanstudien zu Schizophrenie und damit keine vergleichbaren PANSS Werte.

Brahmi zeigt in 12 Humanstudien eine deutliche Verbesserung der Kognition. (2) In der Studie über die Wirkung von Brahmi vati bei Ängsten verringerte sich der Schweregrad vom schweren Stadium zum mittelschweren Stadium. Die Depressionsniveaus sanken von leichten auf normative Bereiche. Die Tagesmüdigkeit reduzierte sich von einer mittleren Kategorie auf eine nahezu normale Tagesmüdigkeit. Auch der Nachtschlaf reduzierte sich von schlechter Qualität auf einen nahezu normativen Bereich. Klinische Gesamteindrücke: Schweregrad von mäßig auf leicht reduziert. CGI-Global Verbesserung zeigte "viel Verbesserung". Der Wirksamkeitsindex verbesserte sich bei Brahmi Vati auf eine mittlere Kategorie. Die Lebensqualität verbesserte sich.
9. ALLGEMEINE WIRKUNG
anti-oxidativ
anti-mikrobiell
anti-depressiv
anti-tumoriell
leberschützend
herzschützend
entzündungshemmend
10. ANWENDUNG ALLGEMEIN
psychischen Erkrankungen
Epilepsie
Schlaflosigkeit
Angstzuständen
Konzentrationsschwäche
ADHS (so wirksam Ritalin) (5b)
Alzheimer
Parkinson
Schlaganfall
11. NEBENWIRKUNGEN UND WECHSELWIRKUNGEN
Die Nebenwirkungen von heilpflanzlichen Wirkstoffen sind, insbesondere im Vergleich zu AP, mild und vorübergehend. Wer eine medikamentös behandelte Zweiterkrankung hat, sollte jedoch mögliche Wechselwirkungen in der Apotheke oder mit dem Arzt absprechen.
12. DOSIS UND DAUER
Brahmi-Kapseln enthalten entweder Pulver oder Extrakt. In den oben vorgestellten Studien nahmen die Probanden über 3 Monate hinweg meist 300 mg Brahmi-Extrakt pro Tag ein. 300 mg gilt dabei als mittlere Dosis. In vielen Studien kamen auch zweimal täglich je 300 mg Brahmi-Extrakt zum Einsatz.

Brahmi-Pulver ist weniger konzentriert, weshalb die Hersteller davon höhere Tagesdosen empfehlen: Meist 800 bis 1000 mg aufgeteilt auf zwei Kapseln. Kapseln oder Pulver 2x täglich (gemischt mit Wasser oder Saft) auf nüchternen Magen mindesten eine halbe Stunde vor dem Frühstück und Abendessen einnehmen.
Brahmi wird gerne mit Ashwagandha kombiniert, da beide ähnlich positive Wirkungen auf das Gehirn und das Gedächtnis haben. Ashwagandha, auch Schlafbeere genannt, wirkt beruhigend, weshalb es besonders bei stressbedingten Schlafbeschwerden eingesetzt wird.
13. PRODUKTE UND EINKAUF
b785144a-a69c-5d1a-939b-39884a436c5b?h=520&w=551&sm=clamp Beim Kauf von Brahmi ist darauf zu achten, dass es tatsächlich Brahmi ( Bacopa monnieri ) und nicht Gotu-Kola ( Centella asiatica) ist, da beide unter dem Namen Brahmi erhältlich sind.

Bio-Qualität ist natürlich von Vorteil. Denn Brahmi wird über mehrere Monate
eingenommen und könnte mit Pestiziden belastet sein.

Ein Produkt in Bio-Qualität kostet 15€. Brahmi vati (8 Kräuter) gibt es bei Ebay als Import aus Indien für unter 10€.

Brahmi kann auch als Zimmerpflanze gehalten werden. Im Ayurveda kommen sehr häufig Zubereitungen aus den frischen Brahmi-Blättern zum Einsatz – die Wirkung soll dabei grösser sein als die der Nahrungsergänzungen. Brahmi-Blätter können das ganze Jahr geerntet werden.
14. FAZIT
Die antipsychotische Wirkung beruht hauptsächlich auf der Verbesserung der kognitiven Symptome, wie Konzentration, Lernfähigkeit und Gedächnis. In vorklinischen Untersuchungen zur Schizophrenie, wurde eine Wirkung auf positive Symptome nachgewiesen.

Eine weitere wichtige Eigenschaft ist Vorbeugung vor Psychosen durch den Schutz der Hirn-Blutschranke, da diese bei Schizophrenie-Patienten stärker durchlässig ist. Es kommt zu Entzündungen im Gehirn was ein Ursache für Psychosen ist. (13) (14) (15).

Die neuroprotektiven Eigenschaften von Brahmi auf die Zerstörung des neuronalen Status im Gehirn und die anschließende Regeneration sind gut dokumentiert. Die Pflanze wirkt sich bei täglicher Einnahme über mehrere Monate positiv auf die Nerven und das Gehirn aus. Brahmi regt die Reparatur beschädigter Nervenzellen an und fördern die Übertragung von Nervenimpulsen. (5) (15).

Brahmi vati hat eine angstlösende, antidepressive, schlaffördernde Wirkung und verbessert die Lebensqualität. Es lindert die Nebenwirkungen von AP in dem es der Gehirnschrumpfung entgegenwirkt, Krebs und Leberschäden vorbeugt und hilft. (4) (5)

Ayurvedische Kräuter, mit Brahmi, wurden in einer 20 monatigen Nichtunterlegenheitsstudie bei 200 Patienten mit 10 mg Olanzapin verglichen. Es wurden keine statistisch signifikanten Unterschiede zwischen beiden Gruppen gefunden, die die Verbesserung positiver und negativer Symptome und die allgemeine Psychopathologie zeigten. Die ayurvedische Gruppe hatte weniger Gewichtszunahme ( Mundewadi et al., 2008 )
15. HINWEIS ZUR ANWENDUNG
1. Pflanzliche Medikamente regulieren Abläufe im Körper, die aus dem Gleichgewicht geraten sind und entfalten daher ihre volle Wirkung erst nach einiger Zeit. Eine erste Wirkung ist nach 2 -4 Wochen spürbar.
2. Eine Psychose dauert ca. 1-3 Monate. Die Anwendung von pflanzlichen Medikamenten sollte auf diesen Zeitraum begrenzt bleiben, bzw. nur für Phasen geschehen, wo es die Symptome erforderlich machen. Pflanzliche Medikamente können auch als Sicherheit und Unterstützung beim Ausschleichen von AP genutzt werden. Bei der Vorbeugung und Behandlung von Nebenwirkungen von AP kann die Einnahme Kurweise für eine Zeit geschehen. Eine Dauereinnahme ist besser in der Apotheke zu erfragen, oder mit einem Arzt oder Heilpraktiker abzusprechen.
3. Pflanzliche Medikamente wirken nur auf der körperlichen Ebene, können daher die seelischen Ursachen nicht beheben, nur die Symptome lindern. Psychosen sind Ausdruck eines seelischen Ungleichgewichts und ein Signal der Psyche und können nur auf dieser Ebene geheilt werden. (s. Artikel 5 Ebenen der Heilung).
Ausgewertete Studien und Quellen:
(1) Metaanalyse randomisierter kontrollierter Studien zu kognitiven Wirkungen von Bacopa monnieri-Extrakt, 2014
(2) Die chronischen Wirkungen eines Extrakts aus Bacopa monniera (Brahmi) auf die kognitive Funktion bei gesunden Menschen, 2001
(3) Wirksamkeit von Brahmi vati bei generalisierter Angststörung – randomisierte, doppelblinde, vergleichende klinische Studie, 2022
(4) Pflanzliche Arzneimittel und natürliche bioaktive Produkte als potenzielle Therapeutika: Ein Überblick über die Perspektiven von Pro-Cognitives und Brain Boostern, 2021
(5) Die molekularen Verbindungen der wiederauftauchenden Therapie: Eine Überprüfung der Beweise für Brahmi ( Bacopa monniera ), 2016
(5a) Brimson, J.M., Brimson, S., Prasanth, M.I. et al. The effectiveness of Bacopa monnieri (Linn.) Wettst. as a nootropic, neuroprotective, or antidepressant supplement: analysis of the available clinical data. Sci Rep 11, 596 (2021).
(5b) Bhalerao S, Munshi R, Nesari T, Shah H. Evaluation of Brāhmī ghṛtam in children suffering from Attention Deficit Hyperactivity Disorder. Anc Sci Life. 2013 Oct;33(2):123-30.
(6) https://www.gesundheitsinformation.de/medikamente-bei-schizophrenie.html
(7) https://www.depression-heute.d…e-rolle-der-neuroleptika/
(8) https://www.depression-heute.de/neuroleptika-loesen-das-gehirn-auf/
(9) https://journals.sagepub.com/doi/10.1177/0004867415582231
(10) https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/nahrungsergaenzung/heilpflanzen/brahmi
(11) https://dorsch.hogrefe.com/stichwort/leberfunktionsstoerungen-unter-psychopharmakotherapie
(12) https://www.infomed.ch/screen_template.php?articleid=2387
(13) Alexis M Crockett, Sean K Ryan, Adriana Hernandez Vásquez, Caroline Canning, Nickole Kanyuch, Hania Kebir, Guadalupe Ceja, James Gesualdi, Elaine Zackai, Donna McDonald-McGinn, Angela Viaene, Richa Kapoor, Naïl Benallegue, Raquel Gur, Stewart A Anderson, Jorge I Alvarez. Disruption of the blood−brain barrier in 22q11.2 deletion syndrome. Brain, 2021;
(14) University of Pennsylvania, The immune link between a leaky blood-brain barrier and schizophrenia, ScienceDaily, 20 April 2021,
(15)
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/krankheiten/psychische-erkrankungen/weitere-psychische-erkrankungen/schizophrenie-ursache
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben