Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Diese neuartige Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann und auch die Positivsymptome reduziert.

Seit Jahren praktisch unvermittelbar.

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
268

Ich bin seit Jahren praktisch unvermittelbar auf dem ersten Arbeitsmarkt. Am Anfang habe ich es noch versucht, eine Ausbildung anzufangen. Ich musste aber schnell feststellen, dass der normale Arbeitsmarkt zu viel Stress für mich bedeutet. Ich arbeite nun schon mehrere Jahre in einer Werkstatt für behinderte. Dort fühle ich mich wohl, weil der Druck einfach weg ist.
 
Member
Registriert
26.01.2021
Beiträge
58

Hallo Niggo,

du könntest doch eine medizinische Reha und machen, und danach eine berufliche Reha versuchen. So würdest du langsam an Berufstätigkeit herangeführt.

Ich habe eine gute Bekannte, die auch an Schizophrenie erkrankt ist. Sie fühlte sich erst bei normaler Berufstätigkeit überlastet, und hat später diese beiden Rehas gemacht.


Inzwischen arbeitet sie schon seit Jahren auf den ersten Arbeitsmarkt, 6 Stunden täglich.


 
Oben