Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Registriert
05.11.2020
Beiträge
52

Hallo,

mein Psychiater verschreibt mir seit 2-3 Monaten ständig Tavor. Die Dosis ist 1 mg morgens.

Jetzt mache ich mir Sorgen, dass ich davon süchtig werde.

Zusätzlich nehme ich noch 2 Neuroleptika und Akineton (auch seit ca. 2-3 Monaten).

Was meint ihr, werde ich davon süchtig? Oder ist das harmlos?

Ich mache auch regelmäßig Sport, was eventuell die Sucht reduziert.
 
J

Jackyboy

Guest

Ich habe glaub ich auch 1 so ne weisse Schmelz Tablette gekriegt. Entspricht das der Menge von 1 mg?

Auf jeden Fall sagte man mir dass man es nur 3 Wochen nehmen soll, weil süchtig machend.

Mir wurde es dann auch etwas länger gegeben.
 
TS
E
Registriert
05.11.2020
Beiträge
52

Ja, ist eine Schmelztablette.

Ich nehme es jetzt schon 3 Monate (!) ...

Anfangs morgens, mittags und abends eine Tablette (1mg)... Dann eine Zeit lang nichts. Dann hab ich dem Arzt gesagt, dass ich noch etwas Halluzinatonen habe, dann hat er es wieder angesetzt und zwar morgens 1mg Tavor...

Insgesamt nehme ich es jetzt ca. 1-2 Monate.
 
Member
Registriert
01.03.2019
Beiträge
110

hi,

aus meiner Erfahrung kann ich sagen, das Lorazepam nur für maximal 4 Wochen verschrieben wird.

Ich weiß nicht, wie es woanders ist, aber wenn du Angst hast, das es süchtig machen könnte, würde ich es mit deinem Arzt besprechen und es bestenfalls dann absetzen.
 
New member
Registriert
29.10.2020
Beiträge
11

Tavor ist ein Benzodiazepin, also eher süchtig machen. Setze es auf gar keinen Fall rapide ab, da Lebensgefahr.

Adfd.org oder

Survivingantidepressants.org

Können beim Absetzen helfen
 
Member
Registriert
01.03.2019
Beiträge
110

Habe im Krankenhaus auch Lorazepam bekommen, daher mein Tipp, das man es nicht lange einnehmen sollte. Irgendwer hat glaube ich gesagt, das Benzodiazepine nur in Krankenhäusern verschrieben werden sollte, da man dort besser darauf reagieren könne, wenn der Patient, das Gefühl, er wird abhängig. Ob das aber wirklich so ist, kann ich aufgrund mangelnder Erfahrung schlecht sagen. Den prinzipiell kann man auch ja beim ambulanten Psychiater am nächsten Tag in der Praxis vorstellig werden, um das Gespräch zu suchen. Auf jeden Fall gilt: bei Bedarf immer mit dem Arzt sprechen.
263a.png

 
J

Jackyboy

Guest

Wenn man mehr leiden will muss man nach Gefuehl die Medis selber regeln. Leiden ist nicht das schlechteste.
 
Oben