Willkommen im Psychose-Forum ❤️

Forum mit Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben!

Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötigen oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessert.

Well-Known Member
Registriert
2 Sep. 2022
Beiträge
195
Hallo liebe Forenmitglieder,
ich habe eine Frage bezüglich der Medikamente. Warum ist Aripiprazol 7,5 mg genau so stark wie Risperidon 2 mg? Sollte dann nicht die Rezeptorbelegung auch gleich sein? ( ED50 zB. bei Risperidon bei 2mg, bei Aripiprazol bei unter 1,5 mg). Woran liegt das?

Quellen:
https://psychiatrietogo.de/2020/01/26/antipsychotika-umrechnungstabelle/
https://www.google.com/url?sa=t&sou...MQFnoECBwQAQ&usg=AOvVaw20Tl1S2o_7iC8sHLitDkNV
Screenshot_20230320_190849_Chrome.jpg
Screenshot_20230320_190800_Samsung Notes.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Joy

Well-Known Member
Registriert
5 Aug. 2022
Beiträge
230
Das habe ich mich allerdings auch schon gefragt. Ich folge diesen Thema mal vorsorglich.
 
Member
Registriert
2 Jan. 2023
Beiträge
22
Könnte ein Fehler in der unteren Tabelle sein.
1,5mg Aripiprazol bewirkt bei niemandem was.
Wer das schon mal genommen hat, weiß dass 1.5 mg Aripiprazol nur Plazebowirkung hat.

Obere Tabelle wurde wahrscheinlich mit dem CPZi (Chlorpromazin Index) erstellt, den nimmt man schon immer um neuroleptische Wirkstärke zu vergleichen. Rein nach meiner Erfahrung stimmt die obere Tabelle, die untere nicht.

ED50 soll ja die Dosis sein, die bei 50% der Leute ausreichend wirkt, das werden 1,5mg Aripiprazol nicht sein, eher 15mg.
 
Member
Registriert
2 Jan. 2023
Beiträge
22
Hier findet man 4,8mg als ED50 für Aripiprazol:
ED50 Aripiprazol
Allerdings ist da der ED50 für Risperidon mit 2,8mg pro Tag angegeben.
Also irgendwie findet man da verschiedene Werte. Kommt wohl auf die Studie an.
Wem reichen denn 5mg Abilify? Um ehrlich zu sein ist das eine verhältnismäßig geringe Dosis, und 1,5mg ist homöopathisch und entspricht sicher nicht 2mg Risperidon.
Eventuell sehr schlechte Studie?
Aber alles in allem hast du ja recht, die Werte sollten ungefähr gleich sein.
 
Member
Registriert
14 Nov. 2022
Beiträge
55
Hallo ,ich bin nicht von Fach , aber angeblich definiert sich die ED50% als die Hälfte der maximalen Wirkungsstärke und gibt keine Auskunft zur Dosisanpassung . Das kann man klar sehen , wenn man die Kurven von beiden Medikamenten betrachtet .
Screenshot 2023-03-20 213442.jpg
Screenshot 2023-03-20 213412.jpg


Aus dem beiden Kurven lässt sich sagen :dass die Dosierungsänderungen von beiden Medikamenten von einander abweichen . da es sich nicht um lineare Kurven sondern eine hyperbloische Kurve bei Aripiprazol und eine sigmoidale Kurve bei Risperidon handelt .

Bei der Antipsychotika Umrechnungstabelle von Psychiaterietogo.de findest du die Erklärung am selben Link:
"Es gibt verschiedene Arten, an so eine Umrechnungstabelle zu kommen. Die klassische Variante ist die von Davis 1974 angewendete: Man nimmt sich alle verfügbaren Studien zu Medikamenten einer Gruppe, in der die Studienärzte nicht wussten, welches Medikament sie gaben, aber die Dosis nach der klinischen Wirkstärke anpassen konnten. Dann nimmt man den Mittelwert der jeweils gegebenen Dosierungen und geht davon aus, dass diese Mittelwerte vergleichbar sind. In einer ausgezeichneten Arbeit hat Leucht dieses Vorgehen 2015 für atypische Antipsychotika durchgeführt1. Das PDF der Studie ist kostenlos hier zu laden."
 
Member
Registriert
2 Jan. 2023
Beiträge
22
Das überrascht mich persönlich, das sieht aus als hätte jemand schlecht durch eine handvoll Werte interpoliert.

Alles in Allem heißt das wohl, der ED50 Wert bezieht sich auf die halbe maximale Wirkdosis des einzelnen Medikaments und ist nicht vergleichbar mit anderen, während der CPZi und andere Methoden genutzt werden um Wirkungsstärke zu vergleichen.

...Obwohl man oft liest, ED50 sei die Dosis, die bei 50% der Probanden maximale Wirkung erzielt und nicht die hälfte der Wirkstärke...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben