Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Psychose oder auch nicht?

jovibed615

New Member
Registriert
8 Sep. 2023
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich war vor etwa 3 Monaten im Krankenhaus, da ich Paranoia hatte und das Gefühl hatte permanent beobachtet zu werden.
Diesen Zustand hatte ich davor ein paar Wochen und er spitzte sich irgendwann zu. Ansonsten hatte ich keine Symptome bis auf Unruhe. Zudem hatte ich die Angst Menschen wollen mich vergiften. Ich habe in dieser Zeit normal gearbeitet und Freunde getroffen.

Außerdem hatte ich Gedanken die sich ständig um ein Thema kreisen.
Ich hatte weder Halluzination noch Selbstmordgedanken und wollte nie irgendjemandem etwas tun.

Daraufhin wurde ich relativ zügig als psychotisch eingestuft und mir wurde Risperidon verschrieben. Meine Ärztin sprach von einer ersten psychotischen Episode.

Aktuell bin ich komplett symptomfrei. Ich versuche aktuell zu verstehen ob es sich wirklich um eine Psychose handelte oder ob das nicht bloß Paranoia war kombiniert mit Stress und Depression (Verlust eines Familienmitglieds, 50 Stunden arbeiten/ Woche, Diplomarbeit).

Wie klingt das für euch?
 
Könnte auch ein burn out gewesen sein. Da du sehr überlastet warst/bist hat die Psyche sich gewehrt. Etwas psychotisch warst du da schon. Einige Symptome sprechen dafür. Wie geht es dir heute?
 
Stress kann ja die Erkrankung zun Vorschein bringen.Darum sollte man ja auch nach einem Schub Stress möglichst vermeiden.

Ich hab auch gearbeitet und wusste nicht, dass ich krank bin.Noch heute denke ich, dass ich nicht wirklich an Schizophrenie erkrankt bin, da es bei mir auch besondere Umstände waren,die die Symptome ausgelöst hatten.

Eine zweite Diagnose wollte meine Ärztin, kürzlich als ich sie fragte, nicht machen.
Sie sagte nur, dass ich nicht in das Bild einer schizophrenen Person passe aber die Symptome in der Psychose klar waren.

Wer weiss ob ich wirklich schizophren bin, mir geht es so gut, hab keinerlei Symptome und lebe ein glückliches Leben, das zählt für mich, sogar besser als vor der Episode.
 
@ Freier Kopf,

da hast du sehr viel Glück gehabt. Wenn du es genau wissen willst ob du an Schizophrenie leidest, solltest du die Medikamente absetzen. Wenn du dann noch symptomfrei bist, hast du sicherlich keine Schizophrenie.
 
@Mutzi
An burnout dachte ich auch.
Insgesamt vermute ich das die Diagnose zu schnell getätigt wurde. Dazu kommt noch das ich meine paranoiden Gedanken nie wirklich in ein Handeln umgesetzt habe und immer angezweifelt habe. Aber es hat natürlich auch seinen Grund warum ich im Krankenhaus gelandet bin.

Aktuell geht es mir sehr gut, es hat sich nichts an meinem Leben geändert :)

@FreierKopf
Eine erste Episode deutet ja nicht 100% auf Schizophrenie hin oder irre ich mich?
 
@ Freier Kopf,

da hast du sehr viel Glück gehabt. Wenn du es genau wissen willst ob du an Schizophrenie leidest, solltest du die Medikamente absetzen. Wenn du dann noch symptomfrei bist, hast du sicherlich keine Schizophrenie.
Ja, aber das Risiko geh ich nicht ein, da ich mir mein Leben nicht nochmal zerstören möchte.Ich bin froh so wie es ist.
 
@Mutzi
An burnout dachte ich auch.
Insgesamt vermute ich das die Diagnose zu schnell getätigt wurde. Dazu kommt noch das ich meine paranoiden Gedanken nie wirklich in ein Handeln umgesetzt habe und immer angezweifelt habe. Aber es hat natürlich auch seinen Grund warum ich im Krankenhaus gelandet bin.

Aktuell geht es mir sehr gut, es hat sich nichts an meinem Leben geändert :)

@FreierKopf
Eine erste Episode deutet ja nicht 100% auf Schizophrenie hin oder irre ich mich?
Mein Arzt meinte ja. Wenn alle Symptome passen
 
Zurück
Oben