Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Negativsymptome mit und ohne Tabletten

Niggo

Well-Known Member
Registriert
23 Mai 2021
Beiträge
306
Ich habe Negativsymptome auch ohne Tabletten. Jetzt ist die Frage: ein Leben lang die Tabletten nehmen, weil sich ja durch das Absetzen eh nichts ändert? Oder später nochmal probieren, die Tabletten wegzulassen?
 
Glaube gegen negativ Symptome helfen eh keine Tabletten. Man sagt ja, dass eine Psychotherapie dagegen sinnvoll ist oder manchmal Antidepressiva. Wann hast du denn abgesetzt und wie lange hast du die Tabletten genommen ?
 
Ich beziehe mich da auf Neuroleptika: ich habe Negativsymptome mit und ohne Neuroleptika.
 
Negativ symptome sind so krass schlimm die nehmen das ganze leben auseinander ich muss sagen in der psychose hatte ich herbe lust auf zocken seit den tabletten nich mehr aber ich war auch wärend der psychose gefühlkalt und konzentrationslos
 
Ich kann auch nuch einschätzen ob es vom kiffen kommt oder nich hab bisjetzt nicht aufgehört richtig mit dem kiffen stellt euch vor ich höre auf und nach nem jahr bin ich genesen ich merk auch wenn ich kiffen das meine konzentration extrem nachlässt so stark das ich schon nix mehr sehen kann weil keine konzenzration da is
 
Bei mir sind die Negativ Symptome besser durch Amisulprid. Hatte kurzzeitig gewechselt auf Fluanxol da waren die nicht auszuhalten. Hatte auf Fluanxol gewechselt wegen schwerer Angstzustände wo ich dachte dass sie vom Amisulprid kommen. Sie kamen aber unter Fluanxol auch. Sind wohl Angstattacken von der Psychose.. Amisulprid hat mir am besten geholfen bis jetzt sowohl bei den positiv als auch bei den negativ Symptomen.
 
Zurück
Oben