Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

Negativsymptomatik vs. Chronische Depression

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
204
"Danke"
40

Was mag wohl schlimmer sein? Ich denke eindeutig Negativsymptomatik. Bei einer chronischen Depression bleibt ja meist nichts zurück. In gewisser Hinsicht sind die Symptome natürlich ähnlich, aber wenn genau hinschaut, sieht man doch einen Unterschied
 
K

Kotowegbegleiter

Guest

Depressionen können unter anderen ein Negativsymptom sein. Chronische Depressionen sind also oft eins von vielen Symptomen, dass Schizophrene nebenbei bewältigen, als nur eins der vielen Dinge mit denen sie sich rumschlagen.

Schizophrenie ist eindeutig wesentlich schlimmer als eine Depression. Depressionen sind heute oft heilbar. Schizophrenie ist es nicht.
 
Active member
Registriert
08.05.2021
Beiträge
378
"Danke"
116

10-15 % aller rezidiv-Depressiven nehmen sich das Leben. Depressionen sind nicht zu unterschätzen. Es kommt immer auf die Schwere der Erkrankung an. Es gibt genau so Menschen mit leichter oder schwerer Schizophrenie, wie es auch Mnschen mit leichter oder schwerer Depression gibt. Vielleicht sind die Schizophrenen im Schnitt schlimmer drann, aber einen Wettkampf kann man da nicht drauß machen. Schlussendlich sind es nur beides Wörter, hinter dem sich zahlreiche individuelle Leidensgeschichten verbergen.
 
K

Kotowegbegleiter

Guest

20% der Schizophrenen nehmen sich das Leben.
1f61b.png
Natürlich ist es kein Wettkampf wer schlimmer dran ist. Aber wenn es einer wäre, würden wir gewinnen.
 
Oben