Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Massenstreik am 8.01.

FreierKopf

Well-Known Member
Registriert
26 Sep. 2022
Beiträge
1.318
Ich finde es gut, dass es am kommenden Montag zu einem Massenprotest kommen soll in Deutschland.Es kann nicht angehen dass die Regierung durch ihr Fehlverhalten, die Schulden,die sie gemacht hat auf jeden einzelnen von uns umlegt.

Hätte ich nicht einen neuen Job würde ich mitmachen,aber dann droht die fristlose Kündigung.

In vielen Städten wird sich die Bevölkerung versammeln,wie gerne wäre ich dabei.


Macht jemand von Euch mit?
 
Ich mache bei solchen Veranstaltungen nicht mit..
Mir sind das zu viele Menschen auf einem Haufen. Ich würde mich überhaupt nicht wohl fühlen..

Und ja.. meine Arbeit im Krankenhaus stehen und alles liegen zu lassen, wird schwierig.
 
Auf jeden Fall lohnt es sich diesbezüglich zu streiken.

Ich laufe aber nicht mit, weil es mir zu anstrengend ist.

Werde es aber im TV verfolgen.
 
Ich finde das übertrieben, da ich an keine Umlegung von Schulden glaube, also da ein anderes politisches Verständnis habe.
Die Regierung kann nur Schulden aufnehmen oder abbezahlen, etwa indem Steuern gesenkt oder erhöht werden.

Jetzt scheinen sich die Bauern einzumischen, die vorher und überhaupt viele Subventionen bekommen haben und deshalb solche zu solchen Streiks aufrufen.

Im Grunde ist das politische eine Umverteilung an Mitteln und den Bauern scheint es sehr gut gegangen zu sein, wenn man sich anschaut, mit was für Traktoren diese auffahren, dann sollten diese auch verstehen, dass es Menschen gibt, die vorher viel mehr unter der Sparpolitik gelitten haben und jetzt eben mal andere dran sind.

Ich finde trotz allem macht unsere Regierung einen guten Job, vieles könnte besser sein und vieles Problem haben wir der Vorgängerregierung zu verdanken.
Schulden kann man nur auf die Bevölkerung umrechnen, also der Staat kann keine 10000e von jeder Einzelperson verlangen und tut das nicht. Eine Neuverschuldung würde vermutlich sogar die Inflation bremsen, da weniger Geld im Umlauf wäre und insofern die Wirtschaft auch Investitionen braucht in die Zukunft, also erneuerbare Energien und anderes kann und sollte man weiterhin vorantreiben.

Die Politik an sich passt, es ist meiner Meinung nach eher die Opposition die sich wie Rebellen aufspielen und scheinbar keine Wahlergebnisse akzeptieren können.
Klar braucht es Veränderungen nach 20 Jahren Merkel, das Land wurde in der Zeit heruntergewirtschaftet und jetzt braucht es dringend Investitionen und Reparaturen an der Infrastruktur.
Die schwarze Null treibt die Inflation nur voran, was auch nur Arbeitgebern zugutekommt, da Lohnsteigerungen in dem Ausmaß kaum realisierbar sind.
 
Ich finde das übertrieben, da ich an keine Umlegung von Schulden glaube, also da ein anderes politisches Verständnis habe.
Die Regierung kann nur Schulden aufnehmen oder abbezahlen, etwa indem Steuern gesenkt oder erhöht werden.

Jetzt scheinen sich die Bauern einzumischen, die vorher und überhaupt viele Subventionen bekommen haben und deshalb solche zu solchen Streiks aufrufen.

Im Grunde ist das politische eine Umverteilung an Mitteln und den Bauern scheint es sehr gut gegangen zu sein, wenn man sich anschaut, mit was für Traktoren diese auffahren, dann sollten diese auch verstehen, dass es Menschen gibt, die vorher viel mehr unter der Sparpolitik gelitten haben und jetzt eben mal andere dran sind.

Ich finde trotz allem macht unsere Regierung einen guten Job, vieles könnte besser sein und vieles Problem haben wir der Vorgängerregierung zu verdanken.
Schulden kann man nur auf die Bevölkerung umrechnen, also der Staat kann keine 10000e von jeder Einzelperson verlangen und tut das nicht. Eine Neuverschuldung würde vermutlich sogar die Inflation bremsen, da weniger Geld im Umlauf wäre und insofern die Wirtschaft auch Investitionen braucht in die Zukunft, also erneuerbare Energien und anderes kann und sollte man weiterhin vorantreiben.

Die Politik an sich passt, es ist meiner Meinung nach eher die Opposition die sich wie Rebellen aufspielen und scheinbar keine Wahlergebnisse akzeptieren können.
Klar braucht es Veränderungen nach 20 Jahren Merkel, das Land wurde in der Zeit heruntergewirtschaftet und jetzt braucht es dringend Investitionen und Reparaturen an der Infrastruktur.
Die schwarze Null treibt die Inflation nur voran, was auch nur Arbeitgebern zugutekommt, da Lohnsteigerungen in dem Ausmaß kaum realisierbar sind.
Was die Bauern anbelangt sehe ich das anders, was Milchbauer von dem Verkauf an Milch bekommen ist lächerlich zum Bspl. Was die Traktoren anbelangt, mit was für Maschinen sollten sie auffahren, wenn nicht intakte Geräte.


Diese Regierung hat uns in die Verschuldung getrieben, wie lange hat e gedauert bis sie den Haushalt 24 verabschieden konnten.
Zudem fließen so viele Gelder einfach in andere Länder, hier sollte darauf geachtet werden, dass eben keine Schulden gemacht werden.
Ich stehe jedoch nicht hinter der AFD dies möchte ich hier klarstellen.
 
Ich finde es gut, dass es am kommenden Montag zu einem Massenprotest kommen soll in Deutschland.Es kann nicht angehen dass die Regierung durch ihr Fehlverhalten, die Schulden,die sie gemacht hat auf jeden einzelnen von uns umlegt.

Hätte ich nicht einen neuen Job würde ich mitmachen,aber dann droht die fristlose Kündigung.

In vielen Städten wird sich die Bevölkerung versammeln,wie gerne wäre ich dabei.


Macht jemand von Euch mit?
Sehe ich genauso ich kann das komplett verstehen dass ein massenstreik kommt..

Meine beste Freundin hat mir heute morgen gesagt dass die Bahn auch in ganz Deutschland angeblich streiken soll.... Da sollte die Regierung mal einsehen was sie damit angerichtet hat und vielleicht bewegt sie das auch zum Nachdenken deswegen finde ich das eigentlich ganz gut dass das gemacht wird ich hoffe dass es was bewirkt weil der neue Bundeskanzler Olaf Scholz ist für die Katz 😔

Die Mehrheit der Deutschen sind mit ihm nicht zufrieden... Und auch die ampelregierung ist kein Stück besser.

ES MUSS ENDLICH WAS GESCHEHEN!!

SELBST DIE NORMALVERDIENER MÜSSEN INZWISCHEN ZUR TAFEL DA DAS GELD SONST VON HINTEN KAUM NOCH REICHT ODER ES RELATIV ENG WIRD.😔

Traurig eigentlich genug Geld haben sie ja... Anstatt das Geld in sinnlose Projekte reinzustecken wäre es eher sinnvoller den Leuten mehr Geld zur Verfügung zu stellen.👍
 
Sehe ich genauso ich kann das komplett verstehen dass ein massenstreik kommt..

Meine beste Freundin hat mir heute morgen gesagt dass die Bahn auch in ganz Deutschland angeblich streiken soll.... Da sollte die Regierung mal einsehen was sie damit angerichtet hat und vielleicht bewegt sie das auch zum Nachdenken deswegen finde ich das eigentlich ganz gut dass das gemacht wird ich hoffe dass es was bewirkt weil der neue Bundeskanzler Olaf Scholz ist für die Katz 😔

Die Mehrheit der Deutschen sind mit ihm nicht zufrieden... Und auch die ampelregierung ist kein Stück besser.

ES MUSS ENDLICH WAS GESCHEHEN!!

SELBST DIE NORMALVERDIENER MÜSSEN INZWISCHEN ZUR TAFEL DA DAS GELD SONST VON HINTEN KAUM NOCH REICHT ODER ES RELATIV ENG WIRD.😔

Traurig eigentlich genug Geld haben sie ja... Anstatt das Geld in sinnlose Projekte reinzustecken wäre es eher sinnvoller den Leuten mehr Geld zur Verfügung zu stellen.👍
Mehr Geld.... Naja

Eher mehr Gehalt für die Mühe und harte Arbeit.

Es gibt so viel Hilfe und Unterstützung vom Staat. Das Bürgergeld wurde vor kurzem erhöht. Es gibt diejenigen die ruhen sich darauf aus.. und sehen kein Grund sich zu bemühen und eigenes Geld zu verdienen. Viele nutzen das aus.
 
Mehr Geld.... Naja

Eher mehr Gehalt für die Mühe und harte Arbeit.

Es gibt so viel Hilfe und Unterstützung vom Staat. Das Bürgergeld wurde vor kurzem erhöht. Es gibt diejenigen die ruhen sich darauf aus.. und sehen kein Grund sich zu bemühen und eigenes Geld zu verdienen. Viele nutzen das aus.
Da stimme ich dir zu.Darum finde ich es auch gut, dass das Bürgermeister gekürzt werden soll, wenn man nicht arbeitswillig ist und keine angemessene Arbeit annimmt
 
Moin 😊 ja die wegen dem bürgergeld ist was anderes....die zu faul zum arbeiten sind ... Die meinte ich auch nicht...ich meinte nur die Leute die aufgrund von Krankheit nicht arbeiten können, wofür sie ja nichts können zbs oder wegen dem verdienst bei der Arbeit ja 😊

Bin gerade wach geworden 🙏konnte wieder seit langem 8 Stunden schlafen , echt toll 😍

Wünsche euch ein wunderschönes Wochenende ✌️😊☕
 
Moin 😊 ja die wegen dem bürgergeld ist was anderes....die zu faul zum arbeiten sind ... Die meinte ich auch nicht...ich meinte nur die Leute die aufgrund von Krankheit nicht arbeiten können, wofür sie ja nichts können zbs oder wegen dem verdienst bei der Arbeit ja 😊

Bin gerade wach geworden 🙏konnte wieder seit langem 8 Stunden schlafen , echt toll 😍

Wünsche euch ein wunderschönes Wochenende ✌️😊☕
Moin Marci,

Die Erkrankten meinte ich diesbezüglich.auch nicht!!!!!!!!!
 
Es gibt so viel Hilfe und Unterstützung vom Staat. Das Bürgergeld wurde vor kurzem erhöht. Es gibt diejenigen die ruhen sich darauf aus.. und sehen kein Grund sich zu bemühen und eigenes Geld zu verdienen. Viele nutzen das aus.
Kennst du jemanden, der sich darauf ausruht? Ich finde, das ist so ein Klischee, was immer weiter gegeben wird, spricht man aber mit Leuten, die Bürgergeld beziehen, wollen die meisten arbeiten, finden aber keine passende Stelle. Oder wenn sie es nicht wollen, gibt es auch Gründe dafür. Gesunde Menschen wollen ja etwas tun, ist das nicht so, liegt meistens auch Krankheit vor und ich glaube dieses "Arbeitslose ruhen sich auf dem Bürgergeld aus" kommt von Stigmatisierung psychischer Krankheiten. Uns wird als Betroffenen ja oft Faulheit vorgeworfen, ich finde da sollten wir solche Aussagen hier nicht noch weiter verbreiten und unterstützen.
 
Zumal die Lösung sicherlich nicht ist, den ärmsten der Gesellschaft noch mehr wegzunehmen. Das Geld ist da, die Reichen dürfen halt nur drauf sitzen bleiben.
 
Kennst du jemanden, der sich darauf ausruht? Ich finde, das ist so ein Klischee, was immer weiter gegeben wird, spricht man aber mit Leuten, die Bürgergeld beziehen, wollen die meisten arbeiten, finden aber keine passende Stelle. Oder wenn sie es nicht wollen, gibt es auch Gründe dafür. Gesunde Menschen wollen ja etwas tun, ist das nicht so, liegt meistens auch Krankheit vor und ich glaube dieses "Arbeitslose ruhen sich auf dem Bürgergeld aus" kommt von Stigmatisierung psychischer Krankheiten. Uns wird als Betroffenen ja oft Faulheit vorgeworfen, ich finde da sollten wir solche Aussagen hier nicht noch weiter verbreiten und unterstützen.
Da gebe ich dir Recht!!!
endlich mal jemand, der das so sieht ich glaube das ist im arbeitsleben auch nicht immer so leicht eine richtige Arbeit zu finden und von bürgergeld loszukommen...etc.Pipapo das manche sagen die ruhen sich darauf aus ist er für mich ein trugschluss natürlich gibt es immer wieder Leute die sofort zum Arbeiten sind und sich gerne vom Staat ernähren lassen aber eben halt auch ganz andere Dinge wo versucht wird einen Job zu finden aber man nicht angenommen wird oder sonstiges also man darf oder kann auch nicht alle über einen Kammm scheren.👍

Ist meiner Meinung nach ein schwieriges Thema könnte man sehr lange darüber diskutieren!

Dennoch ist es halt trotzdem so dass ich der Meinung bin dass die Menschen schon etwas mehr Geld verdient hätten der Staat soll uns nicht reich machen ,aber so dass man wenigstens sich mehr was leisten kann und sich nie Sorgen machen braucht , bezüglich Lebensmittel und andere Besorgungen für Haushalt und Co.
 
Kennst du jemanden, der sich darauf ausruht? Ich finde, das ist so ein Klischee, was immer weiter gegeben wird, spricht man aber mit Leuten, die Bürgergeld beziehen, wollen die meisten arbeiten, finden aber keine passende Stelle. Oder wenn sie es nicht wollen, gibt es auch Gründe dafür. Gesunde Menschen wollen ja etwas tun, ist das nicht so, liegt meistens auch Krankheit vor und ich glaube dieses "Arbeitslose ruhen sich auf dem Bürgergeld aus" kommt von Stigmatisierung psychischer Krankheiten. Uns wird als Betroffenen ja oft Faulheit vorgeworfen, ich finde da sollten wir solche Aussagen hier nicht noch weiter verbreiten und unterstützen.
Schön dass du wieder BACK bist @maxi ... Habe dich immer gerne gelesen und du hast immer in meinem Thema geschrieben ich bin immer noch ohne Medikamente in zwei Wochen sind es 8 Monate..
Wie geht's dir denn?
 
Schön dass du wieder BACK bist @maxi ... Habe dich immer gerne gelesen und du hast immer in meinem Thema geschrieben ich bin immer noch ohne Medikamente in zwei Wochen sind es 8 Monate..
Wie geht's dir denn?
Danke :) Finde deine Beiträge auch immer spannend zu lesen und freut mich sehr, dass es bei dir so gut klappt ohne Medikamente! Mir geht's auch gut so weit, hatte zwischenzeitlich einen kleinen Rückfall mit Wahngedanken, aber den habe ich gut überstanden, ohne dass es sich zu einer Psychose entwickelt hat, also alles im grünen Bereich.
 
Kennst du jemanden, der sich darauf ausruht? Ich finde, das ist so ein Klischee, was immer weiter gegeben wird, spricht man aber mit Leuten, die Bürgergeld beziehen, wollen die meisten arbeiten, finden aber keine passende Stelle. Oder wenn sie es nicht wollen, gibt es auch Gründe dafür. Gesunde Menschen wollen ja etwas tun, ist das nicht so, liegt meistens auch Krankheit vor und ich glaube dieses "Arbeitslose ruhen sich auf dem Bürgergeld aus" kommt von Stigmatisierung psychischer Krankheiten. Uns wird als Betroffenen ja oft Faulheit vorgeworfen, ich finde da sollten wir solche Aussagen hier nicht noch weiter verbreiten und unterstützen.
Wir müssen hier unterscheiden:
1. Menschen mit Erkrankungen
2.Menschen ab einem gewissen Alter,die kein Arbeitgeber mehr nimmt,(obwohl sie ja alle Leute mit Erfahrungen haben wollen)
3.alleinerziehende Mütter, die kleine Kinder haben
4.junge Menschen, denen von zu Hause aus vorgelebt wird, dass das einzig Wahre Bürgergeld ist
5.die die einfach nicht arbeiten wollen und ja diese Menschen gibt es
5.dann haben wir noch die Menschen mit Migrationshintergrund wo es dauert bis sie einen Job annehmen können, einfach weil sie Deutsch lernen müssen und erst eine Arbeitsgenehmigung brauchen.


So da haben wir mal eine Auflistung. Ich finde es völlig gerechtfertigt Leuten das Geld zu kürzen wenn sie arbeitsfähig sind. Aber nicht wollen, weil sie meinen ,dass arbeiten Schwachsinn ist, weil sie mit dem ganzen Zuschüssen mehr in der Tasche haben als mit Arbeit und wenn man arbeitet muss man ha was tun.

Alles die aus gerechtfertigten Gründen nicht arbeiten können, den sei das Geld gegönnt,denn wir sind ein Sozialstaat.Ich habe auch schon mal Geld vom Staat bekommen,insofern kenn ich beide Seiten.

Man muss halt immer differenzieren
 
Wir müssen hier unterscheiden:
1. Menschen mit Erkrankungen
2.Menschen ab einem gewissen Alter,die kein Arbeitgeber mehr nimmt,(obwohl sie ja alle Leute mit Erfahrungen haben wollen)
3.alleinerziehende Mütter, die kleine Kinder haben
4.junge Menschen, denen von zu Hause aus vorgelebt wird, dass das einzig Wahre Bürgergeld ist
5.die die einfach nicht arbeiten wollen und ja diese Menschen gibt es
5.dann haben wir noch die Menschen mit Migrationshintergrund wo es dauert bis sie einen Job annehmen können, einfach weil sie Deutsch lernen müssen und erst eine Arbeitsgenehmigung brauchen.


So da haben wir mal eine Auflistung. Ich finde es völlig gerechtfertigt Leuten das Geld zu kürzen wenn sie arbeitsfähig sind. Aber nicht wollen, weil sie meinen ,dass arbeiten Schwachsinn ist, weil sie mit dem ganzen Zuschüssen mehr in der Tasche haben als mit Arbeit und wenn man arbeitet muss man ha was tun.

Alles die aus gerechtfertigten Gründen nicht arbeiten können, den sei das Geld gegönnt,denn wir sind ein Sozialstaat.Ich habe auch schon mal Geld vom Staat bekommen,insofern kenn ich beide Seiten.

Man muss halt immer differenzieren
Ja deswegen meinte ich auch es ist ein langes komplexes Thema was man länger diskutieren müsste um da auf ein passendes Ergebniss zu kommen würde es eine längere Diskussion erfordern 🥲🙃

Haste gut aufgelistet....so schaut's nämlich aus!👍
 
Danke :) Finde deine Beiträge auch immer spannend zu lesen und freut mich sehr, dass es bei dir so gut klappt ohne Medikamente! Mir geht's auch gut so weit, hatte zwischenzeitlich einen kleinen Rückfall mit Wahngedanken, aber den habe ich gut überstanden, ohne dass es sich zu einer Psychose entwickelt hat, also alles im grünen Bereich.
Oh das tut mir aber leid 😐 Gott sei Dank hast du nochmal die Kurve bekommen! 💚💪🥳 hast du medikamentös etwas verändert oder hat es sich von allein wieder zurückgebildet mit gewissen Maßnahmen?

Ganz Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir👍
 
Danke :) Finde deine Beiträge auch immer spannend zu lesen und freut mich sehr, dass es bei dir so gut klappt ohne Medikamente! Mir geht's auch gut so weit, hatte zwischenzeitlich einen kleinen Rückfall mit Wahngedanken, aber den habe ich gut überstanden, ohne dass es sich zu einer Psychose entwickelt hat, also alles im grünen Bereich.
Ja klappt ganz gut , wenn der Schlaf stimmt ,fühle ich mich wohl und ausgeglichen... In den letzten Tagen war es in der Einrichtung mal richtig laut und ich hatte viel zu wenig Schlaf bekommen und das hatte mir psychisch zugesetzt, da hatte ich in den letzten Tagen leichte Symptomatik. Aber nichts schizophrenes...

Letzte Nacht habe ich 8 Stunden geschlafen und dadurch geht es mir heute wieder sehr gut...
Ich werde jetzt jeden Tag immer vorsorgen und habe meine Möglichkeiten geändert... So dass ich jede Nacht ausreichend schlafen kann denn ich weiß nämlich woran das lag es kam insgesamt fünf bis sechs gründe zusammen die dafür gesorgt haben, das es mit den Schlaf , nicht so gut gewesen ist gepennt und dann die eine Nacht davor nur zwei und dann macht es schon sehr viel aus wenn man die Nacht jetzt wieder durch pennt...

Ich habe mir 6 Möglichkeiten ausgesucht -nach 12 Uhr keinen Kaffee mehr trinken und der Kaffee sollte deutlich schwächer sein.

Weniger mich mit gewissen Themen am Handy beschäftigen die mich immer aufgewühlt hatten..

Mehr ruhephasen und viel Entspannung und positive Gedanken.

Abends zwei Stunden lang nicht mehr am Handy sein bevor dem Schlafen.

Abends mich in ein entpannungszustand versetzen.

Fantasiereisen imaginäre Welten und Schafe zählen....
Wenn starke Lautstärke besteht Ohren zudecken mit Ohropax oder anderem Zeug.
Außerdem vor 21 Uhr ins Bett gehen.
Das hat der letzte Nacht wunderbar geklappt das mache ich jetzt immer so 💚💪🥳
 
Zurück
Oben