Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Ist es besser in einem Heim zu wohnen oder in einer Wohnung?

blablabla

Well-Known Member
Registriert
5 Nov. 2020
Beiträge
163
Hallo,

Was ist besser für Schizophrenie erkrankte? In einem Heim zu wohnen oder zu Hause oder in einer Wohnung?
 
Ich wohne jetzt in einer therapeutischen Wohngemeinschaft. Da hab ich einmal die Woche eine Stunde ein Gespräch mit dem Wohnbetreuer. Und eine Gruppenstunde wo wir wg interne Probleme mit dem Wohnbetreuer besprechen können. Zur Zeit bin ich sehr froh dass ich in der TWG wohnen kann. Auf lange Sicht möchte ich aber auch wieder in eine eigene Wohnung. Vielleicht noch 1 oder 2 Jahre in der TWG um richtig stabil zu werden. Dann würde ich mir gern wieder eine eigene Wohnung suchen. Es gibt ja auch betreutes Einzelwohnen. Vielleicht wär das dann der nächste Schritt für mich.
 
Hallo,

Was ist besser für Schizophrenie erkrankte? In einem Heim zu wohnen oder zu Hause oder in einer Wohnung?
Das kann dir kein Mensch zu 100 Prozent sagen, weil jeder Krankheitsverlauf von den betroffenen Menschen anders ausfällt. Einige kommen in einer TWG oder in einem betreuten Wohnen besser zurecht als in einer eigenen Wohnung. Andere Betroffene kommen besser klar, wenn sie alleine in eine eigene Wohnung leben, wo sie ihre Ruhe haben und wenig privaten häuslichen Stress durch Mitbewohner ausgesetzt sind. Es ist aus meiner Sicht eine individuelle Entscheidung wie man wohnen und leben möchte. Ich würde z. B. sehr gerne in meinem Wohnmobil leben, weil ich schon immer auf großer Reise mit einem Wohnmobil unterwegs sein wollte. Aktuell wohne ich im Gästezimmer meines Elternhauses. Laut Theorie wäre eigentlich der nächste Schritt für mich, eine eigene Wohnung zu suchen, um wieder komplett alleine im Leben zu stehen und nicht im Elternhaus zu versauern. Jedoch hänge ich in einer ausgeprägten Negativsymptomatik fest.
Ich würde jeden Betroffenen empfehlen verschiedene Wohnformen in Abhängigkeit seiner Persönlichkeit und seines Menschentyps auszuprobieren. Bevorzugend sind natürlich erst einmal Wohnformen mit einem betreuenden Charakter, weil in solcher Art und Weise des Wohnens immer betreuende Personen nach dem Rechten sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mir ist meine eigene Mietwohnung viel lieber. Ich erhalte mir gern meine Unabhängigkeit.
Einsam bin ich nicht, treffe mich einmal in der Woche mit meinen (erwachsenen) Kindern und manchmal mit meiner Schwester.
Ich habe gern meine Ruhe, nutze meine Zeit zum Sprachenlernen und manchmal Programmieren.
 
Meiner Meinung nach finde ich eine eigene Wohnung besser.. man lernt unabhängig zu sein, Eigenverantwortung,
Selbstständigkeit und man hat seine Privatsphäre.

Aber wenn du auf Hilfe angewiesen bist.. und nicht mit deinem Leben klar kommst, dann wäre ein betreutes wohnen besser.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zurück
Oben